Ab wann wird ein Milchstau gefährlich?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sarah05 24.10.10 - 18:52 Uhr

Guten Abend #winke
Ich habe seid ein paar Tagen an der rechten Brust zwei harte Stellen,die ich nicht mehr los werde,es tut aber nicht weh.
Ich habe nur langsam etwas Angst,denn sonst gehen die immer wieder weg.
Eine Feundin von mir wurde diese Woche wegen einem Milchstau operiert #zitter#schock .
Ab wann wird es denn gefährlich oder muss behandelt werden?
Liebe grüsse Sarah

Beitrag von rmwib 24.10.10 - 19:20 Uhr

Es wird gefährlich wenn Du extrem hohes Fieber bekommst und eine Verhärtung in der Brust hast, die sich nicht mehr löst und zu einem Abzess wird.

Beitrag von hebigabi 24.10.10 - 19:43 Uhr

Einen operierten Milchstau kenn ich nicht- nur einen sich daraus bildenden Abzeß - und das hab ich in 20 Jahren 1 x erlebt.

Prinzipiell vorm Anlegen 10 Minuten Wärme drauf und zwischen den Stillmahlzeiten mit Quark so häufig wie möglich kühlen.
Beim Anlegen diese Stelle zur Brustwarze hin massieren.

Und ruf deine Nachsorgehebamme an, die ist noch dafür zuständig!

LG

Gabi

Beitrag von ronja74 24.10.10 - 22:00 Uhr

Phytolacca D6 3xtäglich 5 Kügelchen - das hat bei mir Wunder gewirkt!

Ich hatte ein paar Mal einen Milchstau und diese Verhärtungen haben mir auch Sorgen gemacht.

Alles Gute
Ronja