Hilflos und Ratlos

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von 1984isi 24.10.10 - 19:55 Uhr

Heute mal wieder so ein Tag.
Ich war völlig Ratlos.

Mia hat nur geweint.Und ich stand da und wusste nicht was ich machen sollte.
Sie hatte wohl bauchweh gehabt. Wir haben ihr das Wärmekissen auf den Bauchi gelegt.
Dann ist sie eingeschlafen neben mir auf dem Sofa. Das ganze hat ca.20Minuten gehalten. Dann fing sie wieder an zu weinen. Ich hab ihr dann den Bauchi gestreichelt. Toll fand sie es wohl nicht. *HHIILFFEEE*

Später habe ich ein Schmerz-Zäpfchen gegeben. Damit sie wieder zur Ruhe kommt. In der zwischen Zeit sind schon 3 Stunden vergangen.
( Gleich fahr ich in die Kinderklinik war mein Gedanke )
Nach ca.15Minuten ist sie auf meinem Arm eingeschlafen. Puhh,das Zäpfchen wirkt.
Gegessen hat sie nicht wirklich was.
In jeder Flasche hatte sie heute Sab-Tropfen bekommen gegen Bauchweh.

Manchmal bin ich richtig Ratlos und weiß nicht was ich machen soll.
Da habe ich das Gefühl, ich als Mami muss doch wissen was meinem Kind fehlt oder?

Lg Iris

Beitrag von ephyriel 24.10.10 - 20:08 Uhr

Hallo Iris,

nein, Du musst das nicht IMMER wissen. Du hast sicher ein gutes Gefühl für dein Mäuschen und du hast ja auch schon erkannt das sie Bauchweh hat!
Also weisst Du doch was deiner kleinen Maus fehlt!

Hinzu kann kommen das sie noch recht viel neues wahr genommen bzw. aufgenommen hat und das zu verarbeiten ist für die Kleinen gar nicht so einfach.

Du tust alles was in deiner Kraft steht und läss sie nicht alleine! Das ist das wichtigste, dass Du ihr immer zeigst das du sie immer lieb hast, und das tust Du doch! #herzlich

Solche Tage hat wirklich JEDE MAMI mal und es gab tatsächlich schon Tage wo ich überhaupt keine Ahnung hatte was Madlen hatte. Ich hab sie halt dann lieb gehabt, getragen, ruhig mit ihr geredet und vorgesungen...

Bei Bauchweh hilft der Fliegergriff recht gut und Kümmelzäpfchen (Carum carvi heissen die). Du kannst da ruhig ein ganzes geben! Meine Hebi hat gesagt das das total ok ist und das war es auch und es hat immer geholfen! Die Dinger zu teilen ist echt unmöglich ;-)

Du bist eine liebe Mami, sonst würdest Du dir ja nicht so nen Kopf machen! Also lass dein Birndl nicht so hängen!!! Es kommen wieder schönere Tag! Versprochen!! #liebdrueck

Alles Liebe
Billa mit Madlen (morgen 11 Monate) #winke

Beitrag von maja0009 24.10.10 - 20:10 Uhr

Hallo Iris,

ich habe auch solche Tage, momentan wieder öfter, wo ich total ratlos bin.

Ich weiß auch nicht immer was meinen Mäusen fehlt, versuche dann zwar die Ursache zu finden aber es klappt doch nicht immer.

Unser Elias weint momentan auch sehr viel, erst total fröhlich und von einer Sekunde auf die andere weint er ganz bitterlich :-(

Ich denke, dass uns immer wieder solche Phase begleiten werden.


Wir Zwillingsmamas haben zwar die doppelte Belastung wenn die Kids schlecht drauf sind, dafür bekommen wir die schönen Dinge (die ja meist überwiegen) auch doppelt zurück :-D


Liebe Grüße

Sara #liebdrueck

Beitrag von kibo1984 24.10.10 - 20:14 Uhr

Hallo,

du machst das wirklich gut! Man kann leider nicht immer wissen, was los ist. :-( Bei Bauchweh hilft außer Sab, Zäpfchen und Wärmekissen auch Windsalbe, die man kreisförmig um den Bauchnabel einmassiert. Hat bei uns gut geholfen! Ansonsten versuch die Ursache für das Bauchweh zu finden (etwas nicht vertragen?) und sei einfach für die Kleine da. Auch wenn sie vielleicht nicht aufhören, weinen sie lieber an die Mama angekuschelt als alleine. #liebdrueck

Liebe Grüße und gute Besserung,
Kibo

Beitrag von liri1003 24.10.10 - 22:08 Uhr

Hallo,

vielleicht solltest Du die Tropfen auch wieder weglassen. Unsere hat die auch nicht vertragen und noch mehr geweint, weils dann so in ihrem Magen rumort hat. Wir gaben ihr etwas homöopatisches: Chamomilla heißt das. Kannst 5 Kügelchen auf einem Plastiklöffel mit abgekochten Wasser auflösen und ihr geben.

LG Liri

Beitrag von blackrose79 25.10.10 - 08:43 Uhr

Moin!
Das Problem hatte ich mit unserer Maus auch.
Nix hat geholfen!
Erst als ich den Tip mit dem Osteopathen bekommen hab...
Der macht nichts schmerzhaftes - auch wenn sie beim zweiten Termin gebrüllt hat. Ist eben unangenehm, wenn da jemand am Bauch und/oder Hals rumnestelt.
Allerdings musst du gucken, dass du jemanden hast, der auf Kinder spezialisiert ist. Vielleicht kann dir ja dein Doc ´ne Aresse geben.

Aber keine Angst, es wird besser !! #freu


Dani mit mitschreibender Freya