schwanger 21 - Hilfe

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mia.2010 24.10.10 - 11:10 Uhr

Hallo, ich bin 21 Jahre alt.. hab mich im september nach 3 1/2 Jahren von meinem Freund getrennt, weil ich kein Kind haben wollte. Hab dann sozusagen einen one-night-stand gehabt mit einem guten freund... und hab letzte woche erfahren das ich von ihm schwanger bin. Habs ihm auch gleich gesagt und er will das ich abtreibe.. was ich nicht tun werde. Fühl mich allein und brauche dringend Hilfe! Kann mir bitte einer sagen das ich das richtige tue... einer würde mir reichen. Bitte...

Beitrag von anyca 24.10.10 - 11:15 Uhr

Hey #liebdrueck

Das ist natürlich eine eigenartige Situation, Trennung mangels Kinderwunsch und dann ungeplant schwanger ...

Ich finde es schön, daß Du zu Deinem Kind stehen willst! Wie sieht denn sonst Deine Situation aus, hast Du eine Ausbildung, hast Du Eltern, die Dich unterstützen könnten?

Alles Gute!

Beitrag von mia.2010 24.10.10 - 11:22 Uhr

Hallo, danke für die antwort... ich hatte schon immer das Glück in solche situationen zu kommen. Ich habe meine Ausbildung vor zwei Jahren beendet und arbeite seitdem immer noch im gleichen Betrieb. Ich leite sogar eine Abteilung. Meine Mutter steht hinter mir, für was ich mich auch entscheide. Mein Vater weiß noch nichts von seinem Opa-Glück.
Ich wollte kein Kind, ich denke das ich zu jung bin dafür... aber es ist passiert und ich will das richtige tun.

Beitrag von anyca 24.10.10 - 11:26 Uhr

Na, fester Job und nette Großeltern sind ja schon mal eine gute Basis!:-)

Beitrag von daphnia 24.10.10 - 11:18 Uhr

das ist dein Bauch. :-)

Niemand hat das Recht, dich zu einer Abtreibung zu zwingen.

Wenn du dir unsicher bist, ob du das alleine hinbekommst, geh doch mal zu einer Beratung. Die werden dir sagen, wo du Unterstützung finden kannst.

Beitrag von solaika 24.10.10 - 11:25 Uhr

Na nun erstmal Kopf hoch #liebdrueck

Also was das richtige für dich ist kann dir natürlich niemand sagen aber ich denke du hast dich eh schon entschieden :) ... und dann ist es RICHTIG für DICH ...

Ich habe meinen ersten Sohn mit 21 bekommen (war verheiratet) und bin nun alleinerziehend von 2 Kindern ... Alles nicht vorhersehbar ....

Es ist DEINE Entscheidung und es ist auch alleine zu schaffen wenn es auch nicht immer einfach ist ;) ...

Ich wünsche DIR das DU den für DICH richtigen Weg findest!

Lg

Beitrag von mia.2010 24.10.10 - 11:31 Uhr

Dankeschön... lieb von euch.. ich fühl mich jetzt echt besser. Ich weiß das ich nicht alleine bin mit solchen entscheidungen...

Ich bin mir jetzt sicher das ich das richtige tue, denn jedes Herz das schlägt hat ein Recht auf das Leben.

Dankeschön nochmal.

Beitrag von sweetelchen 24.10.10 - 14:36 Uhr

Ja das ist schwer, aber am Alter soll es nicht liegen.
ich bin 19 und überglücklich bei mir ist es allerdings viel einfacher ich habe einen tollen Ehemann an meiner Seite.
Aber auch ohne Mann würde ich dieses wunderschööne Gefühl niemals mehr hergeben mein Gott es sind noch 20 Wochen und ich kann es jetzt schon nicht mehr erwarten :-D.
Aber das sind meine gedanken, allein aus dem grund weil ich immer Kinder haben wollte jetzt ist es halt etwas früher passiert als geplant aber was solls das Glück bleibt das Gleiche.
Wenn du dir sicher bist, das du keine kinder willst, egal aus welchem Grund, dann lass dir nichts einreden.
Wenn du das Kind willst dann scheiß auf den Typen.
Mann genug um Sex zu haben ist er aber dazu zu Stehen nicht dann lach ihn aus und geh deinen Weg!
Es gibt genug Hilfestelllen die dir den Einstieg ins Mama-werden erleichtern.
Du kannst dich gerne per PN melden :-)

Beitrag von schnaddel79 24.10.10 - 14:54 Uhr

Hallo!

Bist du dir denn sicher, dass du von deinem One-Night-Stand schwanger bist?
Wenn du dich erst im September von deinem langjährigen Freund getrennt hast...! Wie weit genau bist du denn? Warst du schon beim FA?

Alles Gute bei deinen Entscheidungen

Beitrag von mia.2010 24.10.10 - 15:12 Uhr

Hallo,
ja ich bin mir sicher, war schon beim FA und der hat mir das Datum der Zeugung gesagt... Bin in der 6. Woche. Glück muss man haben. Ein Schuss ein Treffer... ich habe eben Glück..

lg

Beitrag von gemababba 24.10.10 - 17:02 Uhr

Hallo ich war damals 20 als ich schwanger wurde und war auch noch erst 4 Monate mit meinem Partner zusammen .

Aber was soll ich sagen ich hatte meinen Partner der zu mir stand, wir sind jetzt dann bald 8 Jahre verheiratet und haben 3 wunderbare Söhne.

Es ist am Anfang nicht einfach , aber machbar.

Es ist dein Körper du solltest die Entscheidung treffen und niemand anders.

Wünsche dir viel Erfolg.

LG Jenny

Beitrag von -mama20- 24.10.10 - 20:44 Uhr

hallo...
kenne das gut bin auch schwanger durch one-night stand und er hat mich bedroht das ich es abtreiben soll....

habe mich zum glück dagegen entschieden....kannst mir ja schreiben wenn du fragen hast oder dich austauschen möchtest

Anne mit Ben 34 ssw

Beitrag von mia.2010 25.10.10 - 10:33 Uhr

Hallo,

ist echt verrückt... in unserem Alter. Er hat sich bei mir nochmal gemeldet und meinte er hätte überreagiert, ob wir nochmal darüber reden könnten. Männer haben es leicht, sie können gehen und kommen, wie sie wollen. Wir müssen aber unser Leben umstellen.
Wie war das bei dir, kennst du den One-Night noch oder war das oh-mein-gott-wer-bist-du? Typ? Wie war das bei dir in der Arbeit?

Beitrag von sunsine32 24.10.10 - 21:25 Uhr

Hallo,ich war 20,als ich meine Tochter bekommen habe.Ich stand alleine da,ohne abgeschlossene Ausbildung.Am anfang war ich ganz schön verzweifelt,weil ich auch nicht wusste,was auf mich zukommt.Als sie dann da war ,waren erstmal alle zweifel weg-es war einfach nur schön.Natürlich gibt es Momente,an denen du vielleicht nicht weiter weißt,aber es wird immer jemand da sein(Eltern,Freunde etc.)Es ist deine Entscheidung,Dein körper.Meine Tochter ist jetzt 11 und ich habe es nie bereut,mich für sie entschieden zu haben.Sie kennt ihren Vater bis heute nicht und es ist gut so.Meine Ausbildung habe ich auch nachgeholt und bin jetzt glücklich verheiratet.Mein Mann kennt meine Tochter seit ihrem 3.Lebensjahr und die zwei kommen sehr gut miteinander klar.#pro
Kopf hoch

Beitrag von salida-del-sol 25.10.10 - 18:43 Uhr

Hallo, liebe Mia.2010,
Du willst nicht abtreiben, dann ist es richtig dies auch nicht zu tun. Denn Du bist die Mutter, und das Kind wächst in Dir heran. Es kann nicht darum gehen, was ein anderer will. Es ist jetzt sicher schwer so allein auf weiter Flur zu stehen, aber es lohnt sich. Spätestens wenn Du dieses Kind in Deinen Armen hälst, dann weißt Du, dass es sich gelohnt hat zu kämpfen - denn dass hast Du vor Augen für wen Du gekämpft hast.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol