YOGA

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von rosaundblau 24.10.10 - 16:23 Uhr

Hallo zusammen,

Yoga soll ja gut gegen Verspannungen, Stress, Schlafstörungen und Unruhe wirken.

Wer von Euch kann das bestätigen?

Wie lange seid Ihr schon dabei?

Wie oft übt Ihr Yoga aus?

Nur im Kurs, nur zu Hause oder sowohl als auch?

Ich bin häufig verspannt und gestresst (Stress mache ich mir meist selber) und überlege nun etwas dagegen zu unternehmen.

Laßt mal Eure Erfahrungen hören bzw. lesen.

vg rosaundblau

Beitrag von claerchen81 24.10.10 - 17:45 Uhr

Hi,

bin leider seit 2 Jahren nicht mehr dabei, habe es aber vorher sporadisch immer mal wieder gemacht, ingesamt ca. 3 Jahre, 2 Jahre Ashtanga, 1 Jahr Hatha-Yoga.

Ich empfehle es grundsätzlich JEDEM. Yoga ist absolut super gegen oder für alles ;-).

Ich habe 1x die Woche einen Kurs besucht und hin und wieder zuhause Sonnengrüße oder nach der CD von Ursula Karven geübt - Kurs sollte jedoch UNBEDINGT gemacht werden. Von der Häufigkeit her kann man jeden Tag Yoga machen, meine Ma macht seit 3 Jahre morgens 6 Sonnengrüße gegen ihre Rückenschmerzen und es hilft super! Für gute Wirkung brauchte ich mind. 2x die Woche (1x Kurs, 1x zuhause).

Yoga ist aber nicht nur eine Abfolge von Übungen, sondern auch eine Philosopie - das allein entspannt schon (wenn du der Typ bist, der sich selbst Stess macht, dann solltest du dich mal darauf einlassen - in der Ruhe liegt die Kraft).

Die körperlichen Effekte sind jedoch am faszinierensten für mich: so schnell hatte ich noch nie so tolle Erfolge, ich war beweglich, Blockaden lösten sich - und das, obwohl man nicht 60-90 Minuten nach Bassbeats rumhoppelt, sondern sich ganz ruhig in Positionen begibt oder ggf. einfach "nur" Atemübungen macht.

Probier es aus und sei offen (für Kopfmenschen kann es hin und wieder etwas esotherisch wirken), es ist wirklich toll .... ich sollte auch wieder anfangen, sobald der Beckenboden mich lässt ;-)

Gruß, C.

Beitrag von asimbonanga 24.10.10 - 22:54 Uhr

Hallo,
ich mache nun seit 7 Jahren Yoga und werde wohl nicht mehr damit aufhören.Jeden Montag gehe ich in einen Kurs.Ab und zu mache ich auch zu Hause nach DVD Yoga------kann ich aber für Anfänger nicht empfehlen----einige Monate sollte man unter Anleitung üben.

Ich suche immer noch den perfekten Yoga-Kurzurlaub-vor einigen Jahren war ich eine Woche in einem Ashram.Zwei mal täglich Yoga fand ich toll-das aufstehen um 6.00 nicht ( Meditation )den geistigen Überbau zu stark --------
irgendwann werde ich den perfekten Yoga -Urlaub finden-am besten in Kombination mit Pilates.

Wenn es irgendwo mal zwickt, weiß man sofort welche Übung man machen muss-und Rückenschmerzen sind z.B. kein Thema mehr.Ich habe außerdem erlernt, in kürzester Zeit zu entspannen-:-)

L.G.