HCG

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von katrin26 23.10.10 - 19:45 Uhr

Hallo Mädels..
ich hab mal ne frage... kurz zu mir ich hatte am 11.07.2010 eine AS, war ca in der 11 woche ss
und ich hab nach 4 wochen immer noch positiv getestet. kann das sein??? ich hatte dann nach ca 5 wochen meine mens gehabt und 3 tage flach gelegen wegen mega starker blutung und schmerzen die ich kaum aushielt...
danke für eure antworten.

und ich möchte für alle die hier ein #stern verloren haben eine #kerze anzünden.

Beitrag von cb600 23.10.10 - 19:56 Uhr

Ich bin kein Arzt, aber eigentlich sollte nach einer AS kein Schwangerschaftstest mehr anschlagen, oder? #gruebel Es wird bei einer AS doch das gesamte Gewebe entfernt... oder eben nicht! Das würde den positiven Test und die starke Blutung erklären. Ich würde beim FA nachsehen lassen, ob wirklich alles ok ist!

Ich hatte nach der Geburt eine AS, da die Plazenta an die Gebärmutter festgewachsen war. Es hat und hat aber auch nach 3 Wochen nicht aufgehört, zu bluten. Folge war: 2. AS innerhalb von 3 Wochen, weil noch Reste in der Gebärmutter waren :-(

Ich wünsche Dir gute Besserung und zünde eine #kerze für all unsere Sternchen an

LG cb mit #stern Fabian (still geboren am 21.7.08) und #sonne Benjamin (*26.11.09)

Beitrag von katrin26 23.10.10 - 19:59 Uhr

hallo.. tut mir echt leid für dich...
jetzt ist auch alles wieder ok bei mir.. regelmäßiger zyklus und ES ist auch wieder..
ja ich weiß ich hab aber so lange warten müssen auf mens obwohl das ja noch im rahmen liegt aber mir war so komisch das ich einen gemacht habe und der war positiv... nach 4 wochen ist doch bissel lang oder??? kann es sein das ich wieder ss war und es wieder verloren hab??

Beitrag von cb600 23.10.10 - 20:12 Uhr

Hallo Katrin,
sein kann es natürlich schon, dass Du ss warst und wegen einer frühen FG so stark geblutet hast.
Es kann aber auch sein, dass die Aussage meines damaligen FA zutrifft: "Die Blutungen nach einer FG können stärker oder schwächer, der Zyklus kann länger oder kürzer sein. Oder auch nicht." Klingt zwar doof, aber bei mir war es nach der stillen Geburt wirklich so. Zuerst war der Zyklus sehr kurz und die Blutung sehr schwach, dann wurde der Zyklus länger und die Blutungen stärker.

Lange Rede, kurzer Sinn (bin schon etwas müde): 4 Wochen nach einer AS noch einen positiven SST zu haben ist schon sehr komisch. Du könntest ss gewesen sein. Genauso kann es aber sein, dass nicht "sauber gearbeitet" wurde bei der AS und mit der nächsten Regel noch restliches Gewebe herauskam.
Sorry, das klingt jetzt vielleicht nüchtern und seltsam. Aber ich hoffe, Du weißt, was ich meine!

GLG

Beitrag von katrin26 23.10.10 - 20:17 Uhr

danke dir... hoffe ich war nicht wieder ss... obwohl die andere variante auch nicht gut ist.. sondern eher schrecklich... tolles kh. naja.
danke dir..

Beitrag von tritratrullalala 24.10.10 - 18:22 Uhr

Hallo,
auch nach einer AS kann ein SST noch relativ lange ausschlagen. Ich kann mich leider nicht erinnern, wie lange der bei mir noch positiv war. Aber es war noch eine ganze Weile, und meine SS war lange nicht so weit wie deine.

Es ist ja noch das HCG im Blut und das hat eine gewisse Halbwertzeit. Das heißt, dass sich der Wert innerhalb eines bestimmten Zeitraumes halbiert. Und diese Halbierung muss dann ja auch noch im Urin ankommen, was ja auch noch mal hinterher hinkt. Insofern kann ein SST noch eine ganze Weile ausschlagen. Ich habe mal nachgeschlagen: in der 10. Woche kann das HCG über 200.000 sein. Bis sich das halbiert hat, dauert das eine Weile.

Grundsätzlich sind sehr starke Schmerzen aber immer ein Grund, deinen Arzt aufzusuchen. Gerade mit einer AS im Hintergrund.

LG
Trully