Was kommt dann???????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 12-3-80 24.10.10 - 21:42 Uhr

Hallo, bin neu hier im Forum

wir versuchen es jetzt schon fast 2 Jahre und immer noch nichts passiert.

Morgen habe ich einen Termin beim Frauenarzt, dort wird untersucht ob ich eine eisprung habe und die Eileiter druch gehend sind.

Was passiert da nach kann mir das einer sagen??????

Mein Mann hat sich auch schon unter suchen lassen, ist zwar lassen am grenz wert, aber sein Arzt meint es sollte kein Problem sein.

Beitrag von ss1971 24.10.10 - 22:12 Uhr

War dein Mann bei einem "richtigen Arzt"!
Meiner war bei einem "normalen Urologen" und der sagte uns - na ja sooo doll ist das Sperma nicht, aber sie wissen ja es reicht ja nur eine#klatsch! Und mein Mann hat den Doc gewechselt und !!! er hat OAT III !! Wir mussten ne icsi machen !!
Sucht einen Andrologen auf - da gibt es richtiges auswertbares Spermiogramm

LG

Beitrag von motmot1410 24.10.10 - 22:16 Uhr

Hat Dein Mann sein Spermiogramm bei einem Urologen gemacht? Wurde es nach WHO-Norm erstellt?
Ich hab wirklich schon sehr oft gelesen, dass viele Urologen das eben nicht tun und das Ergebnis dann häufig sehr viel eindeutiger ist, wenn es "richtig" ausgewertet wird.

Hast Du nicht schon mal selbst Deinen ES kontrolliert? Mit Tempi-Messen und Ovulationstests? Ich hatte das einige Monate gemacht und da war dann schon klar, dass es nicht daran lag.
Bei mir wurde nur noch ein Hormoncheck gemacht. Die BS zur Überprüfung meine Eileiter konnte ich mir dann schenken, weil das Ergebnis meines Mannes eh nur noch eine Möglichkeit zu ließ.

Ich würde an eure Stelle lieber gleich in eine Kiwu gehen.
Welche "Hilfestellungen" ihr für euer Wunschkind benötigt, hängt halt von den Ergebnissen ab.

Beitrag von tabeya70 25.10.10 - 09:28 Uhr

hallo,

habe in deine vk geschaut und werde us den angaben nicht ganz schlau.
auf so wirklich viele übungszyklen kommt ihr doch dann noch gar nicht, oder?
nach 12 gezielten ÜZ solltet ihr eine Kiwu aufsuchen, da stimme ich den anderen zu, weil dort gezielter geschaut werden kann, woran es hapert. sind eben die spezialisten, da würd ich keine zeit mehr woanders verlieren. das heißt ja noch nicht, dass sofort eine IVF/ICSI gemacht wird, nur besser diagnostiziert.

dann mal viel glück!