myom festgestell in der 12.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von auszweimachdrei 23.10.10 - 10:17 Uhr

hallo...
seit mitte der woche hatte ich schmerzen im unterleib und bin gestern sicherhaltshalber zu meinem FA gegangen um sicher zustellen ob es unserem würmchen gut geht.
mein FA hat ein myom an der gebärmutterwand festgestellt.
vielleicht hat jemand erfahrungen damit gemacht und kann mir mehr dazu sagen.

habe jetzt eine woche ruhe verordnet bekommen und dann sehen wir nach ob es sich noch weiter vergrössert hat, immoment ist es 1,5cm gross/klein.

danke schon jetzt für eure antworten

Beitrag von pedy 23.10.10 - 10:35 Uhr

Hallo
ich habe auch ein Myom an der Gebärmutterwand, zu mir wurde nur gesagt man muss es beobachten.

Habe aber auch keine Probleme.....

Bin gespannt auf die Antworten der anderen.

Liebe Grüße
Pedy 7SSW#ei

Beitrag von goodmorning2007 23.10.10 - 12:31 Uhr

Hallo
ich hatte auch ein Myom,es saß oben an dem Rand also nicht unten!
Dieses war wie ein Tennisballgroß,weil das durch die Hormone größer wird!
Dadurch hatte ich zwischendurch immer mal Blutungen!
Und es drückte stark auf die Fruchtblase!
Deshalb hatte ich immer son doffen Druck nach unten,desso weiter die Schwangerschaft war!
Aber letzendlich ging alles gut und meine Maus kam nur nach Wehentropfeinleitung nach 14Tage über dem TERMIN!
Also man sollte schon drauf achten ,wenn man denkt es stimmt was nicht lieber zum Doc!
Bei mir hatte sich ein Trichter gebildet in der 27ssw durch den Druck und deshalb .lag ich 3 Wochen (Bettruhe )im Krankenhaus!
Die im Krankenhaus meinten ,ich soll froh sein es bis zur 34ssw zu schaffen ,tja und man sieht ich hab es viel länger geschaft!
Hab aber auch immer gesagt ich gehe trotzdem über Termin:-)
Viel Glück und höre immer auf dein Inneres!
LG

Beitrag von blueeyes36 23.10.10 - 12:35 Uhr

Guten Morgen!

Ich hatte schon vor der 1. Schwangerschaft 2 Myome (1 davon bekannt). Das eine lag aber so weit unten, dass es nicht operiert werden konnte.
In der Schwangerschaft wuchs dies bekannte nun aufgrund der Hormone auf 6x6 cm an (riesig) und war genau unterm Köpfchen. Ich hatte aber die ganze Schwangerschaft über GAR KEINE Beschwerden oder gar Schmerzen. Ich wurde diesbezüglich überwacht und 4 Wochen vor der Geburt wurde in der Uniklinik geguckt, wo das Myom im Verhältnis zum Kopf war. Sie stellten fest, dass der Kopf am Myom vorbei war und ich hätte eine normale Geburt haben können. Da ich aber während der Geburt einen Stillstand hatte, bekam ich nach 18 Std. Wehen leider doch noch nen Kaiserschnitt. Hatte aber nichts mit dem Myom zu tun.
6 Monate nach der Geburt wurde mir das 2 Myon (was vorher nicht bekannt war) wegoperiert. Das andere (6x6 cm) bildete sich so weit zurück, dass es kaum noch sichtbar war. Sie haben es drin gelassen, da die OP zu riskant wäre. Der Oberarzt sagte, ich hätte 1 SS damit gut überstanden, es ist wieder super klein und wenn ich wieder schwanger sei, dann würde man es eben wieder überwachen.
Bin jetzt in der 6. Woche..... ;-)

Mach Dir keine Sorgen - meine Freundin wurde mit 6 Myomen schwanger und hat jetzt ihr gesundes, süßes Mädchen im Arm!

LG und alles Gute
Maike