"So tun als ob" erklaeren

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bibuba1977 24.10.10 - 14:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich beobachte immer oefter, dass Emmylou (2,5) mit Rollenspielen anfaengt. Schon vor Ewigkeiten z.B. fing sie an, all ihre Taschen zu schultern und sich ihren Holzpuppenwagen zu schnappen. Dann erzaehlte sie, sie wuerde jetzt einkaufen gehen. Wenn man sie fragte, was sie einkaufen wuerde, kam dann auch immer "Leberwurst" oder "Frischkaese" oder so. Allerdings wird es ab diesem Zeitpunkt dann echt schwierig... Sie steht dann naemlich tatsaechlich an der Haustuer und will losstiefeln. Sie hat sich sogar schon mal Schuhe und Jacke angezogen und stand im Hausflur. Sie versteht einfach nicht, was es bedeutet, so zu tun als ob.
Seit drei Wochen ist Emmylou nun grosse Schwester. Sie ist sehr liebevoll und geht sehr fuersorglich mit dem Baby um. Wir versuchen auch, sie so gut wie moeglich zu integrieren. Ganz interessant findet sie das Stillen. Gestern kam sie dann drauf, ihre Puppe zu holen und wollte natuerlich auch ein Stillkissen haben. Gestern Abend hab ich ihr also eins genaeht... Heute sass sie dann neben mir, Stillkissen und Puppe auf dem Schoss, Pulli hochgezogen und stillte ihr Baby auch... #verliebt Irgendwann kam sie dann aber drauf, dass die Puppe ja garnicht wirklich angedockt ist. Es gab ein Riesen-Theater!!! #schwitz

Gebt mir mal bitte Tipps! Wie geht man mit sowas um? Wie bringe ich ihr nahe, dass es ok (und ausreichend) ist, so zu tun als ob? Sie tut mir dabei immer noch so leid...

LG
Barbara

Beitrag von herzelchen 24.10.10 - 14:30 Uhr

Die ist ja echt mal goldig. Wenn man sich das so vorstellt... Süüß.
Aber verständlich das es für dich mühsam ist wenn sie drauf besteht alles " in echt " zu machen..

Nen wirklichen Tipp kann ich dir da nicht geben. Außer du lenkst sie dann direkt ab indem du zum Beispiel mit ihr in ihrem Kaufladen soweit sie einen hat einkaufen gehst ... Ist wirklich schwierig, kanns grade nachvollziehn.

Herzlichen Glückwunsch noch zur Geburt.
#verliebt

LG Sara mit Mia deren Puppe doch tatsächlich Emmylou heißt, was für ein Zufall #winke

Beitrag von deifala 24.10.10 - 21:38 Uhr

Das kommt mir total bekannt vor. Hier läuft das grad ähnlich, nur dass unsere Große wirklich immer nur so tut als ob. Sie stillt ihre Pupe, die macht dann auch ein Kopperle ;-), schnappt sich auch ihre Tasche und ihr Pucky und geht Gelbwurst kaufen (aber sie geht nie wirklich zur Tür raus - macht sie auch nicht auf). Heute war beim Abendessen Papas Wurst zu Ende und dann hat sie so getan als ob sie noch eine am Teller hätte und hat Luft als "Papawurst" gegessen . Oder sie kocht Nudeln in ihrer Küche die ich dann Essen muss und sie isst mit und dann kommt sie an und fragt wo ich die Nudeln hab. Wenn ich sag "na im Bauch" dann guckt sie links und rechts von mir ob ich sie irgendwo hin gelegt hab.

Tip kann ich dir leider keinen geben da wir dieses "Problem" nie hatten.

Ich dachte allerdings Rollenspiele fangen erst später an aber ok ;-)

Grüßle
Nicole