Teneriffa

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von engelchen62 24.10.10 - 14:57 Uhr

Hallo,

wir möchte nächstes Jahr, Ende des Sommers auf Teneriffa Urlaub machen.
Wo ist es am schönsten? Welche Unterkunft ist zu empfehlen?
Wir wollen den Loro-Park besuchen und den Liam-Park. Diese sollen sehr schön sein. Auch weiß ich schon, das ein Mietwagen empfehlenswert wäre. Besser hier anmieten oder dort?

Wer kennt sich aus, würde mich über Tipps freuen.


engelchen sagt schonmal #danke

Beitrag von engelchen62 24.10.10 - 15:01 Uhr

Upps...meinte natürlich den Siam-Park...#schwitz#klatsch

Beitrag von buchi2008 24.10.10 - 19:26 Uhr

Ich fand den Süden schöner als den Norden.Buchten das Auto in Deutschland bei einer bekannten größen Autovermietung,top WAgen,guter Preis.

Waren im Hotel Bahia Princess,TOP!!!

LG

Beitrag von yoleena 24.10.10 - 19:36 Uhr

Hallo,

es kommt ganz darauf an, wie du dir deinen Urlaub vorstellst. Vom Norden kommst du mit dem Mietwagen schnell z.B. in die Cañadas del Teide oder auch in den Loro Parque. Wenn du aber auch Badeurlaub haben willst ist der Süden besser geeignet. Die Strände sind schöner und die Strömung nicht so gefährlich wie im Norden. Das Auto solltest du lieber bei einer namenhaften Vermietung buchen (Sixt oder Europcar).

Viel Spaß :-)

LG Yoli

Beitrag von nsd 25.10.10 - 17:10 Uhr

Hi!
Wir waren dieses Jahr im Nordwesten an den Steilküsten Los Gigantes (Puerto de Santiago). Sehr schöne Landschaft, das Meer ist herrlich. Mietwagen ist ein MUSS, wenn man noch was anschauen möchte. Wir haben über den ADAC gebucht und im gliechen Ort war die Vermietung (Hertz). Das sind aber auch Schlitzohren dort. Nichts gefallen lassen. wir hatten einen Wagen in der Kategorie Golf o.ä. gebucht und der wollte uns einen Smart andrehen, da der grad da war und für 2 Personen aber reicht. Wir haben uns geweigert und haben dann 10 Minuten später einen Ford Fokus bekommen (bedenke dass es sehr bergig sein kann). Dann genau alle Schrammen dokumentieren. Ansonsten lief alles prima. Der Vermieter wollte uns noch verklickern, dass wir nur Super Plus tanken dürfen, nix da, es gab bei uns nur Super. Als wir den Wagen zurückgegeben haben, sind wir noch zu unserem Hotel gefahren worden.

Vom Nordwesten ist man schnell in der Masca-Schlucht und im Loro-Parque (Fahrtrichtung Norden) aber auch Flux im Siam-Park im Süden. Teide ist auch schnell, indem man direkt nach Osten fährt. In ca. 1 h ist man auch in der Hauptstadt, da es da bis dorthin eine nette Autobahn gibt. noch ca. 10 Minuten weiter gibt es den schönsten Strand (unsere Meinung): Playa de las Gaviotas . Es ist ein schwarzer für Teneriffa üblicher Sandstrand ganz abgelegen. Man braucht wirklich ein Auto und die Abfahrt ist wirklich ein Feldweg, der aber schon verbreitert wurde. Also nicht wundern. Ist aber ausgeschildert. An dem Strand ist FKK erlaubt aber keine Pflicht. Am Wochenende ist schon einiges los, aber unter der Woche ist er sehr leer. Es gehen viele Einheimische dorthin und die müssen unter der Woche ja auch arbeiten. Es ist wellig, aber man kann weit hineinlaufen. Dort gibt es auch einen kleinen Kiosk.

Mit dem Auto bist du überall recht schnell.

Wir waren hier im Hotel:

http://www.luabay.com/de/hotel-luabay-costa-los-gigantes-teneriffa-teneriffa-sud.html

Das Hotel liegt nicht direkt am Strand, was in Teneriffa die wenigsten Hotels haben. Aber dafür hat fast jedes Zimmer Meerblick. Wir haben viel von der Insel angeschaut und waren danach im Pool. Oft haben wir auch die anderen Strände mit dem Auto abgeklappert (meist den las Gaviotas). Am vorletzten Tag haben wir in unserem Urlaubsort noch so eine Wale-Watching-Tour gemacht (Flipper Uno- wirklich toll). Da haben wir eine ganze Herde Pilot-Wale gesehen (die sind ganz nah ans Boot gekommen) und Delphine. dann sind wir noch an die Masca-Bucht gefahren und sind vom Schiff aus schwimmen gegannen. War echt herrlich. Am allerletzten Tag sind wir dann an den Strand im Ort gegangen, was auch sehr schön war. Dafür braucht man kein Auto, es sei denn man geht mit der kompletten Campingausrüstung zum Strand. Wenn du eine woche im Hotel bist, dann kannst du 3 Mal ins A la Carte-Restaurant gehen, ansonsten gibt es ein weitläufiges und gepflegtes Büffet. Das Essen ist wie immer Geschmacksache. Es sah immer ordentlich aus. Klar, das eine oder andere war nicht unser Geschmack, aber dafür kann das Hotel ja nichts. Die anlage ist mit viel Grün angelegt und es sind 3stöckige Gebäude in Hanglage. wenn man da eine halbvolle Cola-Dosen offen stehen lässt, dann kann man schon mal paar Ameisen zu besuch haben oder andere südländische Insekten. Die Zimmer werden jeden Tag gesäubert (hatten immer diesen schwarzen Norm-Dreck vom Strand. Der Sand ist so fein, den bekommt man nur schwer los und der war immer weg.) Die Zimmermädchen haben auch immer was gegen Insekten dabei. Die Zimmer sind richtig groß. Es gibt ein großes Schlafzimmer (wir hatten die mittleren Zimmer, da hatte das Schlafzimmer eine Terasse), ein großes Badezimmer (Wanne, WC, Bidet, Waschbecken) und ein gr. Wohnzimmer mit Sitzgruppe, Couch (als Ausziehcouch verwendbar). Im Wohnzimmer und Schlafzimmer gab es einen Fernseher. Allerdings gab es im wohnzimmer nur spanische Sender mit viel Kinderprogramm und im Schlafzimmer da gab es einige deutsche Sender. Am Wohnzimmer gab es einen Balkon mit Meerblick. Die Zimmer waren mit einem kleinen Flur miteinander verbunden. Nur den Spa-Bereich hätten sie sich sparen können. Ist für deutsche Verhältnisse nicht soooo weltbewegend, aber war für einmal 2h gratis dabei (ansonsten kostet er etwas). Im Keller ist noch ein Indoor-Kinderparadies, irgendwo ist auch eine Kegelbahn, aber die haben wir nicht gefunden. Außerdem gibt es noch einen Kinderspielplatz draußen (ich hätte ihn toll gefunden, wenn ich nicht schon viel zu alt dafür gewesen wäre:-p) und eine Mini-Golfanlage. Achja und so Tennis-Plätze gibt es da auch.

viel Spaß in Teneriffa