Oh Mann diese Übelkeit - brauche dringend Tips

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von filine76 24.10.10 - 21:20 Uhr

Hi Mädels,

Ich brauche eure Hilfe. Bin in der 7. SSW und die Übelkeit wird von Tag zu Tag schlimmer. Teilweise ertrage ich es nur im Liegen. Fühlt sich an, als hätte ich einen Dauerkater, den ganzen Tag lang. Morgen muss ich wieder auf Arbeit. Mein Mann ist nur am WE da und hat mich am die letzten Tage gut beduddelt. Aber ab morgen heisst es wieder Job und zwei Kinder versorgen...weiß nicht, wie ich den Tag überstehen soll.

Was macht ihr dagegen? Bin über jeden Tip mehr als dankbar.

Liebe Grüße
Evi

Beitrag von nofretete84 24.10.10 - 21:24 Uhr

Hallo Evi!

Ja das mit der Übelkeit ist echt unangenehm, ich selbst wurde zwar weitesgehend verschont, aber zwischendrin war es dann immermal wieder da, das "große Kotzen"...

Mir hat Ingwertee ganz gut über den Tag geholfen und vom FA hab ich so anti-kotz-pastillen bekommen, speziell gegen Schwangerschaftsübelkeit!
Nennen sich "Nausema".
Vllt mal in der Apo nachfragen ;)

Wünsch dir jedenfall gute Besserung und alles Gute für euch!

LG
Nofretete

Beitrag von herrlucci 24.10.10 - 21:27 Uhr

Ingwertee trinken!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von hutzel_1 24.10.10 - 21:28 Uhr

Ich hatte das in der ersten SS auch, da half nur "Postadoxin". Muss Dir allerdings der FA verschreiben.

Bin jetzt in der 6.SSW und mir ist bisher nur leicht übel. Mal gucken, ob sich das noch ändert.

LG,
Hutzel_1

Beitrag von jindabyne 24.10.10 - 21:42 Uhr

Hallo Evi,

ohje, da werden bei mir unangenehme Erinnerungen wach #hicks Hab in dieser SS von der 7. bis zur 16.ssw jeden Tag von morgens bis abends pausenlos starke Übelkeit gehabt, davon konnte ich mich 7 Wochen lang nur zwischen Bett und Klo hin und her bewegen... War für mich ganz, ganz schlimm, weil ich auch noch zwei Kinder zu versorgen hatte. Ohne Hilfe hätte ich es nicht gepackt, war auch eine Woche in der Klinik, weil ich nichts bei mir behalten habe.

Meine Ärztin hat mir zu Vomex geraten, das hat dafür gesorgt, dass ich wenigstens nicht von morgens bis abends gespuckt habe, sondern nur "sporadisch". In der Klinik haben sie mir auch Vomex gegeben.

Wenns gar nicht anders geht, lass Dich krank schreiben!!!

Hab in Deiner VK gesehen, dass bei Dir bei der letzten VU zwei Fruchthöhlen gesehen wurden. Ich bin selber mit Zwillingen schwanger und mene Ärztin erklärte sich dadurch auch die sehr, sehr starke Übelkeit (doppelte Hormonmenge...).

Lg und alles Gute,
Steffi

Beitrag von daisy-muc 24.10.10 - 22:10 Uhr

Huhu,

manno du Arme!!! Ich erinnere mich auch daran *schauder* habe es manchmal immer noch, aber lange nicht mehr so schlimm.

Hmm, mir hat auch gut Ingwertee geholfen, einfach ne frische Wurzel schälen (oder auch nicht), in Scheibchen schneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Habe mir das auch gerne auf Vorrat gemacht, das wird dann so schön scharf, das half mir noch zusätzlich.
In der Apotheke gibts auch tolle Ingwer-Bonbons, so Plombenzieher, aber die waren super für unterwegs.

Ansonsten Nux Vomica (homöopatisch) in der Potenz D12, in heftigen Zeiten stündlich 5 Kügelchen.

Ich habe auch darauf geachtet, regelmäßig zu essen, auch zu frühstücken, und hatte immer nen Snack dabei (Müsliriegel, Balisto, Banane, den fettarmen Kakao von Aldi,....). Wenn der Blutzuckerspiegel runterging, wurde mir erst recht schlecht.

Ich hoffe, es geht dir bald wieder besser. Halte durch, früher oder später bist du wieder ok :-)

Liebe Grüsse
Daisy
19+2

Beitrag von luna-star 25.10.10 - 11:06 Uhr

Hatte das auch - ist langsam im Abflauen (also nur noch abends).

Nausema hat bei mir nix gebracht und auch Ingwertee etc nicht.
Hab sehr oft eine Kleinigkeit trockenes Brötchen gegessen - das half. (also wenn es wieder stärker wurde und bevor es soweit war, dass das Klo mein bester Freund wurde - dann immer so ein viertel bis halbes Brötchen). Was auch drin blieb waren Bananen (kotzen sich im Notfall auch gut - sorry) und Dany-Sahne-Pudding (bin eigentlich kein Puddingfan). Manchmal kam es dennoch, aber nciht so oft. Drei Wochen war ich auch nur auf dem Sofa - ging nix mehr. Hatte zur Übelkeit auch Schwindelgefühle - ging mir einfach nur dreckig. Das hielt an von der 7. bis zur 9. SSW und wurde dann (mit einigen Rückschlägen) besser. Jetzt (12.SSW) ist es nur noch abends, aber nicht immer.

Grüße