Wie hättet ihr reagiert ...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von gina_cat 23.10.10 - 17:22 Uhr

Hallo

mein kleiner (5) war heute mit seinem Neffen zusammen, als er heim kam sagte er zu mir. Mama soll ich dir mal sagen was wir heut gemacht haben, aber nicht schimpfen.

Ich muss sagen, mein Sohn ist sehr offen mir gegenüber und erzählt mir alles, auch wenn er angst hat das es eine Strafe gibt oder sonst ...


Er sagte das sie sich heute Spielzeug, in den Popo gesteckt haben.


Ich war geschockt und fragte näher nach.



Ja der Nils, nen Verkehrsschild und ich nen Papier.


....

OK #schock



Aber er hat es nur unter die Strumpfhose, nur bei Nils war Sch... dran.


Hilfe #schwitz ich steh grad echt neben mir, hab sowas noch nie mitgemacht.

Von Dr.-Spielen hab ich ja schon gehört, aber sowas?!

Beitrag von gina_cat 23.10.10 - 17:25 Uhr

Achso mein Neffe ist auch 5.

Die Mama von ihm war am Mittag kochen, als sie allein im Kinderzimmer spielten #zitter

Beitrag von engelchen28 23.10.10 - 18:20 Uhr

huhu!
doch, ich habe schon oft von "sowas" gehört. toll finde ich, dass dein sohn dir gleich davon erzählt hat, dafür würde ich ihn auch kräftig loben. und dann würde ich ihm erklären, was passieren kann, wenn man sich irgendwas in eine körperöffnung steckt (angefangen über erbse im ohr, q-tip in die nase, spielzeug in den po, penis, scheide). erklär' ihm, dass dies ganz gefährlich ist und es in ordnung ist, sich gegenseitig anzugucken und zu erforschen, aber dass das hineinstecken von irgendwas in eine körperöffnung absolut tabu ist.
meine große hat eine zeitlang auch gerne arzt gespielt, 2 ihrer freundinnen habe ich mal beim kindergeburtstag "erwischt", wie sie sich stöckchen in den po stecken wollten. da hab ich klipp und klar gesagt, dass sie sich bitte sofort anziehen sollen und dass sie sich sehr verletzen können dabei. mit den beiden müttern habe ich anschließend natürlich auch gesprochen, denn ich denke, die mädels müssen dringend aufgeklärt werden, was okay ist und was gar nicht geht.
lg
julia

Beitrag von gina_cat 23.10.10 - 18:25 Uhr

Ja das hab ich ihn schon erklärt. das es gefährlich ist wenn man sich sonst was in alle öffnungen des körpers steckt.

er hat es auch verstanden.


Beitrag von rienchen77 23.10.10 - 18:28 Uhr

ich war mal zu Gast als Kind bei Nachbarn und das hatte mir der kleine Burder ganz toll erzählt wie er sich den Tag zuvor eine Luftpume in der Badewanne in den Podex gesteckt hatte und kräftig gepumpt hatte, soll ordentlich danach geblubbert haben...hab mich damals kringelig gelacht...

und wenn ich heute drüber nachdenke, lol... aber wollt ihr wissen was aus ihn geworden ist?....war für ein prägendes Erlbenis, grins, rofl...

Kinder kommen schon mal auf sonderbare Ideen...

Beitrag von nana141080 23.10.10 - 19:53 Uhr

Hi,
solange er nicht gezwungen wurde, würde ich halt nur erklären das man das nicht darf wegen .......!etc. ;-)

VG Nana

PS. schau lieber nach ob er einen Riss davon getragen hat!