Kinderbett umgebaut

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von morle2 24.10.10 - 15:31 Uhr

Hallo,

wir haben vor 5 Tagen das Babybett unseres 3-jährigen Sohnes zu einem "Kinderbett", d.h. er schläft jetzt komplett ohne Stangen umgebaut.
Uns war schon klar, dass es für ihn und uns ungewohnt sein wird, denn er steht ständig auf.
Abends, wenn er ins Bett geht, steht er so zwischen 5bis 10 mal wieder auf, geht noch. Doch auch nachts steht er ständig vor unserem Bett, er hat sonst durchgeschlagen. Morgens steht er jetzt früher auf als sonst. Jetzt zwischen 6 und 7, sonst hat er bis 7:30 - 8:00 Uhr geschlafen.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Gibt sich das wieder, wenn es evtl. was altes ist?

Für Eure Meinungen/'Erfahrungen wäre ich dankbar.

Beitrag von mausebaer86 24.10.10 - 16:27 Uhr

Kenn ich-war bei uns auch so. Khira war damals 26/27 Monate und es hat gute 1,5 Wochen gedauert, bis sie sich daran gewöhnt hat und im Bett geblieben ist.


LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)