Milch nicht gehaltvoll? stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sandram85 24.10.10 - 20:22 Uhr

Hallo Mädels,

ich brauche mal euern Rat bzw. eure Meinung. Und zwar gehts um folgendes.

Meine Maus wird sonst alle 4 Std. mal auch 5 Std. gestillt. Habe eigentlich immer sehr viel Milch gehabt, und nur eine Brust pro Mahlzeit gestillt. Seit einer Woche, scheint ihr eine Brust nicht mehr zu reichen. Außerdem kommt sie jetzt auch manchmal schon nach 2 Std. Habe mir nichts dabei gedacht. Hab gedacht, sie würde halt wachsen und trinkt jetzt mehr, dass sich meine Brust wohl einstellen wird.

Tja, und was ist? Alle Leute mischen sich ein. Ich soll zufüttern, sie würde nicht satt werden. Meine Milch wäre nicht gehaltvoll genug.#augen

Ich war gerade schon total angenervt, weil das wieder zwei Leute aus meiner Familie meinten.
Habe ich mich falsch informiert und die anderen könnten wirklich recht haben? Und ich habe mich zu sehr aufs stillen versteift?

Ich möchte meine Maus bis zum halben Jahr voll stillen.

Kann es wirklich passieren das die Milch nicht gehaltvoll genug ist? Nele hat auf jeden Fall genug Windeln mit Pipi. Seit einer Woche hat sie allerdings auch "Probleme" mit dem Stuhl. Obwohl man ja sagt stillkinder können bis zu 10 Tage ohne Stuhl. Aber sonst hatte sie so 3-4 Mal groß am Tag. Und jetzt nur noch alle 2 Tage...

Was haltet ihr davon? Ich hoffe ich habe keine wichtigen Infos vergessen.

Lieben Gruß und Danke
Sandra & Nele (10,5 Wochen)

Beitrag von sonne_1975 24.10.10 - 20:36 Uhr

Ein Ohr rein, das andere raus.;-)

Alle 4 Stunden ist nicht wirklich normal für ein gestilltes Baby, entweder hat sie einen Schub (12-Wochen-Schub) und wird später wieder auf 4 Stunden umstellen, oder sie bleibt bei 2 Stunden (bei uns passiert, wir waren kurz auch bei 4 Stunden, dann für 4 Monate alle 2 Stunden, auch bei Beikost).

Du hast absolut Recht, die Milch ist immer gleich, zuerst gehen alle Nährstoffe in die Milch, dann erst zu dir. Du müsstest dich also ganz schlecht ernähren und wenig trinken, damit die Milch weniger wird. Wenn du also mind. 2 Liter trinkst und dich einigermassen gesund ernährst, ist alles in Ordnung!

LG Alla, 2 Kinder 6 Monate vollgestillt

Beitrag von anom83 24.10.10 - 20:39 Uhr

Hallo,

das ist absoluter Blödsinn!! Deine Milch ist definitiv gehaltvoll genug und wird es auch weiterhin sein. Es ist ganz normal, dass sich das Trink- (und auch das Schlaf-)verhalten bei Babys öfter mal ändert.

Höre auf JEDEN Fall auf deinen Bauch und mach dein Ding.

Abgesehen davon steht um die 12. Lebenswoche wieder ein Entwicklungsschub an, wo Babys generell anhänglicher sind und viel mehr an die Brust wollen als vorher. Stille einfach weiterhin nach Bedarf dann regelt sich deine Milchmenge automatisch.

LG Mona

Beitrag von steffi0413 24.10.10 - 20:45 Uhr

Hallo Sandra,

Milch ist immer genug gehaltvoll, enthält im Durchschnitt immer ca. 70 kcal/100 ml.
Das ist auch ganz ok, wenn sie in allen 1-2 Stunden trinken möchte (sogar noch öfters) und beide Brüste.

Der Stuhl wird einmal wirklich weniger, Grund dafür ist, dass die Kleine die Milch mit der Zeit viel besser verdauen und nutzen kann dh. bleibt kein "Abfall". ;-)
Wenn sie damit keine Probleme hat (ist nicht unzufrieden, hat keine Krämpfe usw.) dann ist alles ok.

Wenn sie gut zunimmt, täglich 5-6 nasse Windel hat, lebhaft und wach ist, dann ist alles in Ordnung.

Lasse dich nicht verunsichern.

LG
Steffi

Beitrag von stephaniew. 24.10.10 - 21:40 Uhr

Muttermilch die nicht gehaltvoll genug fürs Baby ist GIBT ES NICHT

das ist müll den immer alle meinen und reden!


4-5 std. ist eine super Zeit,ich stille meist alle drei std.

vieleicht hat deine kleine einen schub und braucht daher bisschen mehr,dauert ein paar Tage und dann ist deine Milch auch mehr und es passt wieder alles,oder du legst die noch an der anderen Seite an!

Lass dir nichts einreden!!!Bitte!

Mein Familie redet auch immer so sachen daher,ohren aufdurchzug drum hat man an jeder Seite eines!

Meiner hatte auch jeden tag mindestens einmal nee Kakawindel nun nur noch einmal wenn überhaupt,bei stillkindern ist alles normal

Viel Spaß und erfolg beim weiter stillen!

Beitrag von lilly7686 25.10.10 - 07:39 Uhr

Hallo!

Erst mal zum Stuhl: der Darm stellt sich mit etwa 6 Wochen um. Das heißt bis dahin haben die meisten Stillkinder mehrmals pro Tag Stuhl. Ab etwa 6 Wochen (plus, minus) kann es sein, dass das Kind bis zu 10 Tage gar keinen Stuhl hat (dann dafür meist eine richtige Ladung; meine Kleine hat auch nur alle zwei Tage und ich hab jedes Mal fast Angst vor der Menge ;-) ich mag nicht wissen, wie viel es nach 10 Tagen ist).

Du hast schon Recht, es wird ein Wachstumsschub sein.
Vorallem ist das Stillen ja nicht nur Nahrungsaufnahme. Es ist Nähe, Geborgenheit, Sicherheit usw. Die Brust ist für ein Baby quasi der "sichere Hafen".

Zu den Meinungen anderer: kenn ich alles. Ich werd mittlerweile regelmäßig drauf hingewiesen, dass mein Baby endlich die Flasche braucht (sie wird nächste Woche 5 Monate alt). Kürzlich hab ich mit der Verkäuferin in der Drogerie getratscht. Hab ihr erzählt, dass die Kleine wohl einen Schub macht und im Moment nachts jede Stunde trinken will. Die Verkäuferin hat mich ganz freundlich drauf hingewiesen, dass "da hinten eh die Babynahrungen stehen" und ich wahrscheinlich zu wenig Milch hab. So wie ihre (Nachbarin/Freundin/was weiß ich wer).

Vergiss es. Du hast genug Milch, und das wirst du immer haben, solang dein Baby regelmäßig und nach Bedarf trinken mag ;-)

Alles Liebe!