17 Monate und trinkt immer noch seine Flasche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 1981-15 23.10.10 - 14:47 Uhr

Hallo,

mein kleiner ist jetzt 17 Monate alt und trinkt immer noch hauptsächlich seine 3er Milch. Früh,mittag, Abends evtl. noch eine am nachmittag.

Ein weiteres Problem ist das er sonst nichts trinkt. Wasser, Saft etc.

AB wann sollen die kleinen mit der Flasche aufhören ?

Wenn wir essen probiert er ab und zu mal was aber meistens ist dann nach 3-4 Bissen schluss.

Vielleicht habt ihr Tipps für mich.

Silvia

Beitrag von lucaundhartmut 23.10.10 - 15:08 Uhr

Hi Silvia,

Kinder im Alter Deines Sohnes brauchen ja eh noch 300 ml Kuhmilch(produkte) am Tag, so dass es okay ist, wenn der Kleine noch seine 3er-Milch trinkt (wenngleich ich persönlich, wenn keine Frauenmilch (mehr) gegeben werden kann, darf, soll oder vom Kind nicht (mehr) angenommen wird, eher Pre-, maximal Einser geben würde).

Mit dem KiA solltest Du vielleicht einmal abklären, ob die Milchmenge, welche Dein Kleiner zu sich nimmt, nicht vielleicht etwas zu viel ist (hört sich recht viel an, zumal es Dreier ist).

Aus meinem Freundeskreis weiß ich, dass es "nach hinten losgehen kann", wenn man einem Kleinkind "von jetzt auf gleich" das Fläschchen und gar die Milch verweigert.
Unter Umständen trinken die Kleinen dann gar nichts mehr.

Wenn Ihr auf ausreichende Zahnhygiene achtet, kleindkindgerechtes Essen anbietet und Eurem Sohn immer wieder liebevoll und geduldig andere Getränke bzw. andere Trinkgefäße anbietet, wird das wohl i. d. R. okay sein.
Bloß keinen Druck ausüben. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen.

Gib dem Kleinen, was er braucht. :-)


LG
Steffi

Beitrag von lilly7686 23.10.10 - 15:35 Uhr

Hallo!

Meine Große hat ihr Morgen- und Abendfläschen damals bis 2,5 Jahre getrunken, und Abendflasche bis 3 Jahre.

Wichtig ist, dass dein Sohn nicht "dauernuckelt", sondern die Milch trinkt und du ihm die Flasche dann wegnimmst. Dieses herumnuckeln ist nicht gut für die Zähne. Aber ich vermute, das weißt du ;-)

Dein Sohn wird sicher irgendwann komplett mit dir mit essen und keine Flasche mehr brauchen/wollen.

Weißt du, es gibt Kinder die wollen schon mit 1 Jahr keine Flasche mehr wollen. Andere Kinder brauchen ihre Flasche mit 3 Jahren noch.
Das ist genauso wie mit dem Stillen. Es gibt Kinder die sich mit 1 Jahr selbst abstillen, andere erst mit 3 Jahren.

Gib deinem Sohn Zeit, irgendwann braucht er keine Flasche mehr ;-)

Alles Liebe!