An die mehrfach Mamis. mache mir etwas sorgen um meine Püppi 4 wochen

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von leni...86 23.10.10 - 17:35 Uhr

Hallo Mädels,
also ich weiß nicht ob was mit meiner kleinen vieleicht was nicht stimmt......ja ihr seit keine ärzte und könnt das über i-net auch nicht richtig beantworten!aber vieleicht mache ich mir umsonst sorgen....o es ist normal!

die kleine hat die letzten 2 tage fast immer den ganz tag gequängelt und hatte mal wieder blähungen usw......dadurch hat sie am tag kaum geschlafen!seit gestern abend ging es ihr besser...konnte gr. machen und pupsen!wir waren bei freunden abends da hat sie um 19 uhr eigentlich gut getrunken!
zu hause hat sie dann um 9 noch ein bisschen getrunken und ist eingeschlafen.....um halb 5 bin ich dann erschrocken aufgewacht,weil sie sich erst dann gemeldet hat...windel war zwar nass aber jetzt nicht so extrem wie ich eigentlich dachte bei so langen schlafen! (meine brust ist auch fast geplatzt)und dann hat sie zwar getrunken.....aber für das was ich von ihr kenne war es so mittelmäßig!heute ist sie schläfrig aber wenn sie wach ist schreit sie normal und guckt auch einen an (wirkt nicht eingetrübt) Temp ist auch ok!um 14 uhr hatte ich sie nochmal angelegt (hat gut getrunken) aber ebend hat sie wieder kaum getrunken und pennt schon wieder!in den letzten tag hat sie auch viel gespuckt (aber keine großen Mengen) aber das soll ja wohl auch normal sein oder?ebend beim wickeln hatte ich sie hingelegt da hat sie so komisch gewürgt als wäre ihr schlecht!

mache ich mir umsonst sorgen...ist das verhalten von ihr normal?

lieben gruß

Beitrag von mami990210 23.10.10 - 17:53 Uhr

hey,

mein kleiner wird morgen 5 wochen alt. wir hatten das diese woche auch. ziemlich genau so, wie du es beschrieben hast. nur ohne blähungen
das ging knapp 2 tage so...

jetzt ist alles wieder gut, nur trinkt er seitdem 20 ml pro flasche mehr und ist viel wacher...

wahrscheinlich ein schub :-)

lg mami + kilian

Beitrag von leni...86 23.10.10 - 18:15 Uhr

meine ist gestern 4 wochen alt geworden kann das jetzt schon der nächste schub sein?heute ist sie wie gesagt eine schlafmütze....#augen

Beitrag von hebigabi 23.10.10 - 18:35 Uhr

Hast du mal deine Nachsorgehebamme gefragt?

Ansonsten geh ich mal davon aus, dass sich das nicht so weiter fortzieht sondern sie durchaus auch mal sehr oft und fordernd kommen wird.

Es ist jeden Tag anders!

LG

Gabi

Beitrag von leni...86 23.10.10 - 19:44 Uhr

Hallo Gabi,
ich wollte noch bis morgen abwarten und dann meine Hebamme fragen wenn sich nicht viel geändert hat!jetzt wird sie wieder langsam wach und ich hoffe sie trinkt jetzt wieder ordentlich!meine brüste tun langsam ein bisschen weh:-[sie hatte ja nur gegen halb 5 bisschen getrunken!

Beitrag von cori0815 24.10.10 - 14:35 Uhr

Dass Kinder MAL länger schlafen und verpennt sind und einen Tag mal weniger trinken als an einem anderen, finde ich eher normal. Wenn der Zustand aber über mehrere Tage anhält, solltest du in meinen Augen die Sache Montag mal vom Kinderarzt abklären lassen.

Blähungen und Quengelei sind ja normal in dem Alter, das solltest du nicht zu kritisch sehen. Leg sie außerhalb ihrer Tiefschlafzeiten (also praktisch außer Nachts) viel auf den Bauch, das "entlüftet" ihren Bauch. Auch auf dem Bauch schlafen dürfen Babys übrigens, nur eben wenn möglich nicht in den Tiefschlafphasen (auch wenn meine das trotzdem taten und es ihnen blähungstechnisch sehr gut bekam). Z.B. im Kinderwagen liegen Kinder prima auf dem Bauch und können durch die Bewegung beim Schieben des Wagens prima ihre Blähungen loswerden.

Sollte sie aber ansonsten in den Momenten, in denen sie wach ist, agil und interessiert schauen, rege sein und regelmäßig Stuhlgang und Urin in der Windel haben, finde ich die Sache nicht sehr besorgniserregend.

Im Zweifelsfall gilt aber bei so kleinen Würmern und Erstlingsmamas: Lieber einmal mehr zum Arzt als einmal zu spät/zu wenig.

Ich wünsche euch alles Gute!
cori

Beitrag von leni...86 24.10.10 - 14:48 Uhr

Hallo Cori,
Danke für deine Antwort!ich hab ja gestern abend geschrieben das sie wieder wach wird....da hat sie dann gut getrunken an beiden Brüsten!bzw hab ich sie an beiden angelegt und danach fühlten sie sich besser an,bzw. weicher an!um 0 uhr hatte ich sie nochmal angelegt da hat sie dann so ne halbe std getrunken und is wieder einegschlafen!diese nacht hat sie dann wieder lange geschlafen also so von 1 uhr bis um halb 6!ist für mich noch so ungewöhnt das sie schondoch so lange aushält und so lange pennen kann.....um halb 6 hat sie wieder nicht so gut getrunken!sie hat eher gequengelt und immer versucht zu pupen!da ich eine pumpe mir ausgeliehen habe,habe ich einfach so ca 20 abgepumpt (um auch die brust zu entlaten weil die wieder so hart war) und es ihr so gegeben das hat sie dann auch getrunken!dann habe ich sie dolle gekuschelt und sie ist wieder eingepennt!um halb 10 hat sie wieder gut getrunken!und ebend auch wieder!also ich hoffe mal das das alles so normal ist....und sie vielelicht doch ein wachstumsschub hatte oder so!
meine Hebi kommt am dienstag da werd ich ihr auhc nochmal alles erzählen....

lieben gruß

Beitrag von zuckermami89 24.10.10 - 22:26 Uhr

Huhu also unser 3. Sohnemann ist jetzt 4 1/2 Wochen alt und hat seit paar Tagen auch so Phase wo er viel schläft und wenig trinkt, er hat auch dolle mit Blähungen zu tun da er viel Luft schluckt beim Flasche trinken, hab mir dehalb Lefax geholt und das ist bombastisch einfach Klasse. Unser Wonneproppen trinkt pro Mahlzeit 150-180ml#schock und schläft neuerdings 7h am Stück, nur leider nicht in der Nacht#aerger. Dann nachdem er sich ausgeschlafen hat, trinkt er mal 60 und pennt dann wieder 3 Stunden dann trinkt er wieder 120 und kommt nach 4 Stunden. Ich denke mal das das auch Wachstumsschub ist. Und man sagt, solange die Kinder agil sind, nicht apatisch und sie zunehmen solle man sich keine Gedanken machen.

Aber wenn du dir wirklich zu unsicher bist, such einen Arzt auf, der kann dir sicher weiter helfen und klärt dich nochmal auf#winke