sind Männer einfach so??? Oder missinterpretiere ich das?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von kaltesherz0907 23.10.10 - 11:41 Uhr

Hallo. ich hab vor kurzem mal gepostet, dass der KV von leonie sich wieder bei uns gemeldet hat. Seit der Geburt bestand nur sporadisch Kontakt (letztes jahr hat er sie 1x gesehen glaub ich). Ging aber immer von ihm aus. Er hat si8ch einfach nicht gemeldet. (lebt nur 5min mit dem Auto entfernt.)

so, vor ein paar Wochen fragte er mich dannn, ob ich mit ihm was trinken gehe?! Ich fragte ihn, ob er denn seine Tochter sehen wollte, na auch, aber primär wolle er mit mir was weggehen....(#kratz ). Fand ich schon komisch....dachte 1 Woche drüber nach und sagte ihm schließlich ab. Fragte ihn aber vorher mal, ob er denn seine Freundin noch habe. nein, wie wären nicht mehr zusammen.... aha.#gruebel Fragte mich dann auch, ob ich jemanden hätte, nein habe ich nicht.

seitdem meldet er sich immer mal wieder. Kam so ca. 1x die Woche vorbei. diese Woche waren wir bei ihm...klappte auch soweit alles ganz gut . leonie ist sehr offen und versteht sich gut mit ihm (sie weiß aber NOCH nicht WER er genau ist).

da es gut klappt, habe ich ihn zum Essen eingeladen. Er hatte keine Zeit. Telefonierte mit mir und sagte mir dann er würde zu "jana" fahren (wohnt weiter weg, seine Ex).#kratz Klang irgendwie so,....als ob da wieder was läuft.

Jetzt bin ich irritiert. ich meine, ich bin nicht verliebt in ihn, aber ich hatte das Gefühl, dass ER den Kontakt gesucht hat. (nicht nur zu seiner Tochter, auch zu mir.) Jetzt erzählt er mir wieder von seiner Ex. Was mich echt nicht interessiert #aerger

Was macht der denn nun? Bei uns und bei ihr? Hä? ich weiß nicht, ob ich das alles falsch interpretiere....aber ich hatte schon das gefühl, dass er mit mir anbandeln will. (habe das anfangs wie erwähnt TOTAL abgelehnt, weil viel schief gelaufen ist zw. uns). Aber er macht ständig Komplimente, hält den Kontakt und irgendwie weiß ich auch nicht....

Nächste woche geht leonie auf einen Kindergeb. und er wollte gerne mit #kratz

keine Ahnung wie ich das alles deuten soll.

Beitrag von xxtanja18xx 23.10.10 - 12:17 Uhr

Weißt du was da hilft??

Ein direktes Gespräch mit Ihm suchen..fragen was er genau will...denke dann hättest du eine Antwort ;-)

Beitrag von kaltesherz0907 23.10.10 - 12:21 Uhr

Das möchte ich aber nicht. ich möchte nichts zerreden.

Bei uns ist das schwierig, es ist so viel passiert. Er macht halt eben so einige Andeutungen, komplimente, aber ich möchte ihn auch nicht unter Druck setzen, indem ich ihn drauf anspreche.

Beitrag von windsbraut69 23.10.10 - 12:58 Uhr

Mein Eindruck wäre, dass er nach der (vorübergehenden) Trennung Ersatz für seine Ex gesucht hat und Du ihm eingefallen bist.

Ich würde den Kontakt auf die Vater-Kind-Treffen beschränken.

Gruß,

W

Beitrag von kaltesherz0907 23.10.10 - 17:40 Uhr

ja, dieses ungute Gefühl beschleicht mich auch.

Andererseits war daauch der Gedanke "vielleicht wird ja doch noch alles gut?!

Beitrag von windsbraut69 24.10.10 - 08:54 Uhr

Ich kann verstehen, dass Du Dir was erhoffst, allerdings scheint die Basis für solche Hoffnungen momentan nicht so doll zu sein.

Rein theoretisch (in der Praxis hält man sich ja meist nicht an die eigenen dollen Ratschläge) würde ich erstmal sehr streng darauf achten, den Kontakt auf Vater und Kind bzw. Euch als Eltern zu beschränken, also nichts allein zu zweit unternehmen und Aktivitäten zu Dritt nur dann, wenn
es für Eure Tochter nötig ist, falls sie mit ihm allein noch nicht zurecht kommt. Wenn Du das ne Weile durchhältst, wird sich ja zeigen, welches Interesse hinter seinem plötzlichen Engagement steckt.

LG,

W

Beitrag von nele27 23.10.10 - 13:43 Uhr

Hi,

um zu vermeiden, dass Du einfach nur der Lückenbüßer bist (danach hört es sich leider an) würde ich im Moment keine Ebene mit ihm suchen, sondern stattdessen den Vater-Kind-Kontakt fördern.

Falls er wirklich wieder was von Dir will - was Du ja zu hoffen scheinst - wird er Dir das schon mitteilen und auch nicht mehr zu Jana fahren. Solange er das tut, will er auch nicht richtig. Hält sich mM nach eher mehrere Optionen offen #gruebel

LG, Nele

Beitrag von kaltesherz0907 23.10.10 - 17:42 Uhr

ja, daher hab ich beim 1. mal auch nein gesagt. ich hatte ein ungutes Gefühl. aber seitdem der Ontakt "hielt" was er sonst nie tat....habe ich überlegt.....

Beitrag von silbermond65 23.10.10 - 14:05 Uhr

Es ist aber besser,du weißt ,was sache ist.
Hört sich fast so an,als wenn er dich als "Ersatzknochen" brauchte und an seiner Tochter nicht wirklich Interesse besteht.

Beitrag von zahnweh 23.10.10 - 13:47 Uhr

gute Frage. Alle sicher nicht, aber einige.

der KV meiner hat sich schon während der SS immer wieder an mich rangemacht, nämlich dann, wenn mit einer anderen grade Schluss war und er nicht allein sein wollte.

Habe dann klar gestellt: Kontakt zum Kind gerne. Wir sind ELTERN, aber KEIN Paar. Das hat er ein paar mal versucht, dann nicht mehr. Allerdings zeigte sich auch schnell, dass er zum Kind keinen Kontakt mehr wollte. Kein Interesse. Und nur eine Beziehung eingehen oder vortäuschen (auch mir selbst gegenüber, wenn keine wirklichen Gefühle de Verliebt seins da sind), macht für mich wenig Sinn.

Daher hab ich mir überlegt, was ich selbst will. Für das Kind, für mich und wie sich beides vereinabren lässt.

So kam ich zu dem Entschluss - den ich ihm auch klar und wiederholt und direkt gesagt habe: Kontakt zum Kind gern, er ist der Vater. Aber Liebes-Beziehung keine. Eltern"beziehung" ja.
Das wollte er dann auch nicht. Alles oder nichts bzw. durch das Kind Macht über mich...

Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen und Ereignisse kamen hinzu, so dass ein Kontakt nicht mehr da ist. Aber da sind weit heftigere Sachen vorgefallen, die mit damals nichts/nur sehr weit am Rande was zu tun haben.

Beitrag von ciocia 23.10.10 - 15:58 Uhr

Ja, so denken die Väter oft. Sie hat ein Kind von mir und wird ewig auf mich warten! Du hast es gut ausgedrückt- durch KInd Macht über mich. Mein Ex darf natürlich eine Freundin haben und seine Zukunft planen, ich soll unsere Tochter erziehen, am besten für immer solo bleiben und ihm nachtrauern#aerger

Und wenn seine Beziehungen nicht gut laufen, immer ein warmes Plätzchen bei uns haben. Darauf können solche Ex-Kollegen lange warten.

Gruß

Beitrag von manavgat 23.10.10 - 20:39 Uhr

Entweder er sucht eine soziale Auffangstation oder schlicht was nettes für's Bett.

In beiden Fällen hätte ich keine Lust dazu.

Gruß

Manavgat

Beitrag von kaltesherz0907 23.10.10 - 20:59 Uhr

ich vermute es geht ums Bett. Danke für deine Meinung. Vielleicht brauchte ich das mal um klar zu sehen, auch wenns unschön ist irgendwie :-(