Schulanmeldung/Test´s und mir geht die Düse!!

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von milli08 23.10.10 - 20:07 Uhr

Hallo,

wie ist denn bei euch die Schulanmeldung gelaufen.

Bei uns steht kommende Woche die Schulanmeldung an und mir geht total die Düse. Was wurde bei euch alles getestet?? Bei uns müssen die Kinder wohl angeblich auch schon Bildergeschichten erzählen oder eine Geschichte nacherzählen. Zu Hause macht unsere Tochter das aber ob sie das beim Rektor macht, der so mega streng sein soll.

Bin gespannt auf eure kleinen Berichte.

Milli08

Beitrag von ppg 23.10.10 - 21:19 Uhr

Wieso bist Du aufgeregt und wieso geht Dir die Düse???

Sorry, versteh ich jetzt echt nicht

Ute

Beitrag von milli08 24.10.10 - 19:02 Uhr

Naja der Rektor ist sehr sehr streng und das auch schon gleich bei diesem Test. Es gibt da viele Beispiele aus den letzten Jahren. Ein Kind soll von 10 bis 0 rückwärts zählen und vergisst die 0 zu nennen, da war schon gleich der Teufel los. Nur so als kleines Beispiel. Genau deshalb geht mir die Düse!!

lg milli08

Beitrag von stineengel 23.10.10 - 22:05 Uhr

Hallo,

bei uns war Anfang diesen Jahres die Anmeldung für das Schuljahr 2011/2012....hatte auch ein bissi Panik. hab von der Direktorin eigentlich nichts gutes gehört, sie solle sehr herrisch sein, die Kinder würden sie nicht mögen, sie würde die Kinder ziemlich schnell abstempeln.....
Laut Aussagen sollten Kinder ihre Namen schreiben können (mit grad mal 5 zu dem Zeitpunkt), zählen können, Würfel erkennen etc., bei den letzten beiden Punkten hatte ich keine Sorgen aber das mit dem Namen....uiuiui....na egal, sind dann hin und es war total entspannend....Sohnemann hat geplabbert wie ein Wasserfall, hat prima bei den Sachen mitgemacht, musste natürlich nicht seinen Namen schreiben....durfte ein bild malen oder was zu einem Wimmelbild erzählen, da er dort nen Fussball entdeckte, hat er lieber vom letzten Fussballtraining gesprochen....Die direktorin war total nett, keine Ahnung was die anderen alle hatten. Nunja, lange Rede, kurzer Sinn, höre nicht auf die anderen....Wenn er altersgerecht entwickelt ist braucht ihr null Angst haben....Viel Spaß....

LG Steffi

Beitrag von seluna 23.10.10 - 22:42 Uhr

alsooo.. mein Sohn hat damals strikt die Mitarbeit verweigert und sich wie ein 2 jähriger auf dem Boden gewälzt und geheult.
Hat er nie zuvor gemacht und ich bin vor Scham fast im Boden versunken und hätte ihm am liebsten ungespitzt in den Boden gerammt.

Allerdings konte ich ihn auch verstehen, die Frau war unmöglich.

Er wurde trotzdem eingeschult :D

Meine große Tochter fand die test dort langweilig und fragte, die gleiche Frau wie bei ihrem bruder, ob heute noch was spannendes passiert, sie findet das nämlich alles langweilig und Babykram.
Auch sie wurde eingeschult

Kind drei hat letztes Jahr gesagt, das sie das gar nicht einsieht und die Frau soll das alleine machen. Dann hat sie zu gemacht und es war kein rankommen mehr.
auch sie wurde eingeschult :D

Die Düse braucht dir nicht gehen, im grunde wissen die ganz genau die kinder in ihrem Verhalten zu deuten und wenn deine Tochter irgendwas nciht kann oder verweigert, ist das nicht unbedingt schlimm.

Mach dir keinen Kopf, sei locker und gehe mit ihr hin.
Deine Nervosität überträgt sich auch auf sie.

Beitrag von anja1968bonn 24.10.10 - 09:13 Uhr

Hi,

also bei uns war die Schulanmeldung eher locker: Mein Sohn durfte ein Bild malen und seinen Namen schreiben; dazu Zahlenmengen erkennen, Formen und Farben zuordnen, auf ein paar einfache Fragen antworten und eine Bildergeschichte erzählen. Bei der Bildergeschichte hat er eine ganz andere Reihenfolge der Bilder gewählt, als angedacht war, was die Rektorin aber eher interessant fand.

Wird schon werden, mach Dir keinen großen Kopf - die Schulen wissen ja auch, dass es bis zu Einschulung noch einige Zeit hin ist!

LG

Anja

Beitrag von misses_b 24.10.10 - 09:22 Uhr

Hallo!

Was macht ihr euch eigentlich immer alle so verrückt?

Hier kursieren ja die schlimmsten Horrorgeschichten! Zum entspannen empfehle ich die Lektüre des Buches "Die Mütter-Mafia" von Kerstin Gier.

Hier - und auch im realen Leben - wird der Hype um die Nachkommenschaft wirklich immer schlimmer!

Entspann Dich, lehn Dich zurück. Nichts, aber auch gar nichts was Dein Kind macht oder nicht macht hat die Rektorin nicht schon gesehen!

Griß

misses_b

Beitrag von fraz 24.10.10 - 10:38 Uhr

Genau!

Und noch was: All die Mütter, die jetzt schon am Rad drehen-
Wie machen die das denn, wenn ihre lieben Prinzessinnen und Prinzen, die sich schon im Kindergarten nichts sagen lassen, in der PUBERTÄT sind?
#schock#schock#schock

Beitrag von lajo 24.10.10 - 11:32 Uhr

Wie eine U Untersuchung nichts schlimmes. Hüpfen, auf einem Seil balanzieren, was malen. Will doch nur sehen, ob dein Kind das alles soweit kann.

Beitrag von isaolemerle 24.10.10 - 18:35 Uhr

Hallo,

bei uns musste Ole zuerst in meinem Beisein ein paar Fragen beantworten (Familie, Kindergarten, Hobbies), dann wurde ich rausgeschickt.
Er sollte

-eine Bildergeschichte nacherzählen (dabei wurden auch indiskrete Nachfragen gestellt, z. B. nach dem eigenen Fernsehkonsum...)

-ein Bild malen und seinen Namen draufschreiben

-würfeln und dann die entsprechenden Zahlen sagen

- Zahlenkarten mit Ziffern von 1 bis 10 ordnen und dementsprechend viele Plättchen dazulegen

Denke mal, die Lehrer haben doch Erfahrung mit Kindern und werden nett sein und keine Drachen - ist ja in ihrem eigenen Interesse, um ein realistisches Bild zu kriegen.

LG Isa