Umfrage: Wann schlafen eure Kinder und wiealt sind Sie ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von knutschy 24.10.10 - 20:29 Uhr

Hallo,

frage nur aus Intresse da ich immer zu hören bekomme

"Waaaas sooo spät" Neeee ich brauch ja auch mal Feierabend und Zeit für mich !

Das darf ich mir ständig anhören, wobei ich mir da denke wenn jemand die "Freizeit" so wichtig ist sollte er darüber nachdenken ob ein Kind ins Leben passt oder nicht.

Fabian ist von Anfang an ein schlechter Schläfer gewessen und wir haben nun für uns eine Angenehme Zeit gefunden.

Er schläft von 20.30 bis 7:30/8:30 Uhr, legt man ihn auch nur 15 Minuten eher hin ist er ab Nachts 4h Putzemunter. (Keine Ahnung warum)

Allerdings haben wir uns schon von 21 Uhr auf 20:30 "verbessert" ;-) aber ebend weil ER es wollte und müde war, erzwingen tue ich da nichts.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von .4kids. 24.10.10 - 20:32 Uhr

Die Grossen 8,7,6 müssen in der Woche um 19 uhr 30 ins Bett und um 5 Uhr wieder aufstehen.
Am Wochenende können sie länger aufbleiben.

Der kleine 20 Monate alt geht freiwillig um 19 uhr ins Bett#verliebt

Beitrag von zwiebelchen1977 24.10.10 - 20:33 Uhr

Hallo

Unser Fabian geht zwischen 19.30 und 20.00 Uhr ins Bett. Bis vor 1 Woche hat er Mittags auch noch 1-2 Stunden geschlafen. Das ist nun leider vorbei.
Dafür kommt er abends dann nicht mehr 5-6 mal raus( trinken, schmusen, Pippi machen etc). Er ist dann soo müde.

Schlafen tut er so bis 7-7.30 Uhr.

BIanca

Beitrag von lina1975 24.10.10 - 20:35 Uhr

Hallo Anja!

Wir hatten von Anfang an "gute Schläfer":-)

Die Zwillinge sind kanpp 17 Monate alt und schlafen von ca 19.30Uhr bis 7.00/7.30Uhr.
Heute sogar bis halb neun#huepf#huepf Das war auch mal schön...!

Ich liebe meine Kinder über alles. Bin aber auch froh, wenn sie abends liegen. Wenn´s jetzt eine Stunde später wäre, wär´s halt so. Lass die Leute reden. Es gibt Dinge die kann oder möchte man für sich nicht ändern. Und dann ist´s vollkommen ok!

LG Lina

Beitrag von woelkchen1 24.10.10 - 20:36 Uhr

Scarlett ist 2 Jahre alt.

Als sie bis 15 Uhr in den Kiga ging, ist sie 19 Uhr ins Bett gegangen (und sofort eingeschlafen) und 6.45 Uhr rum aufgestanden.

Seit April geht sie nur noch 3-4 Stunden Vormittags in den Kiga, schläft 2-3 Stunden Mittags (kürzen des Mittagsschlafs hat gar nix gebracht), geht 20.30 Uhr ins Bett und brauch aber meist noch 15-30 Minuten, um zu schlafen. Wir stehen 7 Uhr auf.
Ich hätte nie gedacht, dass es sooo viel ausmacht, wie lange ein Kind in den kiga geht, zumal wir auch so viel machen. Gehen also täglich nach dem Mittagsschlaf raus, laufen viel ect....
Aber Kiga ist anscheinend einfach was anderes.

Die Umstellung von 19 Uhr auf 21 Uhr fand ich allerdings auch anstrengend, das gebe ich zu. Man gewöhnt sich schnell dran, ab 19 Uhr Feierabend zu haben. Aber ich hab mich auch schnell umgewöhnt.
Im Sommer hätte ich es auch als sehr sehr anstrengend empfunden, immer so früh zu Hause und in der Wohnung zu sein- so konnten wir die langen Sommertage gut genießen!

Beitrag von babyglueck09 24.10.10 - 20:36 Uhr

hi!

ich muss sagen, dass mir 20:30 uhr zu spät wäre.... laura ist jetzt 11,5 monate alt und schläft immer so um 18:30 uhr herum und durch bis 6 oder 7 herum (natürlich auch mal nur bis 5, wenn der hunger eher kommt) und nach der flasche schläft sie weiter bis 9 uhr herum.

heute haben wir sie mal erst um 19:30 zu bett gebracht, weil sie mittags länger geschlafen hat....

ich muss sagen, dass ich es toll finde, wenn laura früher schläft, damit mein mann und ich auch noch ein paar std. für uns haben. finde ich sehr wichtig für die beziehung.

lg

Beitrag von doris72 24.10.10 - 20:38 Uhr

Hallo Anja,

grundsätzlich denke ich, daß jedes Kind da anders ist. Manche brauchen mehr Schlaf an einem Stück, andere machen noch ein Mittagsschläfchen.

Unser Paul (26 Monate) schläft von 19.00- 19.30 Uhr durch bis morgens um 6.30 - 7.00 Uhr. Mittagschlaf mag er seit 8 Wochen nicht mehr machen.

Meine Großen (fast 14 und 16 Jahre) gehen ins Bett wenn Sie müde sind und stehen (wenn Schule ist) um 6.00 Uhr auf. Am Wochenende wird es manchmal früher nachmittag.;-)

LG von Doris

Beitrag von maria1987 24.10.10 - 20:40 Uhr

hallo,

also dann bin ich auch eine von denen: ich brauche auch irgendwann mal freizeit und ruhe!!! ich finde das ist ganz normal! meine kleine ist 20 monate und kommt um 19.00 - 19-15 uhr ins bett und schläft zur zeit bis morgens um 8.15 uhr!!

und ich bin ganz ehrlich: mir tut es dann gut, wenn die kleine im bett ist und ich dann auch mal "frei" habe ;-) finde da nix schlimmes dran #kratz

lg maria mit leana

Beitrag von knutschy 24.10.10 - 20:46 Uhr

Hallo,

neee so war es ja auch nicht gemeint.

Sondern eher so : Würdest Du dein Kind auch 19 Uhr hinlegen wenn es dann um 3/4 Uhr bis 7/8 Uhr völlig Putzmunter ist und spielen will ???

Eher nicht oder ?

Und so ist es bei uns halt leider, lege ich ihn zb 19:30 hin ist er 3 Uhr hellwach und wirklich nicht mehr an schlaf zu denken. Und wir haben es oft probiert mit eher hinlegen. Aber nicht umbedingt wegen dem Zeit haben sondern weil er 7 Uhr aufstehen muss in der Woche wegen Tagesmutti.
Aber es ist immer das gleiche vor 20 Uhr ist da nicht dran zu denken das er dann vernünftig schlafen kann.

Liebe Grüße

Beitrag von maria1987 24.10.10 - 20:49 Uhr

Ne klar, dann würde ich es auch defintiv so machen wie du ;-) meine kleine hat immer andere schlafzeiten aber im moment halt so und ich freu mich drüber :-D aber eskann sich natürlich viel zu shcnell wieder ändern ;-)

sie hatte auch mal ne zeit, da is sie nachts um 2 uhr aufgewacht und wollte spielen #schwitz sie ist dann vor 5.30 uhr nicht mehr eingeschlafen. dann haben wir sie auch mal später hingelegt, aber nur 20 min später und siehe da, sie schlief wiede ganz normal :-)

Beitrag von knutschy 24.10.10 - 20:52 Uhr

Hallo,

ja ein paar minuten können manchmal Wunder wirken.

Ich hoffe natürlich auch das wir dann mal irgentwann wenn kein Mittagsschlaf mehr gemacht wird auch auf so eine Zeit wie 19:30 Uhr kommen #schein

Zur Zeit wird Fabian auch meist gegen 2 Uhr wach und ruft ganz kläglich "Maami" ich geh dann kurz rein meist hat er die Nuckel verloren ... lege ihn wieder zurecht und geh raus.

Früher war das schwerer. Bin da echt schon froh was wir einfach nur mit Gedult und Abwarten in Sachen schlafen schon erreicht haben.

Liebe Grüße

Beitrag von chrilli 24.10.10 - 20:45 Uhr

Huhu!

Jonas ist 2 1/4 und schläft meist so von 21:00 Uhr bis 07:00 Uhr.
Es kann sogar ab und an noch später werden. Er braucht wahnsinnig lange zum runterfahren - ich oder mein Mann müssen auch immer daneben sitzen und Händchen halten :-D. Früher in`s Bett bringen nützt aber auch nichts, vor neun schläft er trotzdem nicht.

LG

Beitrag von 1familie 24.10.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

ich finde dich auch sehr anmassend, wenn du gleich schreibst, das diese leute dann übers Kinderkriegen nachdenken sollten.

Meine Kinder nun 2 und 7 Jahre alt sind auch spätestens um 19:30 Uhr im Bett und ja, ich will am Abend auch abspannen, denn ich stehe um 5 Uhr auf und möchte auch noch zeit mit meinem Mann allein verbringen.

Eventuell solltest du den Mittagsschlaf mal kürzen oder brauchst du die Freizeit für Dich?

Gruss

Beitrag von knutschy 24.10.10 - 21:07 Uhr

Hallo,

der Satz war auch nicht auf "jeden" bezogen sondern eher auf jemand den ich persönlich kenne da fragt man sich dies aber nicht nur in dem Bereich.

Mittagschlaf haben wir schon versucht zu kürzen, aber das ist eine absolut Horror.

Wenn er Mittags als nach dem schalf nicht ausgeruht ist, ist die Nachtruhe dahin ... um so kürzer er Mittags schläft um so schlechter und unruhiger ist die Nacht #kratz ein Phänomen welches ich mir nicht erklären kann.

Er schläft zur Zeit von 12 13:30 14 Uhr.

Liebe Grüße Anja

Beitrag von jule2801 24.10.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

die drei Großen (9,5,2 1/2 ) gehen zwischen 20 und 20:30 Uhr ins Bett, die Kleine (1) um kurz nach sieben.

lg Jule!

Beitrag von schmupi 24.10.10 - 21:04 Uhr

Hi!

Wir hatten schon immer einen schlechten Schläfer. Seit er seinen Mittagsschlaf abgeschafft hat (mit 22 Mon.), gehen wir abends gegen 19:30 ins Bett, so dass er dann um 20:00 schläft. Morgens ist der dann auch so 7:30/8:15 wach. Aber das haben wir auch erst so, seit dem er mittags nicht mehr schläft. Vorher war das auch deutlich später.

Ich hätte es früher auch gerne gehabt, wenn er früher geschlafen und ich die Beine hätte hochlegen können, aber Kinder sind nun mal verschieden.

Liebe Grüße
schmupi

Beitrag von melmystical 24.10.10 - 21:05 Uhr

Mein Sohn geht so gegen 21.30 Uhr ins Bett. Bis er endlich eingeschlafen ist, kann es locker 22 Uhr sein.

Natürlich hätte ich nichts dagegen, wenn es mal eine Stunde früher wäre, aber so ist es auch ok.
Wir haben in Sachen schlafen schon einiges durch und haben viel ausprobiert. Ich mache mir da einfach keinen Stress mehr.

Ich bin nur froh, dass mein Sohn nicht schon gegen 19 Uhr oder sogar noch früher ins Bett geht. Dann würde mein Mann ihn ja kaum noch sehen und wir könnten spät nachmittags gar nichts mehr unternehmen. Das wäre nichts für uns.

Beitrag von knutschy 24.10.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

bei uns ist es ganz genau so.

So wie es ist passt es schon ganz gut. Vorallem steht mein Partner (er ist nicht der Papa) da auch voll und ganz hinter mir.

Wir verbringen viel Zeit zu 3 und genießen trotzdem die Zweisammkeit, in dem wir zB spazieren gehen. Fabian sitzt im Wagen und wir schieben den Wagen (also halten uns dabei im Arm) oder wir jagen ihn über den Spielplatz mal renne ich mit ihm hinter "Papa" her (er ist für ihn Papa) oder mal rennen meine beiden Männer hinter mir her.

Also das irgentwas zu kurz kommt können wir nicht sagen, er hät lieber heut statt morgen eine Nummer 2 ;-)

Ich persönlich wäre manchmal halt auch froh mal die Beine hochlegen zu können, aber da ist ebend jedes Kind verschieden und man gewöhnt sich an fast alles.

Liebe Grüße

Beitrag von wolli-andi 24.10.10 - 21:18 Uhr

Unsere Süße (27 Monate) schläft von

20.30-21 uhr bis etwa 7-7.30 Uhr Morgens

Mittagschlaf min. 1,5 -2 Stunden

LG

Beitrag von deenchen 24.10.10 - 21:29 Uhr

Unsere Tochter (knapp 21 Monate) geht etwa um 21 Uhr ins Bett, kann aber locker auch ne halbe Stunde später werden.
Sie war von Anfang an eher ein Nachtmensch und schläft jetzt dafür bis 8:30-9:30 etwa was mir sehr gelegen kommt.
Natürlich wäre es auch schön wenn wir Abends mehr Zeit für uns hätten aber dafür hat sie auch mehr von ihrem Vater wenn er spät von der Arbeit kommt.
Haben bereits versucht sie gegen 20 Uhr ins Bett zu stecken, das ging gewaltig daneben. Solange sie noch keine Verpflichtungen wie Kita hat richten wir uns also nach ihrem Schlafbedürfnis und haben so keine Einschlafprobleme.

Beitrag von jimmytheguitar 24.10.10 - 21:35 Uhr

Meinen Kleinen lege ich meistens zwischen 19:00 und 19:30Uhr schlafen. Der Große (6) geht zwischen 20:00 und 20:30Uhr ins Bett. Geschlafen wird meist bis 7/7:30Uhr. Allerdings sind wir grade dabei, die Bettgehzeit etwas vorzuverlegen, da mein Großer nächstes Jahr in die Schule kommt und da kann er nicht mehr bis 7:30Uhr schlafen, wenn um kurz vor 8 alle da sein müssen... Aber das ist ganz schön schwer, wir hätten lieber von Anfang an andere Zeiten wählen sollen!

LG

Beitrag von schnupps22 24.10.10 - 21:44 Uhr

Meine Tochter geht gewöhnlich um 21 Uhr ins Bett. Sie ist 15 Monate alt und tut dies schon immer.
Sie schläft bis 8 Uhr. Meistens ohne Unterbrechung, manchmal braucht sie aber auch noch ein Milch nachts.

Manchmal (Zur Zeit wegen erkältung) kann sie aber nicht einschlafen und dann kann es vorkommen, dass sie um Mitternacht noch hier rumturnt. Ich habe aufgehört mich darüber zu ärgern, denn sie stört ja nicht und wenn sie nicht müde ist..... dann ist das eben so.

Sie geht allerdings noch nicht in die Kita, daher kann sie morgens länger schlafen.

LG Schnupps

Beitrag von christianeundhorst 24.10.10 - 22:06 Uhr

Hallo Anja,
Bevor Frieda in den Kindergarten kam ging sie um 22 Uhr ins Bett. Früher war sie nicht müde genug. Sie ist allerdings auch ein Langschläferkind und schläft morgens gern bis 10 Uhr. Darum haben mich dann wieder alle beneidet ;-) Diesen späten Rhythmus hat sie von alleine gefunden, denn eine zeitlang war sie immer um 6 Uhr morgens fit und plötzlich eines Tages wache ich auf und bin ausgeschlafen und frage mich warum, da mein Kind ja noch friedlich schläft..........Ich schaue auf die Uhr und es ist 9.30 Uhr. Da war ich baff! Von dem Tag an schlief sie morgens lange und ging abends spät ins Bett.
Dann kam sie in den Kindergarten........... Nach 3 Wochen war sie abends um 19 Uhr hundemüde...........Da mein Mann aber dann erst von der Arbeit kommt und wir dann gemeinsam essen ist sie dann immer direkt nach dem essen ins Bett ( meist ißt sie im Schlafanzug damit es schneller geht ) und um spätestens 20 Uhr schläft sie tief............. Am Samstag allerdings ist unser Ausschlaftag und da schläft sie weiterhin gerne bis 10 Uhr oder länger:-)) Auch nach 2 Monaten noch..........
Frieda ist jetzt fast 28 Monate alt.


Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina fast 28 Monate

Beitrag von kaekae 24.10.10 - 22:34 Uhr

*Umfrage: Wann schlafen eure Kinder und wie alt sind Sie ?*

Mein Kind schläft, wenn es müde ist und ich bin 33.

#rofl

Beitrag von 98honolulu 24.10.10 - 22:38 Uhr

#rofl:-p

  • 1
  • 2