Hilfe!! BT positiv .. UT negativ

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von dasa2003 24.10.10 - 10:36 Uhr

Hallo!!

Bin seit längerem eine leise mitleserin.... muß mich jetzt aber auch mal zu Wort melden.

Ich hatte meine 1. ICSI PU am 07.10 und Blasto TF am 11.10.
War dann am 21.10 zum BT der positiv war bei 33 HCG. Ich konnte mich leider nicht bremsen und wollte auch endlich mal einen positiven UT!!
Der war abends am 21.10 leider negativ !! Ich dachte es war vieleicht zu früh und habe heute morgen noch einen UT gemacht der leider wieder negativ war..
Ich weiß jetzt gar nicht mehr was ich denken soll und wem/was ich vertrauen soll. Hab meinen nächsten Termin erst am Donnerstag!!

Brauche Eure Hilfe und Erfahrungen

Vielen Dank
DaSa2003

Beitrag von motmot1410 24.10.10 - 10:40 Uhr

Es gibt Frauen bei denen braucht das HCG ewig bis es im Urin nachweisbar ist.
Außerdem war es ja selbst in Blut noch sehr niedrig.
So lange Du keine Blutung bekommst und der HCG-Wert am Donnerstag schön hoch gegangen ist, ist alles in Ordnung.

Du wirst leider abwarten müssen #liebdrueck

Beitrag von lucky7even 24.10.10 - 11:21 Uhr

ich habe gehört, dass der urin dem blut so 3 tage hinterherhinkt, dann kann es also im urin noch kommen der pos test, ichdrück dir ganz fest die daumen_!!!

#winke

Beitrag von ivenhoe 24.10.10 - 11:31 Uhr

Hallo

Diese Situation hatte ich nun gleich zwei Mal. Nach 1. ICSI war das HCG auch 33 und nach der 1. Kryo lag es bei 20. Im Urin konnte ich es nie nachweisen.

Wichtiger als der Anfangswert ist, dass sich der Wert weiter erhöht. Gib also noch nicht auf!

Meine Daumen sind gedrückt! #liebdrueck

Lg

Ivenhoe

Beitrag von dasa2003 24.10.10 - 11:36 Uhr

Vielen Dank für Eure schnellen Antworten!!

Bin total hin und her gerissen... ob es Sinn macht früher zum Bluttest zu gehen?!
Aber falls die ss noch abgeht bringt mir das auch nicht viel!!
Ach das ist echt ne doofe Situation!!

LG DaSa2003

Beitrag von motmot1410 24.10.10 - 11:57 Uhr

Aber es würde Dir natürlich mehr Gewissheit bringen. Allerdings wird das Ergebnis am Donnerstag vermutlich eindeutiger sein.
Es ist halt die Frage, wie lange Du diese Ungewissheit aushälst.

Wenn Du glaubst, dass Du Dich bis Donnerstag noch völlig verrückt machst, dann frag ob Du morgen schon mal kommen kannst. Wenn Du es irgendwie aushälst, dann warte bis Donnerstag.

Beitrag von ivenhoe 24.10.10 - 12:22 Uhr

Hallo

Beim ersten Mal wurde bei mir nach einer Woche nachgetestet. In der Zwischenzeit habe ich zuhause unzählige Urintests gemacht. Die Warterei machte mich ganz fertig.

Beim zweiten mal wollte ich nicht mehr solange warten. Der erste Test war am Montag, der zweite am Donnerstag. Die leitende Ärztin meinte am Donnerstag, dass es eigentlich zu früh sei, für einen aussagekräftigen Test. Außer, wenn der Test negativ raus kommt. Leider, war er dann auch negativ. #heul

Du musst selber abschätzen, wie lange du es aushälst. Ich wollte einfach wissen, ob ich überhaupt noch hoffen kann...

Alles Liebe
Ivenhoe

Beitrag von shiningstar 24.10.10 - 12:20 Uhr

Ich will Dir ja keine Hoffnungen nehmen, aber ich finde es unverantwortlich von den Ärzten, dass einem bei einem Wert von 33 erzählt wird, der BT wäre positiv.
Du hattest einen Blasto-TR, d.h. innerhalb von 48 Stunden nach dem TR muss eine Einnistung gewesen sein.
Der Wert von 33 zeigt auch an, dass sich was eingenistet hat. Aber der Wert müsste eigentlich viel höher sein!
In meiner alten Kiwu-Praxis hat man mir das so erklärt: Alles unter 20 eindeutig negativ, alles über 100 eindeutig positiv. Alles dazwischen liegt in einer "Grauzone" und muss beobachtet werden, ob es sich richtig entwickelt.

Du musst aber auch bedenken, dass das hvg im Urin zwei Tage hinterherhinkt gegenüber dem Wert im Blut. Wenn der Wert bei 33 liegt (im Blut), kann es durchaus sein, dass ein 25er SST noch negativ anzeigt...

Ich drück Dir die Daumen!

Beitrag von lotosblume 24.10.10 - 12:46 Uhr

Mein Urintest war ganz schwach negativ und da lag mein Hcg lt. BT bereits bei 137!!!
Die brauchen einfach länger bis die anschlagen.