Wie war eure Nacht mit den kleinen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von newlife22 23.10.10 - 12:11 Uhr

Mein kleiner war von2-5uhr wach und ließ sich nicht hinlegen. Immer gleich wieder aufgestanden und gebrüllt wie am Spieß.
Ich kam mir so hilflos vor und wusste nicht was ich machen sollte.So waren wir dann 3 Std. wach und das kenne ich gar nicht von ihm. Er schläft immer durch und auch jetzt am Tag ist er unausstehlich und läßt sich aber nicht hinlegen und weint ganz schlimm.(keine Temperatur etc.)
Er ist jetzt 1,5J alt.... ist da nochmal so ein Wachstumsschub? - Ich kann mir all das nicht erklären.
Oder liegts vielleicht an dem Vollmond, der war ja schon heftig heut Nacht, aber das Kinder schlechter schlafen bei Vollmond.. dran hab ich eigentlich noch nie geglaubt.
Wie war denn die Nacht bei euch?
Mfg sandra

Beitrag von hippogreif 23.10.10 - 12:31 Uhr

Wachstumsschub? Vollmond?
Also, ich glaube nicht an so´n Zeugs. Ich denke, entweder wird Dein Kind krank/bekommt Zähne oder er hatte eben einfach ne schlechte Nacht. Das gibts ja bei uns Erwachsenen auch.
Ich würde es einfach mal beobachten. Hat er sonst keine Krankheitsanzeichen?
Drück Dir die Daumen, dass ihr heute Nacht besser schlafen könnt.

Beitrag von tanja478 23.10.10 - 12:38 Uhr

Huhu,

unsere Nacht war bei uns auch schlimm. Sie wollte nicht ins Bett. Hat geschrien, als wenn man sie abschlachten will. Letztendlich ist sie um 22 Uhr eingeschlafen.
Sowas kennen wir auch überhaupt nicht von ihr. Keine Ahnung was das war. Hoffe, sie schläft jetzt gleich schön. Sie ist nämlich total fertig #gaehn

LG Tanja und Emma, 19 Monate

Beitrag von knutschy 23.10.10 - 12:54 Uhr

Hallo,

Fabians Nacht war entgegen der anderen Super.

Aber ich konnte ab 3:30 nicht mehr schlafen und sass ab 4 Uhr am Rechner #kratz

Liebe Grüße Anja

Beitrag von britta87 23.10.10 - 12:58 Uhr

Hallo.
Also die Nacht ging bei uns aber der Abend war der Horror!!
Bin in der 27ssw und kann momentan nicht ganz so gut mit Stress umgehen wie sonst. Naja Mia hat jedenfalls auch gebrüllt wie am Spieß, erst um halb zehn ist sie ins Bett und ist eingeschlafen. Zwei versuche davor haben nicht geklappt. Leider sind einmal meine Nerven mit mir durch und hab sie angebrüllt sie soll jetzt aufhören zu Brüllen... Hatte sofort n schlechtes gewissen und hab sie sofort aufn Arm genommen und sie getröstet und bin mit ihr runter...#schmoll
Das war echt n sch... Abend...
Aber jetzt schläft sie seid viertel nach eins ganz lieb...#verliebt
Lg und viel Kraft!

Beitrag von annahoj 23.10.10 - 13:03 Uhr

mhm...irgendwie habe ich schon das gefühl, dass sich der vollmond auf das schlafverhalten meiner kleinen auswirkt, denn IMMER wenn vollmond ist, schläft sie schlecht #kratz

aber meistens klappt es dann, wenn sie bei uns weiterschläft :-)

Beitrag von amadeus08 23.10.10 - 13:57 Uhr

also ich schlafe definitiv schlecht bei Vollmond OHNE dass ich mir dessen bewusst bin, dass mal wieder Vollmond ist. Mir ist das eigentlich egal und ich schaue da nicht danach, aber wenn ich wieder mal total schlecht geschlafen habe, dann schaue ich manchmal in den Himmel und sehe, aha Vollmond, alles klar. Viele Kinder reagieren auch auf Vollmond, manche auf auf Neumond, andere hingegen werden überhaupt nicht davon beeinflusst. Das ist so wie mit der Wettefühligkeit und anderen Dingen. Ich zum Beispiel reagiere extrem auf Stromleitungen, also ich meine die Überlandleitungen. Einmal waren wir in einem Wald spazieren, wo ich noch nie war. Plötzlich ging es mir richtig schlecht und ich fühlte mich total unwohl und wusste überhaupt nicht was los war, bis ich dann sah, dass hinter der Baumreihe Strommasten standen. Dann sind wir weg davon und vorbei wars mit dem Spuk, insofern ist das auch keine Einbildung. Ist einfach so, der eine reagiert mehr, der andere weniger.
Allerdings gibts auch einen Schub und zwar in der 76ten Woche. Unser Kind ist direkt am ET geboren und ist jetzt mit etwas über 17 Monaten 75 Wochen alt, insofern könnte es bei Euch auch sein, je nachdem wie alt Dein Kind genau ist und wann halt ET war.
Natürlich gibts auch andere Ursachen wie beginnender Infekt, Zähne etc.........
Bei uns war die Nacht auch nicht gut. Mein Kleiner hat viel geweint und war irgendwie genervt und sehr unruhig, allerdings sind wir halt im Schub. Ob der Vollmond bei ihm ne Rolle spielt weiß ich gar nicht. Ich habe bei ihm noch nicht drauf geachtet.
Lg

Beitrag von cludevb 23.10.10 - 14:25 Uhr

Hi!

Auch wenn hier andere Meinungen sind:

Meine Jungs schlafen prinzipiell einen Tag vor Vollmond und am Vollmond schlechter als sonst! Sowohl der Kleine wie auch der Grosse und am Grossen hab ich das jetzt seit fast 3 Jahre effektiv beobachten können... immer wenns schlechte Nächte gab und ich dann am nächsten morgen auf Vollmondkalender gegangen bin (weil ich nachts einfach nicht dran gedacht hab, schalusien aufzuziehen und rauszugucken :-p) wars Vollmond oder kurz davor!

Ich brauch dir also nicht erzählen wie die letzten beiden Nächte bei uns aussahen... abends schlecht einschlafen und ein paar Mal im Wohnzimmer stehen (tun beide sonst nicht), nachts aufwachen (gern mit alptraum) usw #schwitz

Nimm deinen Zwerg auf den Arm, kuschel ein paar Minuten und probier ihn wieder hin zu legen... geht wieder vorbei ;-)

LG Clude, Lukas (bald 4) und Michel (1,5)

Beitrag von angel2110 23.10.10 - 14:33 Uhr

Hallo.
Ich gehöre zwar noch nicht hier her, aber ich gebe trotzdem mal meinen Senf dazu :-p
Unsere Nacht war auch grausam. Eigentlich schon die letzten 3 Nächte.
Eingeschlafen ist die Kleine super. Bis ich um halb eins ins Bett bin war ich nur 1 mal wegen ihrem Schnuller bei ihr.
Viertel nach eins war ich dann schon wieder drin und um kurz nach zwei war die Nacht erstmal rum. Kurz nach vier kam ich dann endlich wieder in mein Bett. Um halb acht war die Nacht endgültig vorbei.
Das kenne ich so auch nicht. Denn eigentlich schläft sie durch bis 5/6 Uhr, kriegt ihre Flasche und schläft nochmal bis halb neun.
Bin gespannt auf die nächste Nacht #zitter

LG angel mit Isabell *14.11.2009