Kinderkassettenrecorder - Happy People vs. Fisher Price???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kaki_luna 23.10.10 - 20:59 Uhr

Hallo,

wir möchten unserem Sohn zu Weihnachten einen Kinderkassetenrecorder schenken. Er ist dann 2 1/2 und kann in unserem Beisein auch schon Kassetten in unserer Anlage anmachen. Wichtiger als das eigentliche Hören finden wir aber die Funktion "Aufnehmen". Ich habe bei einer Freundin gesehen was für schöne Erinnerungen es sind, wenn man die Kinder später sprechen und singen hört, bzw. sie sich selbst.

So, jetzt haben wir also den viel gepriesenen Recorder von Fisher Price, gleichzeitig mit Stimmenverzerrer, was sicher auch lange Spaß machen wird. Der hat mit 40 Euro allerdings auch einen stolzen Preis, und das Netzteil kommt dann noch dazu.
In einem Geschäft haben wir heute erfahren dass es noch einen von Happy People gibt, der liegt etwa bei 20 Euro zzgl. Netzteil. Allerdings war mein Mann im Geschäft, und er hat leider mal nicht daran gerappelt bzw. näher in Augenschein genommen.

Kann mir jemand von euch Erfahrungen mit auf den Weg geben, oder habt ihr Alternativen? Das wäre super.

Vielen Dank schon mal,
Karen

Beitrag von mel-t 23.10.10 - 22:02 Uhr

Ich kenn nur den von Fisher Price. Die Stimmverzerrung nutzen meine Kinder nur selten. Aufgenommen haben wir eigentlich noch nie was. Aber das Ding ist wirklich robust und auch im Batteriebetrieb läuft er recht lange (wir haben kein Netzteil dafür). Der ist jetzt schon einige Male böse gefallen und tuts nach wie vor. Der einzige Nachteil ist die Lautstärkenregelung (nur drei Stufen), bei manchen Kasetten ist selbst die lauteste Stufe recht leise. Dafür wird man allerdings auch nie von dem Ding angeschrien;-)

Mfg
Mel-t

Beitrag von kaki_luna 24.10.10 - 11:13 Uhr

Stimmt, das mit der Lautstärke habe ich auch schon gehört. Aber eher andersherum, dass z.B. die leiseste Stärke abends im ruhigen KiZi schon recht laut wirkt, wenn die Kinder zur Ruhe kommen sollen.

Danke für deine Antwort,
Karen

Beitrag von taurusbluec 24.10.10 - 01:42 Uhr

hallo!

ich finde einen kassettenrecorder recht sinnlos, es sei denn du hast noch viele ältere kassetten von dir früher irgendwo rum liegen. mein sohn hatte mit knapp 2 jahren schon eine ganz normale mini-stereoanlage im zimmer stehen und konnte recht schnell problemlos seine cd's wechseln. ich würde heutzutage keine kassetten mehr kaufen.

und aufnahmen kann man der videokamera, dem handy oder nem einfachen diktiergerät auch machen und hat die daten gleich digital, wem soll man denn in 30 jahren noch eine kassette vorspielen wollen?

lg

Beitrag von kaki_luna 24.10.10 - 11:11 Uhr

Hallo,

ja, wir gehören zu den seltenen Spezies die noch recht viel Kassetten haben, noch von mir und meinen Geschwistern, oder auch vom Trödel...

aber die Idee mit dem Diktiergerät ist auch gut, da bin ich noch gar nicht drauf gekommen.

Danke, LG Karen