Impfreaktion

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von espace 24.10.10 - 12:22 Uhr

Am Dienstag wurde mein Kind gg Grippe geimpft. Seit gestern abend hat er Fieber, Kopfschmerzen und Erbrechen/Überlkeit. Ist dies als Reaktion auf die Impfung zu werten oder doch ein neuer Infekt?
Vielen Dank!!

Beitrag von polarsternchen 24.10.10 - 12:42 Uhr

Hallo,

war es ein Einzelimpfstoff oder ein Kombiimpfstoff mit Schweinegrippeviren? Die Kombiimpfung wird scheinbar öfters nicht gut vertragen!

http://www.individuelle-impfentscheidung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=57:grippeimpfung-wegen-starker-nebenwirkungen-gestoppt&catid=16:impfen-aktuelles&Itemid=42

Aus eigener Praxis kann ich bestätigen, dass die genannten Beschwerden eine Impfreaktion sein können (nicht müssen!). Ich würde das ärztlich abklären lassen!

LG und gute Besserung!