40 Fieber wegen Brustentzündung... oder doch Wochenbett???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von seelking 24.10.10 - 06:50 Uhr

hallo mädls...

mir geht es richtig beschissen... hab die ganze nacht nicht geschlafen... gestern nacht hat es mit erhöhter temperatur angefangen... hab dann abgepumt wie ne blöde und quarkwickel gemacht... und das alle 4 std...
hilft nicht...

blutungen hab ich noch normal... dank dem fieber tut mir alles weh...

was genau ist der auslöser im wochenbett... wie merk ich ob es auch daran liegt...

meine hebamme hat gemeint das fieber sollte nicht länger als 24std halten... tut es aber...

nur wenn ich eine ibo nehme bin ich ein paar kurze std auf 38 grad...

wie gehts jetzt weiter... heut ist ja auch noch sonntag...


bin total geschafft und kann mich nicht wirklich um meine kleine kümmern... ab montag ist papa wieder in der arbeit... da muss ich eigentlich wieder fit sein... glaub nicht dass ich das schaffe...


vielleicht weiß ja jemand von euch rat bzw kann mich aufklären...

lg und ich hoffe euch gehts besser...

schlaflose Liss mit Josephine 10 tage alt

Beitrag von dunklerengel 24.10.10 - 07:33 Uhr

Hebi anrufen ansonsten ab ins KH und lass Dich durchchecken. Mit ner Brustentzündung oder Wochenbettfieber ist nicht zu Spaßen


Lg Anja
mit Niklas 07.11.2006 und Timo 29.08.2010

Beitrag von iseeku 24.10.10 - 08:21 Uhr

hallo liss!

kindbettfieber äußert sich durch fieber, übelriechenden wochenfluss, bauchschmerzen...

bei 40^^ längeranhaltend würd ich in ein kh gehen oder du rufst mal da an, was sie meinen.

gute besserung! #herzlich

Beitrag von santabarbara 24.10.10 - 11:30 Uhr

Ich hatte eine Brustdrüsenentzündung, auch in der 2. Woche: fing morgens mit Schüttelfrost an, abends hatte ich dann 40°C Fieber. Eine Brust gerötet. Habe dann alle drei Stunden Paracetamol genommen und gekühlt. Am nächsten morgen war es weg.
Meine Hebamme meinte, es sei wohl ziemlich typisch verlaufen. Wenn das Fieber anhält, brauchst Du Antibiotikum, dann klingt es schnell ab. Aber am Besten läßt Du es im KH abchecken, auch wenn's nervig ist am Sonntag! Gute Besserung!

Beitrag von seelking 24.10.10 - 16:44 Uhr

DANKE euch :-)

hab das fieber jetzt auf 38 runter... mal sehen ich hoffe es sinkt noch weiter... meine hebi meinte ich solle morgen zu meiner fa gehen...
leider bin ich allein mit der kleinen ab morgen und muss warten bis meine eltern mittags kommen...

bauchweh hab ich gott sei dank keins... das beruhigt mich schon... ne entzündung an der gebärmutter ist das letzte das ich brauch...

lg und schönen sonntag euch

Beitrag von balie1705 24.10.10 - 18:22 Uhr

wochenbettinfektionen sind wohl relativ selten und sollen ganz übel stinken. also kannst du, wenn das bei dir nicht so ist, fast von nem milchstau ausgehen.... mein hebamme hat mich dann akupunktiert und ich sollte alle drei stunden pumpen. außerdem hat die brust saumäßig weh getan...tut sie das bei dir nicht? weil das ist eigentlich auch typisch für milchstau.