Hilfe!?!?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kimmy0884 23.10.10 - 18:56 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Mein Kleiner ist morgen 8 Wochen alt und seit ein paar Tagen mag er tagsüber manchmal die Brust nicht mehr...erst trinkt er, dann fängt er an zu schreien, zu zappeln und hört auch nicht auf. Manchmal wechsel ich die Seite, das klappt dann kurz, aber danach gehts weiter. Er sucht dann aber ganz hektisch weiter nach der Brust. Wenn ich ihm den Schnuller gebe, ist er kurz ruhig, bis er merkt, dass da nichts raus kommt...

Habt ihr ne Idee? Kennt das jemand?
Genug Milch habe ich auf jeden Fall.

Bin schon ganz verzweifelt...#heul

Beitrag von lilly7686 23.10.10 - 18:58 Uhr

Hallo!

Hast du schon mal Flasche gegeben? Dann würde ich auf Saugverwirrung tippen.

Sonst könnte es die Brustschimpfphase sein. Google mal.

Kann leider grad nicht mehr schreiben, muss die Kleine ins Bett bringen um meinem Mann das Essen machen ;-)

Beitrag von hailie 23.10.10 - 19:00 Uhr

Die Saugverwirrung könnte auch vom Schnuller kommen.

LG

Beitrag von steffi0413 23.10.10 - 20:05 Uhr

Hallo,

mein erster Gedanke war auch Saugverwirrung. Verwendet ihr ab und zu mal Flasche? Und das stimmt leider, dass Schnuller auch Saugverwirrung verursahen kann...:-(
Die nicht richtige Technik kannst Du versuchen selber abzuchecken: stecke deinen Zeigefinger in seinen Mund, so dass Du die Grenze zwischen weichem und hartem Gaumen erreichst (Achtung! Sehr gründlich gewaschen, Nagel sehr kurz geschnitten!!!) - Nagel schaut nach unten – lasse ihn so ein bisschen nuckeln und beobachte was er macht: macht er einen "Hügel" hinten mit der Zunge? (falsch! Anzeichen für Saugverwirrung) Liegt die Zunge über der unteren Zahnleiste? (richtig) Zunge und Unterkiefer bewegen sich rythmisch? (richtig)

Wann fängt er an zu schreien? Vorher Milchspendereflex einsetzt, oder genau dann als der ausgelöst wird, oder als der vorbei ist?
Kommt oft vor dass der Kleine beim Trinken verschluckt?

LG
Steffi

Beitrag von kimmy0884 23.10.10 - 20:09 Uhr

Also den Schnuller nimmt er so gut wie nie...er hält ihn auch nicht selber...

er fängt an zu schreien, wenn der Milchspendereflex schon ausgelöst wurde, so, als ob ihm die Milch nicht schmeckt, was ich aber natürlich nicht glaube. Es wirkt nur so...er verschluckt sich häufig, bzw schluckt auch sehr viel Luft beim Trinken.
Nachts klappt es aber komischerweise ohne Probleme...

Beitrag von steffi0413 23.10.10 - 21:30 Uhr

#pro das ist gut, dass er den Schnuller nicht nimmt. Den sollte er mit dem Zahnfleisch halten, was nicht gut für Zähne und Kiefer ist... Er kann mit der Zeit deine Brust auch mit Zahnfleisch, später mit Zähnen #zitter halten, was ziemlich weh tut...

Also ich glaube Du hast einen zu starken Milchspendereflex. Die Milch fliesst/spritzt zu schnell, er versucht mitzutrinken, schafft aber nicht, verschluckt, schluckt viel Luft, bekommt Bauchschmerzen, Blähungen....

Helfen kann wenn Du öfters anlegst, vor dem Stillen ein wenig Milch ausstreichst und eine Stillposition wählst wo die Milch gegen die Gravitation fliessen muss.
In den meisten Fällen wird das mit der Zeit besser, Milchspendereflex fauler und parallel dazu der Kleine auch erfahrener, stärker.

Als ich gelesen habe: "als ob ihm die Milch nicht schmeckt" ist mir noch etwas eingefallen. Hast Du vielleicht deine Tage oder hast Du das Gefühl, dass die bald kommen? In diesen Tagen kann die Milch ein bisschen anders schmecken und empfindliche Babys können dadurch unruhiger, unzufriedener sein.

LG
Steffi