Fremdeln mit 16 Wochen???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von joschi00 23.10.10 - 17:17 Uhr

Hallo Mami`s#winke

Unsere Kleine (16 Wochen alt) ist eigentlich ein sehr pflegeleichtes
Baby(Stillen klappt gut und Nachts schläft sie seit ca.8 Wochen durch#huepf.
Im Moment schreit und weint sie ,sobald jemand "Fremdes" sie nur anschaut,sogar bei Oma die im Nachbarhaus wohnt.Z.Zt. ist jeder Besuch
oder Verabredung eine Katastrophe:-(.Sobald sie bei mir,meinem Mann oder
der großen Schwester ist,ist alles o:K.
Kennt das jemand?Ab wann wird das wieder besser? Kenne das von meiner
Großen überhaupt nicht.
Die Verwandschaft ist schon ganz traurig,weil sie immer so doll weint:-(

Lg joschi mit 2 Mädels

Beitrag von live.free 23.10.10 - 18:04 Uhr

Da noch keiner geantwortet hat....

Meine ist jetzt 14 Wochen und beginnt gerade das "Schnute-ziehen und losweinen", wenn sie von anderen angesprochen wird als uns.... Auch bei Omma, die sie wg Krankheit 2 Wochen nicht gesehen hat...

Beitrag von puffel0805 23.10.10 - 19:34 Uhr

Hallo,
bei uns hat das auch sehr früh angefangen, mit 4 Monaten. Meine Tochter fremdelt extrem. Sie war bisher kaum bei jemandem Fremden (auch Oma und Opa ) auf dem Arm. Schon wenn sie angesehen wird, geht die Schnute nach unten. Das kostet mich ganz schön Nerven, weil ich sie fast nie abgeben kann.

Uns was soll ich sagen, sie ist jetzt 8 Monate alt und es ist nicht besser geworden. Im Gegenteil :-(

Ich hoffe, du hast mehr Glück #klee

Im Dezember bekommt sie die Eingewöhnung in die Krippe. Ich weiß nicht, wie das funktionieren soll. Naja, noch zwei Monate Zeit.

LG Anett