Leonie Annabell 45 Minuten vor ET

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von angie4 23.10.10 - 13:39 Uhr

Hallo Mädels,

nach fast zwei Monaten schaff ich es dann doch mal, hier meinen Geburtsbericht reinzuschreiben. #schwitz

Ich war am 09.09.2010 (Donnerstag 11 Uhr) bei meiner Hebi in der Praxis meines FAes. Da wurde der GMH abgetastet: Der Befund lautete Kopf im Becken lässt sich nicht bewegen, GMH verkürzt und ich hatte noch absolut keine Beschwerden weder Wehen noch Senkwehen (die ich zuvor mal spürte). Meine Hebi meinte noch, am Samstag könnte es los gehen, ich soll aber lieber mal für Montag einen Termin vereinbaren, da sie nicht glaubt dass es tatsächlich soweit ist.

HA HA HA sag ich da nur im nachhinein.

Ich hab also die Praxis verlassen und was war dass?? Da hatte ich so ein leichtes Drücken (als wie wenn ich meine Tage bekommen würde). #zitter Hab mir dabei nichts gedacht und wollte noch unbedingt eine Pizza. Mit dem Auto wollte ich aber nirgends anhalten, da es im Sitzen nicht so war mit den Drücken wie im Stehen und ich dachte mir, da legst du dich jetzt lieber auf die Couch mit dem lecker Himbi-Tee. Gesagt getan. Hatte dann jede Stunde so ein kurzes Drücken (was nur auf der Toilette stärker wurde). Also verbrachte ich den ganzen restlichen Tag zwischen Toilette und Couch und hab hier noch ins Forum geschrieben was dass denn wohl sein kann. ;-)

Um 16.15 Uhr kam dann mein Mann von der Arbeit und ich meinte er solle zum Mc fahren und mir nen TS mit super großen Pommes und nen Blaubeer Muffin bringen - hat er dann auch getan - nur zum Essen kam ich nicht mehr, da ich überwiegend auf der Toilette saß.

Auch das Drücken wurde immer stärker aber von ziehen nach unten oder in den Rücken war weit und breit nichts zu sehen und das Drücken hatte mittlerweile Abstände von 20 Minuten. Hab mir aber nichts gedacht auf Grund der Untersuchung am Vormittag. Ich ging dann noch Duschen und beim Duschen war alles weg - HURRA (hab mich schon gefreut, da ich noch länger Schwanger sein wollte). So nun musste ich mich anziehen, dass funktionierte gar nicht mehr, da ich überhaupt nicht stehen konnte, da ich das Gefühl hatte da unten kommt gleich was raus #schwitz

Also sind wir um 20:15 Uhr nachdem ich endlich angezogen war und wir (mittlerweile weiß ich, dass das Drücken meine Wehen waren) ca. 10 Minuten Abstände hatten ins KH gefahren. Dieses KH ist eigentlich in 15 Minuten zu erreichen aber mir kam es ewig vor, was daran liegt, dass ich mittlerweile alle 4 Minuten Wehen hatte und mit 2 Minuten im KH ankam. Dort wurde gleich ein CTG geschrieben und ich nach ner PDA gefragt, wo ich nur meinte nie im Leben. :-p Als die Ärztin dann noch den KU messen wollte bekam ich die Mitteilung, dass sich dieser nicht mehr messen lässt ich bin dann sofort in den Kreissaal gekommen dort hab ich auch gleich meine PDA bekommen (die ich vorher nie wollte aber in dem Moment heil froh war, dass es so etwas tolles gibt) ca. um 22:45 Uhr ist die Fruchtblase geplatzt und um 23:15 Uhr war Leonie Annabell auf der Welt. 46 Minuten vor ET #herzlich

Die Kleine hatte gleich volle 10 Punkte und geschrieen wie am Spieß #verliebt

GLG Angie und Leonie Annabell
(die grad mit Papa kuschelt)

P.S.: Wünsch allen Schwangeren noch eine schöne Restschwangerschaft und genießt sie in vollen Zügen

Beitrag von jecca 23.10.10 - 16:56 Uhr

Herzlichen Glückwunsch und da heisst es immer nicht so schnell Anabell;-)