Trinkt immer nur 80-100ml- schlimm??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von widderbaby86 23.10.10 - 09:55 Uhr

Guten morgen!

Ich habe letzte Woche angefangen, Emily abzustillen. Wir haben jetzt die morgen- und vormittagsflasche "ersetzt". Sie trinkt aber immer nur zwischen 80 und 100ml. Es liegen dann 3 bis 3,5 Stunden zwischen den beiden Mahlzeiten. Nach der morgenflasche schläft sie meist auch sofort noch mal ein...
Ist das ok so oder zu wenig?? Ich nehme die Aventflaschen und derzeit den Sauger mit der 2. Meine Hebi meinte, der reicht erst mal. Oder meint ihr, es liegt vielleicht daran?? Das es ihr zu lange dauert oder so??

Lg, Steffi mit Emily Sophie

Beitrag von zweiunddreissig-32 23.10.10 - 10:05 Uhr

Und wo ist das Problem??? Wenn ihr die 100 ml für 3,5 Stunden ausreichen, braucht sie halt nicht mehr. Beim "zu wenig" würde sie dann jede Stunde kommen;-) Der 2er Sauger beim Avent hat die Löcher nicht größer, sondern es sind halt 2 statt 1. Sie sind immer noch kleiner als z.B. beim NUK. Du kannst ruhig 3er Sauger nehmen, es wird ebenso lang dauern.

Beitrag von widderbaby86 23.10.10 - 10:07 Uhr

"Problem" ist, dass meine Hebi meint, es wäre zu wenig für ihr Alter, weil sie eh eine zierliche ist (6900g auf 68cm) und sie solle mindestens um die 160ml trinken...

Beitrag von zweiunddreissig-32 23.10.10 - 10:18 Uhr

Jeder Baby ist halt anders, es gibt zierliche, obwohl sie viel Nahrung bekommen. Wenn sie nicht will, kannst du auch nicht in sie reinstopfen! Welche Nahrung gibst du ihr denn? Falls sie zunehmen MUSS, versuch mal mit 1-er oder 2-er Milch(die von Hipp Bio, Beba haben keinen Zucker ausser Laktose). Wenn sie noch auf Perzentilen liegt und der Arzt kein Bedenken hat, musst du sie nicht über Hunger füttern.
Sie kommt jetzt in eine Bewegungsphase, vielleicht wird sie bald mehr Hunger haben.

Beitrag von nini00 23.10.10 - 11:04 Uhr

huhu

ich denke die kleinen nehmen sich was sie brauchen! beim stillen weiss man ja auch nicht was sie da wirklich trinken! ;-)
meine hat mit 6mon. 180 ml getrunken und bis heute trinkt sie nicht mehr...

lg

Beitrag von sharizah 23.10.10 - 15:04 Uhr

Es ist wenig. Unserer hatte teilweise auch solche Mengen drauf.
Aber was will man schon machen? Reinpressen geht nicht.
Kannst höchstens dahinter sein, dass sie auch regelmäßig alle 3-4 Std trinkt.

Das einzige, das sein KANN, ist eine Kuhmilchunverträglichkeit, die sich MANCHMAL in so geringen Mengen bemerkbar macht. Ich glaub aber eher nicht.
Wenns dich beruhigt, lass es vom Arzt abklären.