Ebay-Käufer will zurücktreten...

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von annelie.77 24.10.10 - 20:59 Uhr

Hallo,
hatte ihr schonmal den Fall, dass euch ein Käufer nach Ende der Auktion angeschrieben hat, dass er den falschen Artikel ersteigert hat und er vom Kauf zurücktreten möchte?

Wie habt ihr das gehandhabt? Er bittet mich darum, dass ich Ebay informiere. Das hatte ich noch nicht und weiss jetzt ehrlich gesagt gar nicht, wie ich da reagieren soll.

LG

Anne

Beitrag von carrie23 24.10.10 - 21:04 Uhr

Ja hatte ich und hab ihn zurück treten lassen.
Was soll ich hin und her streiten, zwingen kann ich ihn ja doch nciht den Artikel zu nehmen da melde ich einen Fall, breche die Transaktion ab, er stimmt zu und stelle ihn neu ein....und schließe diese Käufer von weiteren Auktionen aus

Beitrag von annelie.77 24.10.10 - 21:24 Uhr

Aha, also muss ich einen Fall eröffnen und dann bekomme ich die Gebühren von Ebay zurück und das Thema ist erledigt, ja?

Okay, dann mache ich das mal, danke für deine Hilfe

Beitrag von carrie23 24.10.10 - 21:25 Uhr

Naja erledigt ist es erst wenn der käufer dem Abbruch der Transaktion zustimmt aber ich schätze das dürfte in diesem Fall kein Problem sein wo doch der Käufer selber zurück treten will.
Und dann bekommst du die Gebühren wieder

lg carrie