Schwiegermutter/Sehe ich das zu eng? Manchmal versteh ich das

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lotte79 23.10.10 - 21:21 Uhr

Verhalten echt nicht.....

Aber hallo erstmal:-D

Also, das soll jetzt definitiv kein Thread werden, das ich Probleme mit Ihr hätte. Aber manchmal denke ich echt, es passt Ihr nicht, das Niklas halt am liebsten Mama um sich hat und nicht sie#kratz

Sagt mir doch einfach mal eure Meinung zum heutigen Vorfall:
Vorab kurze Info: Niklas ist momentan totales Mamakind. Scheint wohl mit dem Kindergartenstart zusammen zu hängen.

Aber nun: Wir sind mittags bei meiner Schwiegermutter zum Essen. Niklas steht in der Küche am Fenster und schaut raus, ob seine Tante kommt (die kommen auch immer zum Essen). Ich steh hinter Ihm und schaue mit und geh dann aber kurz aus der Küche raus.
Niklas bemerkt es etwas später, das ich nicht mehr da bin und ruft sofort weinerlich: Mama. Mama komme wieder.. So nach dem Motto.

Und meine Schwiegermutter hat nichts besseres zu tun als Ihn in nem echt ätzenden Tonfall nachzuäffen???#kratz#nanana
Niklas Reaktion darauf, war dann nur, das er sie angemotzt hat (sinngemäss von wegen: Lass mich in Ruhe).

Das Spielchen ging mindestens drei Mal so. Jedes Mal wenn ich aus der Küche ging, rief er sofort und sie äffte Ihn nach....

Ich finds irgendwie total kindisch und weiss echt nicht, wie ich Ihr Verhalten manchmal deuten soll. Manchmal kommts mir echt so vor, als ob Sie Spass dran hat, wenn Sie Ihn ärgern kann (son ähnliches Verhalten hatten wir schon öfter). Z. Bsp. fragt Sie Ihn, ob er bei Ihr bleibt, wenn wir fahren wollen, und wenn er dann nein sagt, sagt sie immer: Ach Du bleibst hier. Mama und Papa fahren alleine... Niklas Reaktion ist dann natürlich immer, dass er wütend wird und sie anmault (meiner Meinung nach auch wirklich zu Recht). Ich versteh einfach nicht, warum Sie Ihn immer wieder provozieren muss#kratz

Versteht Ihr das Verhalten? Seh ich das einfach zu eng? Ist das normal?

Gebt mir doch mal eure Meinungen dazu, ja?

Danke euch und lieben Gruss

Silke

Beitrag von nana141080 23.10.10 - 21:26 Uhr

Hi,

nein das ist nciht normal! Ich würde es ihr beim nächsten Mal sagen!

VG Nana, die ihre Jungs nicht vorführen läßt!Ich schütze die pers. Integrität meiner Jungs!

Beitrag von lotte79 23.10.10 - 21:33 Uhr

Hallo Nana,

da rede ich leider meistens gegen ne Wand#aerger

Kommt so ein Spruch, unterbinde ich das dann. Allerdings kommen solche Situationen immer mal wieder vor, ich versteh nur einfach Ihr Problem nicht....

Was mich allerdings nicht wundert, ist das Niklas nicht gerade die grosse Liebe zu seiner Omi empfindet. Er akzeptiert sie zwar mehr oder weniger, aber man merkt richtig, das er auch gut ohne Sie könnte... Ich glaube wenn der Opa nicht wäre (der für Ihn der beste ist) würde er wohl gar nicht hinwollen...

LG
Silke

Beitrag von nana141080 23.10.10 - 21:40 Uhr

Dann werd doch mal böse deswegen! Also ich würde mcih da wirklich nicht von abschrecken lassen. Ansonsten sag ihr das du keine Lust mehr hast zum essen zu kommen!

Beitrag von lotte79 23.10.10 - 21:49 Uhr

Habe ich schon durch:-)

Da ging dann die Schleuse auf, es klappte ne Zeitlang aber im Endeffekt glaube ich ändert Sie sich nicht....

Die Option mit dem nicht mehr zum Essen kommen, hatte ich auch schon überlegt. Allerdings hätte das für Niklas den Nachteil, das er seinen Opa dann gar nicht mehr sehen würde. Und das wäre für Niklas halt nicht schön (Opa ist der Lieblingsopa:-D)....

Mittlerweile ist es ja denke ich, schon so das Niklas halt sagen kann, was Ihm nicht passt. Und Sie wird irgendwann wirklich merken, was Sie davon hat. Beliebter macht Sie sich auf alle Fälle nicht gerade....

Beitrag von keep.smiling 23.10.10 - 21:31 Uhr

Frag sie doch einmal, was sie mit diesem Verhalten bezwecken möchte. Irgendetwas muß sie doch darauf antworten.
Unmöglich, laß dir das nicht gefallen und stärke dein Kind bzw sag deine Meinung, so ein Nachgeäffe finde ich verletzend.

LG ks

Beitrag von lotte79 23.10.10 - 21:39 Uhr

Hallo,

danke Dir für die Antwort. Manchmal dachte ich schon, ich sehe es zu eng. Aber so scheint es ja nun nicht zu sein...

Jedes Mal wenn man Sie drauf anspricht, grinst Sie nur#kratz
Ich frage mich echt, was Sie sich von solchen Aktionen verspricht. Vor allem merkt Sie es echt nicht, das Sie sich damit alles verdirbt.

Niklas duldet Sie. Wäre allerdings nicht der Opa noch da (und der ist der Gröste für Niklas:-)) würde er wahrscheinlich noch nichtmals hinfahren wollen...

Also ich versteh diese Aktionen echt nicht. Manchmal hat man das Gefühl, als ob Sie eifersüchtig ist.

LG
Silke

Beitrag von keep.smiling 24.10.10 - 13:16 Uhr

Frag mal den Opa, was der dazu sagt - wahrscheinlich paßt es ihr nicht, dass er die Nr eins ist bei deinem Sohn.
LG ka

Beitrag von courtney13 23.10.10 - 21:35 Uhr

Das würde mich auch ankotzen. Da es die Schwiegermutter ist, kannst du da glaub nicht viel machen. Du kannst deinen Mann mal drauf ansetzten und dich dort auskotzen. Vielleicht kann er da mal was sagen. Ansonsten schluck es runter, sonst ist Streit vorprogramiert!!!

Beitrag von lotte79 23.10.10 - 21:44 Uhr

Hey,

danke Dir für die Antwort.

Naja ich spreche es schon jedes Mal an, wenn es mal wieder so läuft. Aber ausser einem Grinsen ernte ich dann keine Reaktion#aerger

Fakt ist, Sie verdirbt es sich selbst. Ob Sie es gar nicht merkt, weiss ich nicht. Aber Fakt ist auch, Niklas ist seine Oma nicht gerade wichtig. Wenn der Opa nicht da wäre, würde er da wohl nicht unbedingt hinwollen...

Naja, was soll man machen, ausser es Ihr immer wieder zu sagen. Manches mal glaube ich wirklich, sie ist eifersüchtig.

LG
Silke

Beitrag von courtney13 23.10.10 - 21:57 Uhr

Das kenn ich von meiner Schwiemu, die schaut auch immer ganz blöd weil unsere große ein absolutes Opakind ist! Aber hey, da ist sie selbst schuld. Von anfang an ist sie zu ihr hin, hat kurz gutschi-gutschi gemacht und dann ist sie wieder weg und hat sich um sich selbst gekümmert. Noch heute würde ich sie mit ihr nicht unbedingt alleine lassen. Meine Mutter sagt immer: Deine schwiegermutter würde sie irgendwo vergessen! Ja und das würde ich der auch zutraun. Auch sie eifert dann immer, Opa Opa Opa und die Oma magst du nicht. Die Antwort kannst du dir sicher denken - Kindermund tut warheit kund!
Da das meinen Mann auch nicht sonderlich interesiert hat meine Schwägerin ihr mal gesagt, das sie sich da nicht wundern braucht! Da war ich dann fein raus! Aber wie gesagt, ich schluck da dumme komentare runter.
Muss ja nicht täglich hin!
LG Courtney

Beitrag von zahnweh 24.10.10 - 00:37 Uhr

Hallo,

irgendwie kenne ich einige ältere Menschen die das machen. Es sind nicht alle so!! aber einige immerhin...
Viele sind sich desssen gar nicht bewusst, dass das dem Kind weh tut. Sie denken es sei lustig oder andere drücken so aus, dass sie gekränkt sind. Am ärgerlichsten fand ich als Kind schon die, die dann total sauer werden, wenn das Kind! sie nicht versteht und auf ihre "Späße" eingeht. Direkt über ihre Gefühle sprechen sie nicht.
Mit einigen kann man zwar - für den Moment - reden, aber beim nächsten mal haben sie wieder diese Spielchen drauf. Andere werden wie gesagt sauer, weil sie sich im Recht fühlen und/oder sich nicht ins Kind hineinversetzen können/wollen.

Die Mama-Phase ist völlig normal! Super dass du drauf eingehst und ihm jetzt die Nähe gibt, die er braucht. durch den Kindergarten nabelt er sich bereits ab, braucht dafür umso mehr die Sicherheit.
Wenn das deiner Schwiegermutter nicht passt, dass er nach dir ruft, dann bleib einfach bei ihm, wenn ihr dort seid oder sprich sie drauf an, wenn du ein gutes Gefühl dabei hast. Wenn dein Gefühl sagt, dass das zu einem Streit oder nachtragendem führen könnte, dann lass es und bleib immer in der Küche, bis diese Phase vorbei ist.

Beitrag von gingerbun 24.10.10 - 01:50 Uhr

Hallo,
das mit dem Nachäffen kenne ich zu gut und finde es immer äusserst unangebracht. Ich habe schon desöfteren das Gefühl gehabt dass meine Schwiegermutter damit ein Problem hatte dass SIE nunmal nicht die Mutter ist sondern ich. Mittlerweile ignoriere ich das und bin der Meinung dass sie Ihre Probleme mit sich ausmachen soll und unser Kind dafür nicht instrumentalisieren soll. Ich reg mich wie gesagt mittlerweile nicht mehr so drüber auf, auch wenn es mir auffällt..
An Deiner Stelle würde mir ihr Verhalten auch auf den Geist gehen. Was sagt denn Dein Mann dazu?
Gruß!
Britta

Beitrag von kathrincat 24.10.10 - 10:29 Uhr

was sagst du ihr denn! würde ihr wirklich was erzählen..