Schwimmbad in der (Früh)schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternschnuppe215 24.10.10 - 11:12 Uhr

Hallo,

immer wie liest man von Infektionsgefahr -gerad in Schwimmbädern...

Wie handhabt Ihr das? Hab gelesen, in der Apo soll es spezielle Tampons geben, die ein Wassereintritt in die Scheide mindern...

Mir gehts speziell um die Zeit zu Beginn des 2. Trimesters...

Danke für Eure Tipps und Hinweise...

#liebdrueck

Beitrag von .4kids. 24.10.10 - 11:14 Uhr

Man kanns auch Übertreiben

Beitrag von carlos2010 24.10.10 - 11:15 Uhr

Hallo,

alos ich schwimme seit Beginn der Schwangerschaft und habe bis jetzt (34.SSW) nicht eine Infektion gehabt.
Von Tampons halte ich im Schwimmbad gar nichts, weil sich da ja am Rückholfädchen die Bakterien super hochschlängeln könnten.

Wichtig ist, dass Du gleich Deine nassen Sachen ausziehst wenn Du aus dem Wasser kommst!


Alles Gute#klee

Beitrag von bluemchen85 24.10.10 - 11:18 Uhr

Hi,

also ich bin in der Fruehschwangerschaft ohne Probleme Schwimmen gegangen. Ohne diese Tampons, da hatte ich eher Angst, dass ich mir ne Infektion hole.
Hab halt immer gleich in eine trockene Bikinihose gewechselt, dass ich mich nicht verkuehle.

Waere an deiner Stelle vorsichtig sein, was diese Tampons angeht. Fuer mich hoert sich das eher an wie ein "Keimfaenger". Die Scheide reinigt sich ja selber und solange man sich normal waescht muesste alles ok sein.

lg,
bluemchen, 30.SSW

Beitrag von connyk2 24.10.10 - 11:38 Uhr

Ich hatte meine Ärztin mal zu diesem Thema befragt.
Sie rät von den Tampons ab. Diese sollen das Infektionsrisko eher fördern.
Ansonsten spricht nix gegen Sauna und Schwimmbad, solange man sich wohl dabei fühlt.
( beim Saunieren aber eher auf die Bio Sauna 60 Grad umsteigen )

Badeklamotten zum Wechseln mitnehmen und darauf achten wo man seinen Hintern im Schwimmbad parkt ;-) ( Handtuch unterlegen ), Whirlpool und Tauchbecken würde ich meiden

Na dann, Sport frei

Beitrag von osterglocke 24.10.10 - 11:52 Uhr

Hallo #winke,
ich werde wärmere Becken meiden #augen. Also zum Beispiel einen öffentlichen Whirlpool, da dort wirklich Pilze und Bakterien ohne Ende hausen und ich tatsächlich auch etwas übervorsichtig bin...

Schwimmen gehe ich allerdings wöchentlich #huepf. Bewegung ist ja auch gut ;-).

LG
Osterglocke