Umfrage: Ab wann keine Flasche mehr nachts?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von luna-08 23.10.10 - 20:50 Uhr

Hey, ihr Lieben, Klara ist 18Monate alt, trinkt zum Einschlafen 180ml 1er Milch, trinkt dann nachts zwischen 23-2Uhr wieder 180ml 1er,manchmal auch noch eine weitere ( vorgestern z.b. 1.Flasche 19.30, 2.Flasche 23Uhr, 3. Flasche 2Uhr). Kann das wirklich Hunger sein?
Wann haben eure Kids keine Flasche mehr gebraucht? Von allein, oder habt ihr einfach die Flasche abtrainiert. Klara fängt fürchterlich an zu weinen.
Danke für eure Antworten
P.S. kann ich ihr eigentlich auch Vollmilch anstatt 1er Milch geben?

Beitrag von getmohr 23.10.10 - 21:05 Uhr

meine beiden haben früh die komplette Nacht durchgeschlafen, die Große mit 7 Wochen, die Kleine sogar schon mit 4 Wochen. Beude haben da nachts nicht mehr getrunken und hatten insgesamt vier Mahlzeiten über den Tag verteilt

Beitrag von anya71 23.10.10 - 21:08 Uhr

Hallo, mein Großer hat mit 7 Monaten nachts nichts mehr gebraucht, die Kleine mit knapp 14 Monaten. Allerdings habe ich gestillt.
Vielleicht versuchst Du, sie aus dem Becher trinken zu lassen. Auch nachts, alt genug ist sie m.E., da müssen keine Flaschen mehr sein. Und Vollmilch kannst Du ihr auch geben (finde ich). Evtl verdünnt mit Wasser.
Isst sie denn tagsüber gut?
Grüße Anja

Beitrag von luna-08 23.10.10 - 21:11 Uhr

Ich weiß nicht genau, ob sie viel isst. Zunehmen tut sie immer sehr langsam, wiegt auch nur 10kg, trinken tut sie wenig.

Beitrag von anya71 23.10.10 - 21:16 Uhr

Na, ich meine nicht "viel" sondern gut, also mit Appetit zu den Mahlzeiten.
10kg klingt nicht so wenig, wie groß ist sie denn?
Wenig trinken könnte der Grund für die nächtlichen Flaschen sein. Was gibts du ihr tagsüber zu trinken? Meine Tochter (auch 18 Monate) trinkt Wasser und auch sehr viel für mein Gefühl, bestimmt 600ml am Tag, wahrscheinlich mehr. Mein Sohn hat aber auch weniger getrunken.


Beitrag von luna-08 23.10.10 - 21:22 Uhr

Trinken tut sie morgens paar Schluck Tee, tagsüber wasser oder Apfelsaftschorle, abends noch paar Schluck Vollmilch aus Tasse zum Abendessen, kommen tagsüber vielleicht auf 200- 300ml,manchmal hat sie großen Hunger, manchmal wenig.
Groß ist sie glaub 85cm

Beitrag von adcn 23.10.10 - 21:20 Uhr

Hey luna

Also ich bin immer der Meinung, dass Kinder ab 1 Jahr nachts keine Flasche mehr brauchen (Gewohnheit)! Ich würde ihr die Milch evtl. immer mehr verdünnen und irgendwann nur noch Wasser anbieten.

Meine beiden haben jeweils mit knapp 5 Wochen durchgeschlafen und somit auch nachts nichts getrunken. Haben sie mal geweint, gabs den Schnuller und gut war.

Alles Liebe
Angela

Beitrag von haruka80 23.10.10 - 21:47 Uhr

huhu,

mein sohn brauhte mit 13 Monaten nachts keine Milch mehr, ich hab zu der Zeit einfach auf wasser umgestellt. Unser Ki.arzt meinte, n Kind soll ab 1 Jahr versuchen sich tagsüber satt zu essen und man solle versuchen die Milch wegzulassen. Klappte bei uns problemlos, weil es im Mai schon so warm wurde, dass ich das mal probierte und ihm das Wasser reicht. er kam vorher 3-4 Nächte die woche und wollte Milch, nun schläft er durch-meistens, aber auch sonst will er keine Milch, nur Unterhaltung;-)

L.G.

Beitrag von ina175 24.10.10 - 08:07 Uhr

Marius bekam bis zum 15. Lebensmonat noch 2 Flaschen nachts, allerdings verdünnt.

Es war definitiv keine Gewohnheit, Marius hatte einfach Hunger. Leider ist Marius bis heute kein guter Esser und tagsüber ging nicht mehr.

Wir haben auch vieles ausprobiert, Wasser angeboten, versucht zu beruhigen, kuscheln usw. Erst als ich die Einstellung erreichte: gut dann ist es eben so schlief Marius nachts durch.

Immerhin haben wir erreicht, dass er nachts kein Getränk braucht. Er bekommt abends seine Milch (Kindermilch) und dann erst am nächsten Morgen wieder was zu trinken.

Ich persönlich würde nachts keine Kuhmilch geben aber ich würde auf die Kindermilch umstellen.

LG, Ina

Beitrag von -sunshine-1985- 24.10.10 - 20:05 Uhr

Hey,

ich hab meinem Sohn mit 5 Monaten einfach weniger 1-er Milch in die Flasche gemischt (also anstatt 180 ml nur 90 ml) und gemerkt, dass er auch damit zufrieden war. Dann gab ich ihm nachts Wasser, und auch da war er zufrieden. Also gab es in den Nächten darauf nur die Kuscheleinheit, zwei Nächte hat er kurz im Schlaf gemekert, danach war endlich Ruhe. Seitdem bekommt er keine Flasche mehr nachts (also von 19 Uhr bis morgens 6 Uhr - manchmal sogar bis 9 Uhr wenn er durchschläft). Das musst du einfach ausprobieren. Jedes Kind reagiert anders darauf.
Ich hab ihn z.B. mit drei Monaten an feste Schlafenszeiten gewöhnt, und es hat ohne Problem und ganz einfach funktioniert. Von anderen Müttern hab ich schon andere Geschichten gehört #zitter

Eine Bekannte hat ihren Sohn mit 7 Wochen schon von der Flasche abgewöhnt. Frag mich aber nicht wie #kratz

Lg