Gibt es warme Kinderdecken?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rallie 23.10.10 - 21:44 Uhr

Hallo!
Seit diesem Frühsommer schläft meine große Tochter (wird im Januar 3) mit Decke statt Schlafsack. Nun erscheint mir diese klassische Kinderbettdecke für den Winter etwas dünn. Gibt es eigentlich auch in Kindergröße dicke Daunenbetten? Oder würde eine große Steppdecke im kleinen Bett wärmer halten?
Mit welchen Decken habt ihr im Winter gute Erfahrungen gemacht?
Liebe Grüße,
rallie

Beitrag von hochzeit777 23.10.10 - 22:18 Uhr

Also wir haben sowohl in unseren Betten, als auch in Alissas Bett das ganze Jahr über ein und die selbe Bettdecke, lediglich bei Alissa im Winter Biber-Bettwäsche statt Linon-Bettwäsche im Sommer. Und bei uns friert nachts keiner.

Wir haben noch nie eine Notwendigkeit in wärmer Bettdecke gesehen.

LG
Hochzeit777

Beitrag von tascha3577 24.10.10 - 10:02 Uhr

Hallo,
davon abgesehen das sich die Mäuse eh jede Nacht wieder aufdecken *grins* das Problem hab ich mit meinem Sohn ( bald 5 ). Er hat schon ein großes Bett und ne große dünne Decke. Jetzt im Winter leg ich ihm seine Fleece-Kuscheldecke drunter da mümmelt er sich dann rein

wäre vielleicht auch was für euch. Es gibt dicke Daunendecken die hab ich als Kind geliebt jetzt wären sie mir viel zu schwer. Wir haben Microfaser Bettdecken und sind zufrieden damit. Biber-Bettwäsche hält auch warm.

lg

Beitrag von jule2801 24.10.10 - 11:09 Uhr

Hallo,

also ich habe für die Kleinen Betten eine dünnere Decke für den Sommer und eine dicke Decke für den Winter. Das ist zwar keine Daunendecke, aber insgesammt dicker und wärmer (von Paradies).

lg Jule!