RiesenProblem bitte um Rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von flexi 24.10.10 - 21:23 Uhr

HI,

ich bin schwanger, war letzte woche bei 5+0 beim FA, natürlcih hat man nur die Frcuhtblase gesehen, also ist noch nix bestätigt.

Es ist so,cih war jetzt fast 4 Jahre zu Hause wegen meienr Tochter, will jetzt am 2.11. wieder zumarbeiten anfangen, hab am 3.11. wieder nen Termin beim FA da müsste man ja dann was sehen, wenn alles ok ist, jtzt zu meinem Problem:

Ich arbeite im Kiga, d.h. wennn ich schwanger bin, muss ich erst zum Betriebsarzt, um abzuklären,ob ich weiter arbeiten darf. So jetzt muss ich meine Chefin kommende Wcoeh anrufen und fragen in welchen Kiga sei mcih einsetzt. Soll ich ihr jetzt scho sagen, dass ich schwanger bin, aber das noch nix sicher ist oder soll ich sie am 4.11. anrufen, wenn ich es bestätigt bekommen hab? Ich mein, WOW dann war ich ganze 2 Tage wieder arbeiten und falle schon aus. WAs soll ich nur machen???

HILFEEEEEEEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!


Danke

Alex

Beitrag von hutzel_1 24.10.10 - 21:25 Uhr

Wieso würdest Du sofort wieder ausfallen? Fehlt Dir die Immunität gegen Zytomegalie?

LG,
Hutzel_1

Beitrag von flexi 24.10.10 - 21:26 Uhr

nee, aebr ich muss ja dann erst zumBetriebsarzt, d.h. solange ich dort nicht war und das Ergebnis nicht hab, darf ich nicht arbeiten.


Alex

Beitrag von hutzel_1 24.10.10 - 21:32 Uhr

Doch, das darfst Du! Du musst Deinem AG nichts von der SS sagen, solange Du das nicht willst!

Ich habe in meiner ersten SS auch in einer KiTa gearbeitet und erst in der 16.SSW von meiner SS erzählt. Bin dann zur Betriebsärztin gegangen und gut wars.

LG,
Hutzel_1

Beitrag von flexi 24.10.10 - 21:36 Uhr

ok, danke ich glaub dann wer ich es auch so machen, dass ich erstmal nicx sage und dann vor weihnachten, denn da brauch ich dann eh uraub


alex

Beitrag von hutzel_1 24.10.10 - 21:38 Uhr

Jip, so würde ich es an Deiner Stelle auch machen!

Ich werde auch bis nach Weihnachten warten (bin in der 6.SSW), schließlich soll es erst die Familie Weihnachten erfahren, bevor Chef und Kolleginnen es wissen...:-p

Wünsche Dir eine schöne SS!

Beitrag von roxy262 24.10.10 - 21:26 Uhr

huhu

würde erst nach dem termin was sagen...

ist ne doofe situation aber hilft ja nun mal nix, da musste nun durch...

ich wurde auch unerwartet in der probezeit schwanger, hatte mega schiss es zu sagen und hab sogar ein bv bekommen... naja augen zu und durch, war gar nicht so schlimm wie ich dachte :D

lg

Beitrag von ania1982 24.10.10 - 21:28 Uhr

Das gleiche wie hahahaha!!!

habe am 04.10. angefangen zu Arbeiten, da wuste ich das ss bin, aber hatte mein Mupass noch nicht also habe ich es ihm nicht gesage.
Am 07.10. habe ich in bekommen und es dann meinem chef gesagt.

LG

Beitrag von nofretete84 24.10.10 - 21:30 Uhr

hmm, is natürlich schwierig, kenn mich da auch nicht so genau aus wenn es um die speziellen Berufe geht, was da vorgeschrieben ist ect, aber ich persönlich würde eh immer mal die ersten 12 Wochen abwarten!

Hatte meinem chef jedenfalls erst in der 14 Woche gesagt, dass ich Schwanger bin, was er natürlich schon geahnt hat, mit der Übelkeit usw.
War auch schwierig zu verheimlichen, weil es mir echt mies ging und den SS-Bonus konnte ich ja noch nicht ausspielen!

Die Gesetzteslage sieht eh so aus, dass du auch bei einem Einstellungsgespräch (von selbst) nichts sagen MUSST, wenn du schwanger bist, aber auf Nachfrage wahrheitsgemäß antworten musst!

Aber wie gesagt, in der 6. Woche ist ja alles noch ziemlich vage...ich würde noch warten!

LG

Beitrag von mona2008 24.10.10 - 21:51 Uhr

Hallo,

nein auch auf Nachfrage darf man (FRAU) schweigen!!!! Es ist nicht gestattet solch eine Frage zustellen.

LG Simone

Beitrag von windsbraut69 25.10.10 - 06:46 Uhr

"Die Gesetzteslage sieht eh so aus, dass du auch bei einem Einstellungsgespräch (von selbst) nichts sagen MUSST, wenn du schwanger bist, aber auf Nachfrage wahrheitsgemäß antworten musst! "

Das stimmt so nicht!
Sie darf selbst auf Nachfrage nicht nur schweigen, sondern auch lügen.

Gruß,

W