Ich krieg grad nen Anfall

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von simmi200 23.10.10 - 13:51 Uhr

Hallo ihr.
Ich bib gerade dabei die Anträge fürs 2te Kind aus zu füllen.
Dabei ist mir folgendes aufgefallen.
Als ixh vor 2 Jahren geheiratet habe, habe ich eine Veränderungsmitteilung an die Familienkasse geschickt, wegen dem Nachnamen.
Jetzt bei Bearbeitung fällt mir auf, das die immer noch an den alten Nachnamen schicken.
Was mach ich denn nu?
Kennt sich da jemand gut aus?


Liebe Grüße

Beitrag von nick71 23.10.10 - 14:27 Uhr

Warum schreibst du nicht einfach, dass dein Name sich wg. Heirat vor zwei Jahren geändert hat, du das auch bereits mitgeteilt hattest, es aber offensichtlich nicht vermerkt/berücksichtigt wurde? Da brauchste keinen Anfall kriegen, das ist doch überhaupt nicht tragisch.

Beitrag von simmi200 23.10.10 - 14:30 Uhr

Huhu

ja so in etwa hatte ich es mir auch überlegt, allerdings gibt es ja Fristen für sowas und mir schwebt gerade die Horrorvorstellung im Kopf herum das die Fam KAsse mir das Kindergeld streicht oder ich rückwirkend zurück zahlen muss.
Ich wäre da ja in der Beweispflicht oder?

Liebe Grüße von einer sowieso entnervten Simmi

Beitrag von susannea 23.10.10 - 14:47 Uhr

Aber sicherlich nicht wegen eines falsch verwendeten Namens, denn der Anspruch von dir bleibt ja!

UNd hier: http://www.arbeitsagentur.de/nn_26666/Navigation/zentral/Formulare/Buerger/Kindergeld/Kindergeld-Nav.html
Scheint man das eh ganz schnell machen zu können!

Beitrag von simmi200 23.10.10 - 16:48 Uhr

Huhu

Liebe Dank, ihr beide habt mich bissel runter geholt.
Ich hab jetzt erst mal ein Schreiben aufgesetzt und nach der ersten Veränderungsmitteilung gefragt.
Vlt ist das ja nur bei der Überweisung falsch die ich auf dem Konto auszug sehe.

Irgendwie bin ich heute eh schnell #wolke und #schwitz

also danke euch beiden

Simmi

Beitrag von sassi31 23.10.10 - 20:24 Uhr

Hallo,

teile denen einfach schriftlich mit, dass du bereits nach deiner Heirat vor 2 Jahren eine Veränderungsmitteilung geschickt hast und nun feststellen musstest, dass dein Name nicht geändert ist. Bitte darum, dass sie das nun ändern.

Gruß
Sassi