Herzrasen......

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kuschelschnucki 24.10.10 - 13:54 Uhr

Hallo,

ich frage hier für meine Mutter, weil ich mir Sorgen mache.
Sie neigt zu hohem Blutdruck und ist auch mit Blutdrucktabletten eingestellt. Sie bekommt sehr schnell Herzrasen, ist ängstlich, man darf sie nicht hetzen...einmal musste schon eine OP abgesagt werden, weil sie davor so eine Panik hatte, dass ihr Blutdruck in die Höhe gejagt ist und sie so keiner operieren wollte.
Nun bekomm ich heute einen Anruf, dass es ihr nicht so gut geht. Sie hat Herzrasen, sie ist ganz zittrig und hat natürlich große Angst.
Bis gestern waren meine Eltern 4 Tage im Urlaub, haben sehr anstrengende Wandertouren mit Freunden gemacht, die eine bessere Kondition haben und sie ist an ihre Grenzen gekommen. Heute, den ersten Tag wieder zu Hause, hat sie Herzrasen und hat aber ihre Tabletten auch erst heute mittag genommen, die sie sonst immer morgens nimmt.
Kann mir jemand was dazu schreiben ? Spiegelt sich der Stress der anstrengenden Touren jetzt wieder ? Oder kann die verspätete Einnahme der Tabletten solche Wirkungen verursachen ? Sie meinte, es wäre schon etwas besser geworden, nachdem sie sich mal hin gesetzt hat und die Tabletten ja auch genommen hat.
Was kann man wohl tun ? Irgendwann muss sie sich auch noch mal operieren lassen, aber wenn sie nur ein Krankenhaus betritt, bricht wohl in ihr die Panik aus. Ich bin ratlos und dann immer wieder diese Panik von ihr...

Lg

Beitrag von misses_b 24.10.10 - 14:47 Uhr

Hallo!

Das ist so ein typisches "alte Leute Syndrom"!

Mir geht es doch gut - warum soll ich dann Tabletten nehmen? Die nehme ich erst wieder, wenn es mir nichr mehr so gut geht!#zitter

Das es einem nur gut geht, weil man die Tabletten REGELMÄßIG einnimmt, blenden Senioren gerne aus.

Und ich vermute - anhand Deiner Erzählungen - das sie sich im Urlaub einfach übernommen hat.

Nach dem Motto: Das hat mir früher nix ausgemacht, das kann ich heute auch noch!

Ins Gewissen reden, die Tabletten REGELMÄßIG einzunehmen und den Körper nicht mehr zu überlasten! Ggf. Mama mit zu ihrem Hausarzt schleifen und den nochmal ins Gewissen reden lassen!

Gruß und alles Gute

misses_b

Beitrag von caterina25 25.10.10 - 20:10 Uhr

Hallo,

Deine Mutter sollte zu einem guten kardiologen gehen damit ein 24 Stunden EKG angehängt wird. Damit kann man schon einiges erkennen, z.b. welche Art die Störung hat. Der Arzt wird dann entscheiden, ob weitere Untersuchungen gemacht werden müssen, um dann weiter zu entscheiden, welches Medikament das beste für Deine Mutter ist. Es wird dann auch geschaut, ob z.B. auch Vorhofflimmern vorliegt. Es gibt einige gute Medikamente mit denen das behandelt werden kann.

Oft hilft auch z.B. autogenen Training um sich selbst runter zu bringen also ruhiger zu werden. Bei manchen Patienten hilft auch Akupunktur und pflanzliche Medikamente. Panik/Angstzustände können natürlich auch dafür sorgen, das man Herzrasen hat. Da sollte Deine Mutter auf jeden Fall einen Facharzt aufsuchen, damit es behandelt wird.

Also schick Deine Mutter zu einem Kardiologen! Der wird die weiteren Schritte mit Deiner Mutter besprechen und die Untersuchungen durchführen.

Alles Gute!

Beitrag von kuschelschnucki 25.10.10 - 21:17 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten, werde mich auf jeden Fall dahnter klemmen,

lg