Ich such mir immer die falschen aus.....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von hilflos0 24.10.10 - 17:04 Uhr

oder sie mich???
Ich bin ziemlich verzweifelt!
ich habe mich vor 4 Monaten von meinem Mann getrennt und bin mit unseren beiden Söhnen zu einer Freundin in eine andere Stadt gezogen. Mein Mann, das weiß ich heute, hat mich benutzt um sich abzureagieren, er hat mich über monate geschlagen und gedemütigt!
Wir telefonieren heute wieder, er möchte dass ich zurück komme und schwört mir, sich geändert zu haben!
Ich weigere mich und sage ihm, dass ich Zeit brauche die er mir auch gibt!

Vor 2 Monaten habe ich einen Mann kennen gelernt. Er ist 18 Jahre älter als ich (mein mann ist 14 jahre älter), wir haben uns auf anhieb verstanden! Er ist geschieden und hat zwei erwachsene Kinder.
Er redet nie über seine Ex, ich weiß nichtmal von ihm wann sie sich scheiden lassen haben!
Zu seinen Töchtern hat er keinen Kontakt, warum kann er sich nicht erklären!

Er hat mich vor 1 Woche gefragt ob ich mit den Kindern zu ihm ziehen möchte. Mir ging das eigentlich zu schnell! (wir wohnen zwar noch bei meiner freundin, aber das klappt prima und sie würde uns am liebsten bei sich behalten).
Ich habe ihm vorsichtig erklärt, dass ich das noch nicht kann, dass ich noch verheiratet bin und mein Leben noch ein einziges Chaos, ich hab ja noch nichtmal einen Job gefunden!
Abgesehen davon weiß er auch nichts von meiner Vegangenheit!
Er ist ziemlich wütend geworden weil ich abgelehnt habe!
So wütend, dass ich ziemlich Angst bekommen habe und schnell gegangen bin.
Am nächsten Tag rief er mich an und wollte mich sehen. Er schenkte mir einen riesiegen Strauß Blumen und entschuldigte sich tausendmal.
Wir saßen den Abend zusammen und redeten sehr lange und viel. Nach ein paar Gläsern Wein fing er wieder damit an, ich solle ihm eine Chance geben, er würde für mich und die Jungs sorgen, er wäre ein guter Vater! Ich müsste nie wieder arbeiten gehen, wir würden ein Haus kaufen....
Also musste ich wieder alles von vorne erklären, da fing er wieder an laut zu werden. Ich wollte gehen, er riss mich am arm zu sich, sagte ich solle nicht gehen. Ich musste fast anfangen zu weinen, er erinnerte mich schon wieder so an meine Ehe.
Ich flehte ihn an mich loszulassen weil er mir weh tun würde, aber er fasste nur stärker zu und fragte mich ob er nicht gut genug für mich sei!
Ich wollte einfach nur gehen und fing an auf ihn einzureden, er ließ mich los und fing selbst an zu weinen. Alle würden ihn immer verlassen, ich wusste gar nicht was ich tun sollte!
Es kam mir alles so absurd vor! Dieser Mann ist etwa 1,90 groß und wiegt 100 kg, er ist Professor an einer Uni und ein angesehener Mann.
Ich sagte ihm dann, dass ich gehen müsste und drehte mich um, da schubste er mich einfach gegen die Tür.
Schrie mich an, ich solle verschwinden. Ich bin einfach aus der Tür gestürmt. Erst zu Hause merkte ich, dass mir mein Kopf weh tat und ich eine riesen Beule an der Stirn hatte und blaue Flecken am Arm.

Er ruft mich fast jeden Tag an, schickt mir Blumen, entschuldigt sich mit diversen SMS.
Ich kann nicht leugnen, dass ich mich verliebt habe, aber ich bin doch grad erst aus einer Horror Ehe entkommen, das hat Jahre gedauert, immer wieder bin ich zu ihm zurück, habe jede gutgemeinten Ratschläge von Freundinnen in den Wind geschossen!
Und nun? Verliebe ich mich in einen Mann, der meinem Ex nicht unähnlich ist! Ich weiß, was ich tun sollte! Ihn nie wieder sehen!
Aber dann denke ich mir wieder, wenn er sich in mich verliebt hat und ich mich in ihn.....eigentlich ist doch dann alles gut!

wieso gerate ich nur immer an solche Männer? bin ich nur dafür geschaffen???#schmoll

Beitrag von bruchetta 24.10.10 - 17:13 Uhr

Hattest Du einen dominanten Vater?
Würdest Du eventuell als Kind geschlagen und/oder gedemütigt?

Das wiederholt sich dann in der Partnerwahl.
Trenn Dich von beiden (entgültig) und mach eine Therapie. Sonst wird sich das mit den älteren, dominanten, aggressiven Männern so fortsetzen und Du wirst niemals glücklich werden können.

Beitrag von aquene 24.10.10 - 17:18 Uhr

huhu,

also das mit den älteren Männern, das kenne ich leider auch....ich bin ohne Vater aufgewachsen und ich denke tatsächlich das hat irgendwas damit zu tun!
Auf jeden Fall tat das in meinem Fall nicht gut, und du scheinst auch eher die miesen Kerle anzuziehen.

Nur eins will ich dir sagen:
Sobald Gewalt im Spiel ist....auch wenns "nur" psychische Gewalt ist...nimm die Füsse in die Hand und lauf , wie man so schön sagt.
Soetwas hat keinen Sinn! Ganz egal wie alt der Kerl ist, ganz egal was er dir verspricht und dir erzählt.

LG und alles Gute

Beitrag von zoe74 24.10.10 - 19:32 Uhr

"Aber dann denke ich mir wieder, wenn er sich in mich verliebt hat und ich mich in ihn.....eigentlich ist doch dann alles gut!"

Gut? Was ist an einem gewalttätigen Mann gut? Verliebtheit hin oder her. Du trägst Verantwortung für zwei Kinder. Es kann doch nicht sein, dass sie von einem gewalttätigen Haushalt in den nächsten gezerrt werden.

Weisst Du, es gibt immer zwei Seiten. Die eine Seite, die den Partner verprügelt, aber auch die andere, die es mit sich machen lässt. Opfer sind in diesem Fall Deine Kinder, denn Du kannst Dich GEGEN solche Männer entscheiden, Deine Kinder wiederum müssen dort leben, wo Du lebst (hoffentlich weiterhin bei Deiner Freundin).

Ich glaube, es wäre für Dich und Deine Kinder weitaus besser, wenn Du Dich erstmal auf Dich konzentrierst, Dir Arbeit suchst und "lernst", mit Deinen Kindern auf eigenen Beinen zu stehen. Das haben schon ganz andere Frauen geschafft, dann schaffst Du das auch. Dann kannst Du auch stolz auf das Erreichte sein, wirst ein ganz anderes Selbstwertgefühl bekommen. Ich denke, daran mangelt es Dir, ansonsten kann ich mir nicht erklären, weshalb Du WIEDER eine Beziehung mit einem Mann in Erwägung ziehen kann, der Dir gegenüber bereits gewalttätig wurde.

Wenn Jemand immer wieder an gewalttätige Männer gerät, dann sollte man das "Warum" hinterfragen (evtl. mit Hilfe eines Therapeuten). Ich glaube nicht an Zufälle;-)