wie kann ich meine milchbildung reduzieren.. dringend.. !!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunshinebirgit 23.10.10 - 11:38 Uhr

hallo zusammen,
vielleicht hat ja jemand von euch ein paar tips was ich noch außer pfefferminztee /salbeitee machen kann um meine muttermilch zu reduzieren.
Ich hab leider diesmal wieder sooo viel milch, dass der kleine gar nicht mit schlucken nachkommt... die brüste sind auch sehr schnell nach dem stillen wieder prall gefüllt und schmerzen. Ich muss jetz schon vor dem stillen ein wenig abpumpen damit der kleine überhaupt trinken kann..
hat einer von euch einen guten ratschlag für mich... ich dreh noch durch.
Vielen lieben Dank...
Schönes Wochenende euch allen..
LG Sunshinebirgit

Beitrag von blinki.bill 23.10.10 - 11:59 Uhr


Hallo du

eventuell solltets du statt abpumpen, die Milch ausstreichen, da da sabpumpen die Milchbildung fördert.

Ansonsten glaube ich soll mann die Brust, denke nach den Stillen. kühlen.
Eng sitzende Bhs anziehen.

Die tees trinkst du aj schon.
LG

Beitrag von sandram85 23.10.10 - 12:27 Uhr

Nicht abpumpen sondern ausstreichen. Evtl. deine Trinkmenge reduzieren, falls du sehr viel trinkst. Die Tees, haben mir sehr gut geholfen. Ansonsten noch zusätzlich salbei-bonbons lutschen. Dein BH enger stellen, so das deine Brüste, höher sind.

Zum ausstreichen: Vorher warmes körnerkissen oder warmenwaschlappen drauf. Dann weiten sich die kanäle und die milch kann gut abfließen. Dann immer mit leichtem Druck zur Brustwarze hin ausstreichen. Nach dem ausstreichen kühlen! Ganz wichtig. So ziehen sie die Kanäle wieder zusammen und es kann nicht so schnell Milch nachproduziert werden. Kühlen kannst du z.B. mit einer Windel. Pampers unter Wasserhahn halten ab ins Gefriefach. Das ist super!

Aber bloß nicht mehr abpumpen, denn so kurbelst du die milchbildung wieder an...

Beitrag von lilly7686 23.10.10 - 12:33 Uhr

Hallo!

Bitte nicht abpumpen! In deinem Fall ist das gar nicht gut!
Denn das Abpumpen regt die Milchbildung noch mehr an.
Besser ist einfach ein bisschen ausstreichen. In kreisenden Bewegungen.

Außerdem kannst du die Brust etwas kühlen vor dem Stillen.

Alles Liebe!

Beitrag von steffi0413 23.10.10 - 13:41 Uhr

Hallo Sunshinebirgit,

Versuche nur an einer Seite pro Mahlzeit stillen, wenn das Baby kurz nach der Mahlzeit Hunger hat, noch einmal die gleiche Seite anbieten. Du kannst sogar 2-3 Stunden lang die gleiche Brust anbieten (egal ob er 1x oder 10x in diesem Zeitraum trinken möchte). Je öfters die Brüste prall sind, desto weniger Milch wird produziert. Du musst aber sehr aufpassen, dass die andere Brust nicht zu voll wird, also wenn sehr spannt, streiche ein wenig Milch mit der Hand aus, aber nur soviel, dass Du dich erleichterst.

Was noch helfen kann:
Nicht zusätzlich nachpumpen
Nach dem Stillen die Brust kühlen
Salbeitee trinken (wirkt entwässernd) max. 4 Tassen pro Tag
Mit engen BHs würde ich aber vorsichtig sein, dass kann schnell zu Milchstau führen. #zitter

Gegen zu starken Milchspendereflex vor dem Stillen ein wenig Milch ausstreichen (was Du ach schon machst) und eine Stillposition wählen wo die Milch gegen die Gravitation fliessen muss.

LG
Steffi

Beitrag von espace 23.10.10 - 18:46 Uhr

Viel kühlen
Trinkmenge reduzieren, zur not nur noch Salbeitee trinken
Phytolacca D6 oder wenns nicht hilft D1 nehmen.

Beitrag von sunshinebirgit 23.10.10 - 19:31 Uhr

Vielen Dank an alle .. ja das mit dem aussteichen bekomm ich einfach ned hin .. meine hebi hat es mir schon gezeigt aber irgendwie klappt das ned.. werd das gleich mal mit kühlen versuchen..
lg sunshinebirgit

Beitrag von rensch76 23.10.10 - 21:59 Uhr

kleiner tipp zum kühlen (von meiner hebamme, da ich milchstau hatte) quarkwickel!
riecht etwas und ist wenn er getrocknet ist etwas unangenehm auf der haut aber es wirkt super!
meine hebamme meinte eigentlich dass weisskohl das beste ist zum entzündung ziehen, vielleicht kühlt das auch? retterspitz äußerlich ist auch gegen entzündung, kühlt auch etwas aber nicht so gut wie der quark.

toitoitoi! renate.

Beitrag von steffi0413 24.10.10 - 19:56 Uhr

Hallo Sunshinebirgit,

wenn ausstreichen nicht klappt, kannst Du vor dem Stillen auch ganz ruhig ein wenig abpumpen, dass der Kleine trinken kann.
Das ist ein Missverständnis, dass Abpumpen die Menge erhöht, Ausstreichen aber nicht. Das Wesen ist wann und wieviel. ;-)

LG
Steffi