Nochmal Frage wegen BV

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cassie80 24.10.10 - 10:33 Uhr

Hallo,
ich hab gestern Abend schon mal gefragt, möchte aber gerne noch paar Meinungen hören.
Mich beschäftigt meine Arbeitssituation und macht mir doch sehr zu schaffen.
Ich arbeite in einer ambulanten Gruppe mit schwer erziehbaren und z.T. straffälligen Jugendlichen im Alter von 13-19 Jahren an drei Tagen pro Woche. Momentan haben wir sehr schwierige Jugendliche von denen einige sehr aggressiv sind und wir Sozpäds schon mal deeskalierend dazwischen müssen! Bin ab heute in der 6.ssw und mache mir schon die ganze Woche Sorgen, da es diese und letzte Woche ziemlich heftig zuging. Hab ziemlich Angst, dass was passieren könnte. #schwitz
So kenne ich mich gar nicht. Bisher hab ich keine Konfrontation gescheut und war gerne arbeiten, aber im Moment hab ich schon Bammel.
Hab morgen den ersten Termin beim FA.
Eigentlich würd ich schon gern die Arbeitssituation und ein mögliches BV ansprechen. Aber ich will nicht faul oder die Situation ausnutzend erscheinen. Meine KolegInnen wären glaub auch nicht so angetan davon.
Meint ihr ich kann das Theme schon beim ersten FA Termin ansprechen?

Danke für Eure Meinung und LG Cassie (6.ssw)

Beitrag von nadja.1304 24.10.10 - 10:42 Uhr

Hi Cassie,

du kannst das auch bei deinem AG ansprechen. Er muss dich definitiv von allen Gefahren fernhalten, und das ist einfach bei den Kids schwer. Also kann auch er dich ins BV schicken und bekommt deinen Lohn von der KK erstattet wenn er keine Möglichkeit hat, dich anderweitig einzusetzen. Ansonsten, den Arzt würde ich auch sofort drauf ansprechen, was er dazu sagt. Im Übrigen ist dieses "Überängstliche" vollkommen normal. Ich fahr plötzlich ganz brav Auto, und wehe mein Freund fährt zu schnell. #rofl Naja, wir sorgen uns eben von Anfang an. :-)
Ach ja, was die Kollegen sagen ist eigentlich egal, geht ja um dein Baby.

LG Nadja mit Bauchmaus #blume 27+1

Beitrag von babygirl2010 24.10.10 - 11:11 Uhr

Hi du!

Ich hatte auch ab der 6. Woche eine BV!! Aufgrund meiner Arbeit. Die darf man Schwanger einfach nicht ausführen.
Meine FÄ wusste schon bescheid was ich arbeite und hat mich gleich beim ersten FA-Besuch drauf angesprochen ob ich immer noch das selbe arbeite und ich hab dann ja gesagt da meinte sie, sie schreibt mir dann sofort ein BV aus.

Meine Kollegen und mein Chef waren alles andere als begeistert. Ich auch. Aber es ging einfach nicht andres.

LG Janine