Hebamme skrupel

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von laureen01 23.10.10 - 14:46 Uhr

Von einer Freundin die Mama ist Hebamme.Die bot mir jetzt an mich währen meiner gesamten ss zu begleiten. Habe auch schon zugesagt. Aber jetzt im Nachhinein fühl ich mich etwas unsicher.Ich meine es ist ja ne super intime sache.Es gibt da dinge die würde ich nicht jedem sagen/zeigen und ich kenne Sie eben. Es ist mit etwas peinlich und wernn sie dann bei der Geburt dabei wäre (was sie machen würde) wär mir das noch viel peinlicher.eben weil ich sie kenne(seit ich 5 bin)
Aber andererseits find ich es auch wieder toll DASS ich sie kenne !!!

würdet ihr euch ne Hebamme aussuchen die ihr kennt oder lieber ne unbekannte???

zudem wusste ich garnicht das man sich ne Hebamme nehmen kann. dachte man geht ganz normal zum Frauenartzt

LAureen

Beitrag von marsupilami2010 23.10.10 - 14:50 Uhr

Ich würde einfach mal mit ihr über deine Bedenken reden. Ich persönlich würde unter Umständen es auch etwas komisch finden nach der Geburt wieder auf die Mutter meiner Freundin zu treffen. Andererseits hast du vermutlich bereits Vertrauen zu ihr. Wenn du das Gefühl hast, euer privates Verhältnis hemmt dich, dann solltest du dir ne andere suchen. Aber wie gesagt, sprich doch erstmal mit ihr darüber. Zusammen findet sich oft leichter eine Lösung

Beitrag von fyluc 23.10.10 - 14:51 Uhr

#winke

ganz erlich,ich würde sie nehmen :-)
So eine person bei sich zu haben die mich kennt und auch noch mein kind mit hilft zur welt zu bringen ist einfach was tolles ;-)

Beitrag von sweetstarlet 23.10.10 - 14:51 Uhr

also ich lass vorsorge nur beim Fa machen weil ich immer us machen lasse. zur hebi geh ich zusätzlich auch alle 4 wochen, um kennenzulernen, zu reden usw.

ich würd keine nehmen die ich kenn wäre mir super unangenehm

Beitrag von kerstini 23.10.10 - 14:57 Uhr

Hmmm... schwierige Sache!

Also ich geh in eine Hebammenpraxis in der alles sehr persönlich zu geht. Wir waren alle gleich per Du. Ich brauche auf jeden Fall jemanden dem ich vertrauen kann und der mir symphatisch ist.

Seit ich meine Zwillinge entbunden habe muss ich sagen ist mein Schamgefühl radikal geschrumft #hicks Das ist etwas so intimes und dich sehen soviele nackt und in einer extrem Situation da bist du froh wenn jemand vertrautes dabei ist der wirklich Ahnung hat.

Ich würde vielleicht auch nochmal das Gespräch mit ihr suchen und einfach ehrlich sein. Aber es gibt im Prinzip nichts was dir peinlich sein müsste. Ich glaube es gibt nichts was Hebammen nicht schon gesehen haben #winke



Kerstin mit #stern Madita & #stern Leo *08.09.09+ und #stern 12.SSW u Ida 28.SSW #verliebt

Beitrag von laureen01 23.10.10 - 14:58 Uhr

hmmmm, danke.
Wir hatten gestern unser erstes Gespräch. Einfach mal ob ich das will oder nicht.

Und wir machen das nicht nach Termin oder so sondern kurzfristig und immer wenn ich sie brauche.
Zum FA gehe ich weiterhin!
Sie ist eigentlich ne ganz liebe. Nur dieser Scham macht mir zu schaffen.

Beitrag von qrupa 23.10.10 - 15:03 Uhr

Hallo

hebammen sind die ausgebildeten Fachfrauen für Schwangerschaft und geburt. Man kann zwar auch zum FA gehen, aber mir persönlich ist die Hebamme lieber.
Und ich find ees persönlich gerade schön, dass ich mit meiner Hebamme ein sehr herzliches Verhältnis habe und eher wie mit einer Freundin mit ihr reden kann und nicht so förmlich wie beim FA. gerade eine Geburt ist eben auch eine sehr private und intime Sache und da will ich keine "Fremden" um mich haben.
besprich deine Sorgen am besten mit ihr. Entwdeer sie kann sie aus dem weg räumen, dann versuch es mit ihr und wenn nicht dann such dir jemand anderen.

LG
qrupa

Beitrag von romy1986 23.10.10 - 15:11 Uhr

Meine Freundin ist auch meine Hebi und ich finde das toll, weil man ihr alles sagen kann und vertrauen kann. Das schöne an Hebis ist ja die kennen alle fragen und gesehen habe die ne menge.

Beitrag von 81addison 23.10.10 - 15:30 Uhr

sag ihr wie privat es für dich ist.... du glaubst gar nicht was hebis alles sehen und erleben..... ich denke die können sehr diskret sein... Ich würde es schön finden eine Hebi zu kennen.... man hört so schon oft genug das viele gerne jemand anderes gehabt hätten

Beitrag von hebigabi 23.10.10 - 15:56 Uhr

Rede mit ihr und bedenke, in allem WAS du mit ihr besprichst hat sie absolute Schweigepflicht.

Ich hatte es auch meiner Schwägerin die als 1. von allen entbunden hat angeboten- sie war auch sehr zurückhaltend und wollte es dann doch.

Im nachhinein durfte ich dann noch Nr. 2 und 3 holen und die von der anderen Schwägerin gleich auch.
Nur meine Geschwister nie- die wohnten immer zu weit weg #schmoll.

Ich denke, dass meine Schwägerin auch erst so dachte wie du- man schämt sich ja schon eher jemandem gegenüber , den man persönlich kennt.
Aber glaube mir, mir war es so wurscht, wie sie z.B. untenrum war (rasiert oder nicht- da machen ja viele ein Heilgenhäuschen draus) oder wie sie sich"angestellt" hat bei der Geburt.

Es ist schön, wenn man jemanden kennt, der auf einen eingeht und auch die eigenen Wünsche berücksichtigt und umsetzt.

Wenn du sie magst sprich offen mit ihr- erklär ihr deine Bedenken und schau wie sie reagiert- dann entscheide.

LG

Gabi