Römer oder MaxiCosi oder???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von paulchenmc 24.10.10 - 09:24 Uhr

Hallo Mädels,

im nächsten Monat möchten wir uns endlich eine Babyschale fürs Auto kaufen ...

Bisher war ich mir relativ sicher, dass ich einen MaxiCosi wollte. Doch nun habe ich mich mit Freundinnen unterhalten, und da hieß es, dass der Römer sogar besser sei. Leichter + auch leichter im Auto zu befestigen.

Welchen Sitz würdet ihr bevorzugen? Zur Info: mein Auto ist 11 Jahre alt, da passt keine Fix- Station mehr, es müsste also über die Gurte zu handeln sein.

Vllt könnt ihr auch einen anderen Sitz nennen? Geht mir in erster Linie um Gewicht, Anschnallbarkeit (da auch Wechsel in ein 2. Auto hin und wieder anstünde), Sicherheit und halt eure Erfahrungen zu Themen wie Waschbarkeit etc etc.

Danke #winke

Beitrag von faany 24.10.10 - 09:32 Uhr

Hallo,
also wir haben eine Recaro Autoschale, weil mein Mann die unbedingt haben wollte. Ich würde sie nie wieder nehmen, da sie einfach schon alleine "ohne Inhalt" viel zu schwer ist. Ich hab mir immer einen abgeschleppt... Ok, wir nehmen sie jetzt wieder, da sie nunmal teuer war und auch noch vorhanden ist, aber empfehlen würde ich sie nicht.

Ich habe eine Babyschale von Hauck mal zur Probe im Geschäft angehoben und war voll begeistert.Super leicht und genau so zu Befestigen, wie alle anderen ohne Iso-Fix auch.

Geh durch die Regale und mach deinen persönlichen Test. In den Babyfachgeschäften gibt es ja auch Autositze, wo du sie testen kannst (Anschnallen, Handhabung)

Viel Spaß

faany

Beitrag von babsy999 24.10.10 - 09:34 Uhr

Moing
Haben den maxi cosi und waren und sind sehr zufrieden, kann den nur empfehlen.
Aber ich glaube das muss jeder selbst wissen, mir gefällt der römer überhaupt net, weder vom design noch die handhabe etc.
Sorry das ich nicht helfen konnte,
Lg

Beitrag von blockhusebaby09 24.10.10 - 09:38 Uhr

Hallo

Ich kenne Beide und der Römer ist der Schwerere von Beiden.
Der Römer und der MC nehmen sich von der Sicherheit nichts.
Der Römer hat einen 5 Punktgurt der MC nur 3 Punkt was allerdings
von der Sicherheit laut Tests keine Bedeutung hat.
Allerdings gestaltet sich das Anschnallen mit den
5-Punktgurten etwas umständlicher als die 3 Punkt von MC.
Beim Römer bleibt die Kopfstütze drinne, beim MC muss Diese
recht zeitig raus.Für zarte Kinder super aber für kräftige Kinder schlecht da sie sich schnell eingeängt fühlen.
Auch wenn man einen Fußsack verwenden will, im Winter ,geht das beim Römer wesendlich schlechter als beim MC.(wegen den Kopfstützen)
Wenn du Gurte zum Anschnallen nutzen willst ist der MC City super.
Soll von den Testergebnissen mit Gurten noch besser sein als der teurere Caprio.
Den Peble kenne ich noch nicht weiter.
Vom Anschnallen her ist da kein Unterschied bein den Modellen.
Also wenn du nicht all zu viel Geld ausgeben willst und einen guten sicheren Sitz suchst kann ich dir den MC City empfehlen.
Ich habe zur Zeit den Römer und bin nicht ganz so begeistert.

Ganz liebe Grüße

Beitrag von tragemama 24.10.10 - 09:45 Uhr

Römer! Der hat die längste Rückenstütze, meine einjährige Tochter sitzt noch lange da drin... Dann hat er einen 5-Punkt-Gurt und eine eingebaute Kopfstütze, hat der MC beides nicht. Im Auto befestigt man die alle ähnlich, wobei ich mir die belted base geleistet habe, da muss man den Sitz nur noch einklicken.

LG Andrea

Beitrag von paulchenmc 24.10.10 - 09:48 Uhr

Danke euch für eure Tipps bisher ... vllt kommen ja noch ein paar mehr ... auch konkrete Modelle ... habe jetzt schon ne Weile den MC City SPS Desert im Auge ... Was sagt ihr zu dem?

Beitrag von blockhusebaby09 24.10.10 - 11:57 Uhr

Preis-Leistung ist bei dem Sitz mit am besten.#pro
Damit kannts du nichts falsch machen.

Ganz liebe Grüße

Beitrag von geralundelias 24.10.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

ich bin in Hinblick auf Babyschalen absolut überzeug von Römer!
Ich meine mich zu erinnern, dass der Sitz zwar schwerer, aber dennoch handlicher ist, weil er etwas schmaler ist (jedenfalls war das so, als ich das letzte Mal einen kaufen musste...2006). Die feste Kopfstütze find ich super und auch den 5-Punkt-Gurt find´ich besser, als einen 3-Punkt-Gurt.
Anschnallbarkeit, Sicherheit und bestimmt auch Waschbarkeit sollten sich ähnlich verhalten. Ich habe den Sitz jedenfalls von Auto zu Auto getragen und war weder vom Tragen, noch vom Anschnallen mal genervt. Den Bezug habe ich innerhalb von wenigen Sekunden abgenommen und in die Wäsche gesteckt...wie das beim MC ist, weiß ich nicht.
Mein Kleiner saß sogar 15 Monate im Baby-Safe, die Kopflehne ist recht lang, mein Sohn war (und ist) relativ klein.
Ab der nächsten Größe hat uns dann übrigens Concord besser gefallen ;-)
Aber eine Babyschale würde ich jederzeit wieder von Römer nehmen!

Beitrag von casssiopaia 24.10.10 - 12:16 Uhr

Bei den Babyschalen ist mein Favorit ganz klar der Römer Baby Safe Plus II.

Für mich hat er einige entscheidende Vorteile gegenüber anderen Babyschalen:

- 5-Punkt-Gurt
- 7fach verstellbare, integrierte Kopfstütze
- längere Rückenlehne, dadurch länger nutzbar
- das neue Modell hat zudem einen deutlich verbesserten Seitenaufprallschutz

Der Römer ist ein paar Gramm schwerer als der MC, aber ganz ehrlich, die paar Gramm machen das Kraut auch nicht fett, wenn mal das Kind drin liegt.

Dass der 5-Punkt-Gurt das Anschnallen zu einem "Gefummel" macht, kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ich hatte auch kein Problem mit dem Fußsack (wir hatten den Odenwälder Mucki P5 drin), das ging einwandfrei und wir haben ihn oft ein- und ausgebaut.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von lachris 24.10.10 - 12:30 Uhr

Wir haben den Römer mit der belted Base.

Das ist ein Klicksystem, welches aber mit dem Gurt befestigt wird.
MaxiCosi hat so etwas meines Wissens nach nicht im Programm.

Vom Gewicht her geben sich die beiden nichts. Die sind beide ca. 3 KG schwer.

Beim Römer gilt halt zu bedenken, dass der nicht auf jedes Kiwa- oder Buggygestell drauf passt. Daher mussten wir quasi den Britax Buggy kaufen.

Als Untergestell für den Römer ist der auf jedenfall gut. Ob der Britax auch als Buggy okay ist, muss sich noch erweisen.

Die meisten Marken sind halt auf MaxiCosi ausgelegt. Daher gibt es bei dem viel mehr Auswahl.

VG lachris

Beitrag von maximimi 24.10.10 - 14:15 Uhr

Doch Maxi Cosi hat auch eine Station die mit dem Gurt befestigt wird im Programm.
Du kannst dir wenn du willst also doch eine Station kaufen, man braucht nicht unbedingt Isofix dafür.

Beitrag von thalia.81 24.10.10 - 14:51 Uhr

Römer + balted base #pro

haben keine Probleme, Paul mit dem Muckisack da rein zu setzen

Beitrag von dentatus77 24.10.10 - 22:28 Uhr

Hallo!
Ich hab mich damals für den Römer entschieden, weil mir die Kopfstütze stabiler schien als dies "Wurst" im MC und weil ich die Gurte nicht rauspfriemeln muss, um sie in der Höhe zu verstellen. In den Geschäften wurde immer sehr viel Wert auf den 5Punkt-Gurt beim Römer gelegt (im MC nur 3Punkt), da kenn ich aber den Vorteil nicht so genau.
Im Nachhinein hab ich die Größe des Römer auch noch als Riesenvorteil erkannt. Stina ist jetzt 86cm lang und passt noch locker in den Römer. Von ner Bekannten die Kleine musste aus dem MC schon viel früher in den Folgesitz wechseln. Ich würd mal so pauschal sagen: Ein durchschnittlich großes Kind sitzt im Römer schätzungsweise 4-6mon länger als es im MC sitzen könnte, weil die Schale einfach höher ist. Leider ist sie auch etwas schwerer, aber ich finde, 650gr (3250gr MC Cabriofix vs. 3900gr Römer Babysafe Plus) sind nicht so viel, dass es sich bemerkbar macht (zumindest nicht, wenn das Kind irgendwann 6-7kg wiegt).
Liebe Grüße!

Beitrag von wollschaf 24.10.10 - 23:20 Uhr

Schau dir mal bei http://www.carseat.se den Duologic an.
Der geht auch von Geburt an bis 18 Kilo, d.h. du sparst dir quasi den Sitz Gruppe I (ab 9 Kilo) und dein Kind fährt die ganze Kleinkinderzeit rückwärts, was viel sicherer ist!

Du kannst dich auch gern unter http://www.keep-kids-harnessed.org informieren.

LG, Das Wollschaf

Beitrag von maeusl83 25.10.10 - 09:23 Uhr

ich kann dir nur den römer empfehlen ... habe meine freundin und ihr baby immer mit im auto gehabt. den römer könnte ich auch bei normalen sitzen gut fixieren, aber der maxicosi ... nee ... der gibt garnicht, instabil und kippte sehr schnell und auch die gurte hielten nie richtig straff .... ich würde immer wieder einen römer nehmen und zunehmend werden in meinem umkreis auch wieder mehr römer gekauft une 2 mutties haben sogar ihren maxicosy gegen einen römer getauscht ....