geschwister brauch hilfe erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von lovemybabys 24.10.10 - 13:58 Uhr

Ich habe 2 kinder im alter von fast 3 und 14 monate. So seit der kleine laufen kann und der grosse ihn mehr und mehr als mensch und gleichwertig sieht ist die eifersucht recht grosser tut ihm weh und nimmt alles weg von ihm u.u.u ich brauche erfahrungen von elter die entweder gliche situation sind oder waren was hat geholfen? Bitte um ratschlaege
liebe grusse

Beitrag von bessi 24.10.10 - 16:24 Uhr

Hallo,

viel Verständnis für den Großen, aber auch konsequentes Handeln.

Tut er dem kleineren Geschwisterkind weh, nimm ihn beiseite und sag ihm, dass das nicht geht und wenn er nicht damit aufhört, muss er eine Auszeit nehmen.

Mach ihm klar, das Hauen ect. in Deinem Haus nicht erwünscht sind und das man das nicht tut. Du musst es immer und immer wieder sagen und mit der Zeit wird es dann besser.

Lg Bessi

Beitrag von joshua0709 27.10.10 - 07:33 Uhr

Hallo,
ich glaube dieses Problem kennen viele, die mehr als ein Kind zu Hause haben.
Wir haben unserem Großen immer gesagt, dass er der Kleinen was zum spielen geben soll als Ersatz für das entwendete Spielzeug. So konnte er Einfluss nehmen und sie war trotzdem zufrieden. Je älter die Kleine wurde, desto weniger hat sie sich natürlich auf diese Weise abspeisen lassen, aber der Große verlor auch das Interesse daran ihr etwas weg zu nehmen.
Was das Hauen angeht: Das ist eine Regel die alle zu befolgen haben. Gehauen wird nicht. Genau so, wie Schuhe in der Wohnung verboten sind oder man sich nach dem Essen die Hände und den Mund abwischt. Das immer wieder wiederholen und vor leben.
Das große Kind aus der Situation raus nehmen und in einem ruhigen Moment auch noch mal darauf ansprechen (Abends beim kuscheln z.B.)
Extra Zeit mit dem Großen verbringen. Er darf z.B. länger auf bleiben oder mal mit Dir alleine zu einem Ausflug oder zum einkaufen.
Diese Konflikte werden nicht einfach verschwinden oder nie mehr auftauchen. Damit muss man einfach immer umgehen in unterschiedlichen Lebenssituationen. Kinder dürfen auch mal sauer oder wütend sein, wenn sie nicht bekommen können was sie möchten. Hauen ist da aber der falsche Umgang. Zeige ihm/ihr Alternativen auf (hüpfen, stampfen, sagen, dass man sauer ist)
Ich reagiere auch je nach Tagesform mal ruhiger, mal impulsiver. Sage dann aber, dass ich jetzt sauer bin, mich ärgere.
LG
Joshua0709