Suche gleichgesinnte! *Endometriose*

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von miamee 23.10.10 - 14:36 Uhr

Hallo, :-D

ich bin 26 Jahre und leide wohl schon seit einigen jahren (8) an Endo. :-(

Allerdings wurde es bei mir erst nach einem laaannggen Ärztemarathon in diesem Jahr festgesttellt. :-[

Seit der Op (der 1. diesen jahres) haben wir uns vor kurzem für ein Kind entschieden! ;-)

Auch wenn bei mir die Endo nicht so stark ausgeprägt war, habe ich trotzdem angst das es vielleicht schon zu spät ist! #zitter

Immerhin sind die Symptome schon wieder da, und das nach nur 4 Monaten! Beim Fa war ich aber auch noch nicht da ich angst habe das meine Vermutung richtig ist! #zitter

Ich weiß man soll sich nicht so nen Kopf machen aber es ist trotzdem schwer! #schwitz

Habe jetzt diesen Zyklus mit Ovus angefangen und wenn es nicht klappt den nächsten mit CBM!

#danke das ihr dies gelesen habt und eure Meinungen sind #herzlich wilkommen!

Beitrag von giudia 23.10.10 - 14:38 Uhr

hallo du das tut mir leid mit der endo....wie macht sich den sowas überhaupt bemerkbar????? frag mich auch ob ich vielleicht auch so was haben könnte !!!!!

Beitrag von lucas2009 23.10.10 - 14:39 Uhr

Huhu,
möchte dich mal fragen was das ist.?

Beitrag von miamee 23.10.10 - 14:45 Uhr

#danke für eure Fragen!

Hier habe ich mal einen Link für euch, der ist echt interessant!

Dort könnt ich auch einen Test machen in Bezug auf Endometriose!

http://www.endometriose-liga.eu/

Dort habe ich mich auch informiert!

Dazu gibt es viele Symptome die sehr unterschiedlich sind, und das macht es ja so schwierig.



Lg miamee

Beitrag von lucas2009 23.10.10 - 14:51 Uhr

OH G...
ich soll das abklären lassen!!!#schock
Ich bin total geschockt!!!

Beitrag von honeybaer 23.10.10 - 15:51 Uhr

Hallo

Also ich kann dir berichten, das es selbst bei der Endo nicht auswegslos ist...Meine Arbeitskollegin hat ebenfalls Endo, aber gestern teilte sie mir dann mit, das sie schwanger ist trotz dieser Diagnose...
Und sie ist mittlerweile 37....Also gib die Hoffnung nicht auf, denn die stirbt zu letzt...

Lg
Hobey

Beitrag von miamee 24.10.10 - 09:45 Uhr

Hallo,
danke für eure Antworten!

Es ist schön auch mal was positives zu hören!

Ich weiß das es nicdht ausweglos ist, aber doch irgendwie gemein!

Ich kann nur sagen, dass wenn ich es schon früher gewusst hätte, dann hätte ich bestimmt nich so lange mit dem Kinderwunsch gewartet!

Lg miamee

Beitrag von alba-rose 24.10.10 - 20:24 Uhr

Hallo Maimee #klee

Letztes Jahr wurde ich wegen Endo 2 x operiert. Auch bei mir dauerte es Jahre, bis Endo diagnostiziert wurde. Das ist aber typisch für dieses Krankheitsbild. Nicht von ungefähr sagt man, dass es sich um eine versteckte und gemeine Frauenkrankheit handelt.

Meine Endo war ziemlich ausgeprägt. Nach der OP wurde ich aber sofort schwanger. Ich war sehr glücklich darüber. Leider erlitt ich eine Fehlgeburt. Das hat aber nix mit Endo zu tun.

Ganz wichtig: Frau wird auch trotz Endo schwanger. Viele Frauen haben Endo, ohne es zu wissen. Denn nicht jede Frauen leidet an Schmerzen im Unterleib.

Meine Ärztin sagte mir, Endo ist wie ein Chamäleon. Bei jeder Frau vehält sich Endo anders. Dieses Bild hat mir sehr geholfen - und ich hoffe, dir auch.

Also, lass dich von Endophant nicht entmutigen!! #drache

Viele liebe Grüsse! #winke

Beitrag von miamee 26.10.10 - 17:10 Uhr

Hallo

Dein Text ist wirklich sehr ermutigend! Danke!

Musste sogar ein wenig lächeln!

Jetzt hat die Endo einen neuen Namen!


ENDOPHANT!!!!!!!!! #rofl