sie ist ganz furchtbar wund

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nadine1013 23.10.10 - 13:28 Uhr

Hallo,

ich hoffe, es kann mir jemand einen Rat geben.

Meine Kleine (knapp 15 Monate alt) hat seit ein paar Tagen einen ganz schlimmen wunden Popo. Ich kenn das von ihr überhaupt nicht, ist das erste Mal.
Es ist richtig dick und rot, schon fast wie Ausschlag. Zuerst waren auch kleine weiße Pickelchen da, aber jetzt ist es einfach nur noch feuerrot. Auch an den Schamlippen.
Es scheint jetzt nicht schmerzhaft zu sein, jedenfalls lässt sie sich ganz normal wickeln, aber es sieht wirklich schlimm aus. Kann mir gar nicht erklären, wo das herkommt. Sie isst und trinkt nichts anderes als sonst auch.
Sie hat allerdings gerade 1 oder 2 (kann es nicht genau erkennen, weil sie mich nicht gucken lässt) Zähne unten bekommen. Kann das daran liegen? War bisher bei den anderen Zähnen jedenfalls nicht so.
Was kann ich denn machen, dass es besser wird? Würdet ihr deswegen zum Arzt gehen, falls es bis Montag nicht besser geworden ist? Geht man dann zum Kinderarzt mit sowas? Sorry, hab echt gar keinen Plan im Moment.

Danke für eure Hilfe.

LG, Nadine mit Helena (29.07.2009) + Babyboy 24. ssw

Beitrag von pretty-mama 23.10.10 - 13:41 Uhr


Hallo,

ich würde mir heute Mirfulan-Salbe aus der Apotheke holen.Wenn es bis Montag nicht besser wird, würde ich zum Kinderarzt fahren.

lg Tanja

Beitrag von vite-vite 23.10.10 - 13:42 Uhr

Hallo Nadine,

mein Sohn bekommt immernoch bei jeder Infektion einen Pilz. Hat er damals auch bei jedem Zahn bekommen.
Und ich denke deine Tochter hat auch einen Pilz. Wir haben immer vorsichtig Multilind Creme aus der Apotheke drauf gemacht.
Früher haben wir auch immer versucht die Stellen vor dem eincremen mit Tee zu behandeln, (schwarzen Tee kochen die Beutel abkühlen lassen und auflegen). Viel mehr kann man leider nicht machen. Achso, wir haben den Po dann auch nicht mit Feuchttüchern sauber gemacht sondern mit warmen Wasser und Waschlappen, um die Haut nicht noch zusätzlich zu reizen. Mach dir keine Sorgen es ist bestimmt bald alles verheilt.


LG,

Julia

Beitrag von melmystical 23.10.10 - 13:42 Uhr

Bei uns hat Zink-Salbe immer super geholfen. Die würde ich heute noch aus der Apo holen.

Dann versuchen möglichst viel Luft an den Popo zu lassen.

Wenn es bis Montag nicht besser ist, würde ich zum Arzt gehen.

Beitrag von koerci 23.10.10 - 13:50 Uhr

Wir haben auch gerade Zinksalbe benutzt, und es war nach 2 Tagen viel, viel besser. Würde ich mal versuchen.

Ansonsten wirklich zum Arzt gehen!

Beitrag von agrokate 23.10.10 - 13:45 Uhr

Hallo Nadine,

das könnte eine Windeldermatitis sein.
Hier mal Bilder davon:
http://www.google.de/images?hl=de&q=windeldermatitis&um=1&ie=UTF-8&source=univ&ei=pcnCTPusFJS7jAfbnrW4BQ&sa=X&oi=image_result_group&ct=title&resnum=2&ved=0CDQQsAQwAQ

Ich würde, falls es nicht besser wird, aufjedenfall zum Kinderarzt gehen, der verschreibt Dir eine Creme gegen den Pilz und die wirkt meist auch sehr schnell.
Falls es kein Pilz ist, hilft bei uns Heilwolle sehr gut (gibt es in der Apo zu kaufen und wird in die Windel gelegt)-ansonsten beim Wickeln sehr gut trocknen lassen und evtl. ohne Windel mal laufen lassen;-)!

Gute Besserung!
agrokate!

Beitrag von nadine1013 23.10.10 - 13:58 Uhr

Ja, so etwa sieht das aus, nur nicht ganz so ausgebreitet.

Beitrag von nadine1013 23.10.10 - 13:59 Uhr

Danke euch, hab ja schon fast befürchtet, dass es ein Pilz sein könnte :-(

Dann werd ich mal versuchen rauszufinden, ob jetzt noch eine Apotheke bei uns offen hat.

Beitrag von gslehrerin 23.10.10 - 14:16 Uhr

Heilerde!!! (Luvos Heilerde 2)

Das hilft 1a bei Wundsein und wirkt auch gegen einen evt. Pilz. Damit ist das morgen schon viel besser.

LG
Susanne

Beitrag von herzchen81 23.10.10 - 15:23 Uhr

Wir haben von Feuchttüchern und Wasser auf Öltücher (gibt es von der Rossmannmarke) umgestellt, alternativ kann man auch mit herkömmlichen Olivenöl reinigen. War ein Tip meiner Hebamme und hat uns super geholfen #winke ansonsten: ganz oft die Windel wechseln und ab und zu auch mal ein paar Minuten mit nacktem Po strampeln lassen :-D manchmal hilft es schon auf eine Super saugfeste WIndel umzusteigen (zb Pampers active) mit Salben und Cremes hatte ich entweder keinen , wenig oder nicht anhaltenden Erfolg #kratz

Beitrag von loonis 23.10.10 - 16:19 Uhr



Könnte auch ein Pilz sein ....

Keine Feuchttücher verwenden...
nur mit Einmalwaschlappen max, säubern u. klarem Wasser ...

Multilind Heilsalbe hat bei uns geholfen...

Ansonsten schwöre ich auf Bübchen Wundschutzcreme ,wenn
es nur leicht gerötet ist...

LG Kerstin

Beitrag von teddy- 23.10.10 - 17:01 Uhr

Genau#pro!!! Multilind hilft uns bei allem is die beste Salbe die ich kenne!!!:-)


Lg Steffi:-)

Beitrag von miau2 23.10.10 - 18:55 Uhr

Hi,
du solltest es mit einer normalen Wundsalbe (wir haben die von Weleda, wirkt Wunder bei unseren beiden) probieren. Keine Feuchttücher benutzen, nur mit Wasser reinigen oder auch mit schwarzem Tee. Viel frische Luft dran lassen.

Wenn es damit nicht besser wird solltest du vom Arzt klären lassen, ob es ein Pilz ist. WENN es einer ist kann der dir dann das passende verschreiben. Wenn nicht, und du trotzdem eine Salbe gegen Pilz (wie dir ja hier nahegelegt wurde) anwendest kann es dazu kommen, dass du einen Pilz "heranzüchtest", der auf den Wirkstoff nicht mehr reagiert. Ähnlich wie bei zu früh abgebrochenen oder zu häufigen Antibiotikabehandlungen kann es auch bei Pilzen dazu kommen. Dass die Mittel zum Teil freiverkäuflich sind ändert daran nichts!

Ich würde KEINE Anti-Pilzsalbe auf eigene Faust anwenden, sondern nur, wenn durch den Arzt festgestellt wurde dass es auch wirklich ein Pilz ist.

Zum Kinderarzt geht man mit so etwas, wenn es mit den üblichen Mitteln - Wundsalbe, wickeln mit Wasser usw. - nicht innerhalb kurzer Zeit besser wird. Es kann durchaus an den Zähnen liegen, beantwortet dann aber nicht die Frage, ob es ein Pilz ist oder nicht.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von newlife22 23.10.10 - 22:39 Uhr

am besten soviel wie möglich ohne windel laufen lassen.wirkt bei meinem wunder und ist schon nach 30 min wesentlich besser
kann auch vom zahnen kommen...
mfg sandra