Wer hat Erfahrungen mit vorzeitigen Wehen................

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2joschi 23.10.10 - 09:30 Uhr

Guten Morgen an alle Mit#schwanger,

war am Do. bei meiner FÄ, da ich in der Nacht zweimal tierische Unterleibskrämpfe hatte. Dort stellten sie leichte Wehentätigkeit fest.
Wurde jetzt krank geschrieben und bekam ein Medikament, Spiropent.
Außerdem nehm ich noch Byrophyllum auf Anraten meiner Hebi.
Mein MUMU ist aber noch fest verschlossen und der GMH nicht verkürzt#schwitz

Meine FÄ hat mir keine Bettruhe verordnet, sie hat nur gemeint, ich soll es was langsam tun, nichts Schweres heben und mich nicht überanstrengen.

Heute Nacht hatte ich wieder ein Ziehen, aber das war bei weitem nicht so schlimm wie Donnerstag Nacht.

Dauert es bis das Medikamtent anschlägt, hat jemand Erfahrungen mit diesem Medikament????? Was könnte ich noch tun. Stopf mich ja schon zusätzlich mit Magnesium voll!!!!!!!!!!!!#schmoll
Hab solche Panik dass ich ins KH muß und da bis zur Entbindung nicht mehr rauskomm...........................#schock#schock

Außerdem habe ich wahnsinnig Angst um meine Prinzessin#zitter#zitter
Ich bin doch erst in der 26. SSW!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Vielleicht kann mir jemand ein paar gute Tipps geben!!!!!!!!!!!!!

lg und vielen Dank

Beitrag von baby-no-2 23.10.10 - 09:38 Uhr

Hi,

ja ich leider....

Lag bereits 3x im KH wegen Wehen und GMH Verkürzung. Im September war mein MuMu 2 fingerbreit auf. Habe sofort die Lungenreife bekommen.Angefangen hat es bei 23+6!!!

Ich habe hochdosiertes Magnesium und Wehenhemmer am Tropf bekommen. Außerdem STRENGE Bettruhe..

Bis zur Entbindung bleibst Du nicht da.... Ich lag 12 Tage, 9 Tage und genau 1 Woche.

Mittlerweile habe ich eine Haushaltshilfe für 6 Stunden am Tag und natürlich ein BV!!!

Sollte am WE was sein, würde ich Dir raten ins KH zu fahren, auch mit dem Wissen das Du drin bleiben mußt.

Bin jetzt 31. SSW, verliere zwar Fruchtwasser, aber keine Wehen ect.
Will auf jeden Fall bis 36+1 durchhalten (bis 1.12!!!)

Viel liegen, liegen und liegen

LG Antje mit Celine(8), Romy(2) und Babyboy? inside (31.SW)

Beitrag von ..sternchen.. 23.10.10 - 09:56 Uhr

Guten Morgen meine Liebe,

ich war um diese Zeit auch im KH wg. vorzeitiger Wehentätigkeit
uuuuund wir haben fleißig durchgehalten!!! (Bin heute in der 38. SSW
angekommen.)
In meinem Freundes- und Bekanntenkreis habe ich auch sehr viel davon
gehört und komischerweise auch immer um die gleiche Zeit.
Bei Allen ists gut gegangen. Teilweise wurd sogar übertragen.
Ich will Dir damit nur Mut machen!!! Bei Dir hörts sich noch ganz gut an.
(Ich hatte damals z.B. schon nen verkürzten GMH...)
Solange Du die Gefahr nicht unterschätzt und fleißig die Füßchen still hälst,
wird schon alles gut gehen!!!

Ich drück Dir jedenfalls gaaaaanz fest die Daumen!!!

VLG
Sabrina

Beitrag von 2joschi 23.10.10 - 10:35 Uhr

Danke, dass ist lieb und macht mir Mut!!!!!#liebdrueck#blume

Ich schone mich ja schon, schon seit SS-Beginn eigentlich. Ich pass auf, dass ich nichts Schweres hebe etc.
Aber mir fällt das Liegen etc. sehr schwer, weil ich eigentlich immer ein aktiver Mensch war bzw. bin.
Ich weiß, ich mache es für meine Kleine.

Ich hab heute nur durchgesaugt, das ist ja nicht anstrengend!!!! Oder darf man das auch nicht?????#gruebel
Ich darf ja aufstehen und laufen.

Beitrag von ..sternchen.. 23.10.10 - 10:52 Uhr

Oh man... dass kenn ich sooo gut.
Bin auch nicht dafür geboren, aufer Couch vor mich hin zu gammeln...
Ich hab das immer so gemacht: Schön ausruhen, ne Kleinigkeit erledigen
und direkt wieder Füße hoch!!
Ich bin der Meinung, Dein Körper sagt Dir wenn's zuviel ist und gibt Dir n
Zeichen. Versuch Dich aber wirklich auf das Wichtigste zu beschränken!
Und scheu Dich nicht wieder und wieder beim Onkel Doc aufer Matte zu
stehen!!

Hör immer schön in Dich rein! ;-)

Beitrag von sudika 23.10.10 - 10:45 Uhr

hey du,
kann dich und deine angst um dein baby sehr gut nachvollziehen,lag auch in der 27.ssw im kkh wg wehen,zumal ich die garnicht gespürt hatte...war wg magenkrämpfen zur sicherheit dort,dann hat man am ctg die kontraktionen festgestellt...

war vor 5 tagen bei meinem fa,der hat dann wieder wehen festgestellt,aber mumu zu und gmh 4cm,also nicht verkürzt..hab auch keine bettruhe verordnet bekommen und sonst auch keine maßnahmen.

mach keine panik,leg dich hin und füße hoch und sonst auch nix anstrengendes tun,dann wirds hoffentlich..
ach und nicht heiß duschen und am besten sitzend,das haben die mir noch im kkh mitgegeben,da durfte ich garnicht duschen...das löst wohl auch wehen aus..

wünsche dir alles gute&behalt die nerven ;)

LG sudi+BabyBoy 33.SSW

Beitrag von 2joschi 23.10.10 - 10:51 Uhr

Danke für den Tip!!!!! Ich laß mir in der Badewanne wenig Wasser ein und setz mich da rein (kein heißes Vollbad) und wasche mich dann!!!

Ich gönne mir immer wieder am Tag Ruhepausen und leg die Füße hoch. Aber nur liegen kann ich nicht!!!!!

Ich vermeide auch anstrengende Tätigkeiten. Meinst Du kurz die Wohnung durchsaugen ist ok???? Ist ja eigentlich nicht anstrengend............#kratz
Ich weiß, dass ist eigentlich nebensächlich, aber die Wohung hätt das schon mal wieder nötig. #hicks

lg

Beitrag von sudika 23.10.10 - 11:07 Uhr

nein nix mit saugen,ich durfte noch nicht einmal mein frühstück selbst holen,geschweige denn hausarbeiten wie saugen... es ist für dich vllt nicht anstrengend,aber das merkst du nicht und hast dann wieder wehen,glaub mir..mach nix,lass dir helfen von freunden,deinem partner...
ich hab mir von meiner mami helfen lasse,sie kommt 1xdie woche,da wir 70km voneinander entfernt wohnen,bei mir staubts auch,aber hauptsache dem kleinen gehts gut..

lg

Beitrag von 110385 23.10.10 - 10:50 Uhr

Ich bin mit dem zweiten Kind schwanger und hab das zweite Mal seit der 20.SSW. mit vorz. Wehen und verkürztem GMH zu kämpfen. Lag auch eine Woche im KH am Wehentropf. Mittlerweile bin ich zu Hause - habe aber schon seit acht Wochen Bettruhe. Das nervt mich TOTAL aber was soll man machen?! Bei meiner Tochter lag ich insgesamt 14 Wochen im Bett. Denn da hat sich in der 20.Woche sogar ein Trichter gebildet. Jetzt bin ich in der 30.SSW. angelangt und muss noch bis zur 34.SSW. liegen. Ich bin heilfroh wenn die Zeit vorbei ist aber hinterher hat man ja ein schönes Ergebnis :-)

Bei dir klingt alles noch nicht so schlimm. Rate dir aber dennoch dich viel zu schonen und so oft es geht sich hinzulegen. Das Medikament kenne ich nicht. Aber wenn es ein wehenhemmendes Mittel ist dann kann es trotzdem passieren das es hin und wieder im UL zieht. Das ist bei mir auch so. Aber wenn es stärker wird oder regelmäßig dann soltest du ins KH.
Alles Gute!!!

Beitrag von hebigabi 23.10.10 - 14:27 Uhr

Ab und an darfst du dieses Ziehen trotzdem haben- und das ist auch normal.

Da deine Wehen garnicht MM-wirksam sind würd ich versuchen nicht jedes Ziehen gleich über zu bewerten!

Ich hatte vorz. Wehen ab der 28 SSW- stationär mit Wehenhemmer- und regelmäßigen Wehen mit verkürztem CK.

Gekommen ist meine Tochter dann 1 Tag vorm Termin!

Also - einfach mal Ruhe antun und ab und mal Ziehen und zwacken ist schon ganz okay!

LG

Gabi