Wieviel trinken: 7 Monate und 3*Beikost

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternchen257 23.10.10 - 20:22 Uhr

Hallo!

Meine Frage steht ja schon oben.

Wir haben den Mittagsbrei, den Mittags-Obstbrei und den Abendbrei ersetzt.
Aber seit ein paar Wochen kommt mein Kleiner nachts total oft und heute hab ich mir überlegt, dass es ja daran liegen kann, dass er evtl nur durst hat.

Wieviel sollte er also tagsüber bei 3 Mahlzeiten (feste) erhalten?? ansonsten still ich noch.

Beitrag von sonne_1975 23.10.10 - 20:25 Uhr

Er soll soviel erhalten, wieviel er schafft. Schafft er 500 ml, dann braucht er sie. Schafft er nur 50 ml, dann kannst du sie ihm schlecht reinzwängen.;-)

LG Alla

Beitrag von sternenforscher 24.10.10 - 15:12 Uhr

Hi du,
wir haben genauso viel ersetzt. Mona schafft meist so 50 bis 100 ml am Tag und kommt nachts einmal (aber schon vor Beginn der Beikost). Fällt das allerdings flach, haben wir arge Verdauungsprobleme. Aber ich kann ihr ja leider nicht mehr Wasser reinzwängen. Solang die Verdauung problemlos läuft denke ich, es ist ok.
Das dein Kleiner nachts öfter kommt könnte auch mit nem Schub zusammenhängen.
LG Tanja