Dammriss u Labienriss brennt nach 10 Tagen immer noch

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von giaco 24.10.10 - 18:12 Uhr

Hallo ihr Mamis,

vor 10 Tagwn habe ich meinen Sohn entbunden, mit einem KU von 38 ein kleiner Brummer. Die Abschürfungen bzw. die genähten Risse brennen nun beim Wasserlassen und Sitzen immer noch. Vom Beckenbodenschmerz ganz zu schweigen.
Ist das normal, bei einer Frendin von mir war nach 10 Tagen alles weg.
Ich mache täglich mein Sitzbad und nehme ab und an Wecesin-Puder, wie meine Hebamme mir riet.
Soll ich lieber Vepanthen nehmen, gar nix...was tun?

Danke vorab für die Antworten,

LG

Giaco

Beitrag von tekelek 24.10.10 - 19:09 Uhr

Hallo Giaco !

Bist Du viel aufgestanden oder hast Du die letzten Tage Bettruhe eingehalten ?
Oft dauert die Heilung länger und man hat mehr Beschwerden, wenn man während der Wochenbettzeit nicht wirklich im Bett bleibt.
Falls Du genug Ruhe hast/hattest, hätte ich außerdem noch ein paar Tips. Was mir gut geholfen hat war, bei jedem Toilettengang während des Wasserlassens Sitzbadesalz in Wasser gelöst von vorne nach hinten laufen zu lassen (ich hatte eine 1,5 l Flasche fertig gemischt neben dem Klo stehen ...), danach vorsichtig trockentupfen und anschließend dick Traumeel-Salbe draufzuschmieren. Im ersten Moment hat die Salbe gebrannt wie Feuer (ist etwas Alkohol drin), danach war das Brennen gleich weg #pro
Und unbedingt Binden ohne Folienbeschichtung verwenden !

Liebe Grüße und gute Besserung,

Katrin mit Emilia-Sofie (5), Nevio (4) und Sohn Nr.2 (29.SSW)

Beitrag von dackie79 25.10.10 - 08:18 Uhr

Herzlichen Glückwunsch erst einmal!!

Also ich hatte auch ziemlich lange Probleme beim Wasserlassen und sitzen.

Hatte nen Dammschnitt und so wie du 2 labienrisse.

Es hat mir unheimlich geholfen mit lauwarmes Wasser zu spülen während dem Toilettengang.
Hab von meiner Hebi ne Calendulaessenz bekommen womit ich nach jedem Pipi machen abgetupft hab.
Und dann sollte ich noch 2 mal am Tag Sitzbäder in Tannolact machen was auch super geholfen hat.

Hab ungefähr 3 Wochen noch dieses brennen gehabt und Druck im Beckenboden. Sitzen konnte ich nur immer auf einer Pobacke aber das vergeht wieder!
Lass deinen Körper zeit sich wieder zu erholen und leg Dich öfters mal nackig breitbeinig hin um etwas Luft ranzulassen. Hat mir sehr geholfen!!

Lg Doreen+Benjamin (6 Wochen alt)

Beitrag von cori0815 25.10.10 - 09:35 Uhr

hi Giaco!

Ich hatte auch noch 14 Tage später beim Wasserlassen Beschwerden. Was mir wirklich geholfen hat, waren die Sitzbäder in Tannolact, ein Eichenrinden-Gerbungsmittel, das die Heilung fördert.

Danach habe ich immer eine Quarkpackung gemacht: Magerquark in ein altes, sauberes Stück Stoff (Jersey, altes T-shirt zurecht schneiden) einschlagen, so dass es in etwa die Form einer dicken Damenbinde hat. Dann schön zwischen die Schamlippen auf die Naht legen und 20 Min. im Bett ruhen. Die Milchsäure wirkt nicht nur kühlend und abschwellend, sondern auch heilend. Solltest ein Handtuch unterlegen, da der Quark leider etwas zum Nässen neigt ;-)

Lg
cori

Beitrag von emilia82 25.10.10 - 11:35 Uhr

Also, ich hatte nur Abschürfungen, die genäht wurden. Nach ein paar Tagen fing bei mir das brennen an.....so 10 Tage nach der Entbindung wars am schlimmsten, beim Pipi machen und hörte (trotz Sitzbad) kaum mehr auf. Auch beim Stehen und Gehen wurde es schlimmer. Meine Hebi hat dann mal nachgeschaut, und gesehen, dass die Nähte total gespannt sind und einschnüren#zitter, da alles abgeschwollen ist! Die Nähte sollten sich ja eigentlich auch auflösen.......Meine Hebi hat dann etwas nachgeholfen und dann wars gut! Kein Brennen und Ziepen mehr!!!!

Mein FA hat dann bei der Nachuntersuchung gemeint : Deshalb näht man ja Abschürfungen auch nicht.....#klatsch
Naja, falls es ein nächstes Mal geben sollte wär ich dann schlauer!!!!:-D

Lass doch mal jemand "reinschauen" ;-)

#winke Emilia mit Marc#verliebt (2 Jahre) & Jule#verliebt (5 Monate)

PS: Falls es das nicht sein sollte: Meine Tante hat mir einen super Rat gegeben: Im Stehen Pipi machen (also wie auf einer fremden Toilette) dann läuft das Pipi nicht über die Wunden!!!

Beitrag von gina92 25.10.10 - 16:23 Uhr

Meine mutter ist beim wasser lassen immer unter die dusche gegangen und hat wasser dabei rangehalten dann hats nicht gebrannt

Beitrag von holzlotte 25.10.10 - 16:55 Uhr

hallo,
ich kann dir auch nur die quarkpackungen empfehlen. nichts hat so gut geholfen wie dieses alte hausmittelchen!!!! und natürlich nach jedem toilettengang mit warmen wasser nachspülen und trocken tupfen....
bei mir hat es knapp 2 wochen gedauert, bis alles komplett schmerzfrei war....
wünsche dir gute besserung
gruss melanie

Beitrag von phami 25.10.10 - 20:12 Uhr

Ich hatte 6 Wochen Spass an meinem Dammriss:-[..