Ernährung beim Stillen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 81addison 23.10.10 - 17:20 Uhr

Hat jemand einen guten Link oder ähnliches dazu?? Ich bin in der 39 SSW und weiß noch nichts über die Ernährung wenn man stillt.....

Beitrag von .4kids. 23.10.10 - 17:21 Uhr

Ich hab wie immer gegessen

Beitrag von 81addison 23.10.10 - 17:24 Uhr

echt? ich denke es gibt soviel was dem Kind schadet.. bauchweh.. wundsein???

Beitrag von .4kids. 23.10.10 - 17:25 Uhr

Ich hab 4 Kinder fast 1 Jahr lang vollgestillt die waren weder wund noch hatten sie Bauchweh;-)

Beitrag von gingerbun 23.10.10 - 19:23 Uhr

Das stimmt so nicht, man muss es ausprobieren. Kommt auch immer aufs Kind an.

Beitrag von schweissperle 23.10.10 - 17:23 Uhr

das würde mich auch interessieren. hab gehört, das man selber schon bei der nahrung darauf achten kann, damit die kleinen keine blähungen bekommen.

Beitrag von muehlie 23.10.10 - 17:27 Uhr

Einen Link habe ich leider nicht, aber allgemein gilt: Blähendes und Zitrusfrüchte meiden (Alkohol sowieso ;-)), ansonsten so essen wie immer.

Zitrusfrüchte können gerade am Anfang zu Ausschlägen führen, Blähendes zu Bauchweh. Allerdings streiten sich die Experten immer noch darüber, inwieweit z.B. blähende Stoffe tatsächlich in die Muttermilch übergehen. Du musst u.U. einfach selbst herausfinden, ob und wie sich deine Ernährung auf die Verdauung deines Kindes auswirkt. Ist allerdings gerade am Anfang mehr als müßig, da viele Kinder in den ersten ca. 3 Monaten ohnehin sehr viel mit ihrer Verdauung zu kämpfen haben. :-)

Beitrag von 81addison 23.10.10 - 17:28 Uhr

meine schwester bekommt ständig ärger von allen..." wie kannst du nur kohl essen?? und Zwiebeln sind auch nicht gut.. die kleine bekommt bauchweh......... Ich muss sagen sie hatte dann auch immer bauchweh und konnte nicht los kommen von ihrem mist.... sowas möchte ich mir natürlich ersparen...

Beitrag von simplejenny 23.10.10 - 18:22 Uhr

HAllo,

also ich kann auch nur sagen, dass ich beim ersten Kind solche Sachen wie Wundsein und Blähungen auch nicht beobachtet habe.

Allerdings ist natürlich ne gesunde Ernährung nie verkehrt - auch ohne Stillen. Das mit den Zitrusfrüchten hab ich übrigens auch schon mal gehört, aber bei uns eine Reaktion darauf nie beobachtet. Vielleicht ist das auch bei jedem anders.

Schönes Stillen
Jenny

Beitrag von gingerbun 23.10.10 - 19:22 Uhr

Hallo,
etwas bestimmtes musst Du nicht beachten. Natürlich keinen Alkohol, aber sonst alles wie gehabt. Ich hatte lustigerweise besonders Lust auf Spitzkohl in meiner Stillzeit und hab ihn dauernd genossen. Meiner Tochter hat das nichts gemacht. Man kann pauschal nicht sagen dass die Babys Blähungen bekommen, man muss es einfach ausprobieren. Ich habe wie gesagt einfach alles gegessen.
Gruß!
Britta

Beitrag von lhyra 23.10.10 - 19:42 Uhr

Nur ein Tip dazu

http://www.uebersstillen.org


;-)