Will endlich wieder einen normalen Zyklus + Es

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nycy27 24.10.10 - 21:59 Uhr

Guten Abend Mädels !!!

Inzwischen ist schon ein wenig Zeit verstrichen und ich habe immer noch nicht meine Mens :-( Habe lange Mönchspfeffer genommen und habe auch EINMAL meine Mens bekommen aber seitdem nicht mehr #schmoll !!

Meine FÄ sagte mir das ich viele Männliche Hormone habe und deswegen eigetnlich die Pille nehmen soll ABER wir wollen doch ein Baby :-[:-[

Meine GMS ist auch nicht der rede wert hab fast keine #schmoll und meine Eierstöcke sehen aus wie Schweitzerkäse *durch löchert *

Habe nun am 2. Nov ein Termin bei einem anderen FA hoffe das er mir helfen kann :-(

Kennt sich eine von euch evt. damit aus ???? WAs kann ich denn noch machen damit mein Zyklus wieder normal wird OHNE das ich die Pille nehme ???


Lg Nicci

Beitrag von sarahjulia 24.10.10 - 22:05 Uhr

hi...

oh je #liebdrueck
du, meine fa meinte damals auch, ich hätte zu viele männl. hormone. aaaaber, ich bin trotzdem schwanger geworden.

ich wünsche dir alles liebe

Beitrag von nycy27 24.10.10 - 22:07 Uhr

Danke das ist lieb von dir :-)

Aber hattest du denn deine Mens ???

Beitrag von aires 24.10.10 - 22:08 Uhr

Hallo Nicci,

wie lang sind denn deine zyklen?
ich habe auch nur unter pilleneinnahme einen regelmäßigen Zyklus, ohne schwankts zw ca 40 - 80 tage #schock... habe wohl auch zuviele männliche hormone, was ich auch bei einem endokrinologen (Hormonspezialist) abchecken lassen wollte, allerdings bin ich ungeplant dazwischen #schwanger geworden.

evtl wäre ein spezialist auch ne möglichkeit für dich?
aber FA wechsel ist schon mal gut, warte erstmal ab was der dazu sagt (ich bin ja schließlich kein experte :-p )

LG und schönen abend noch

aires

Beitrag von nycy27 24.10.10 - 22:13 Uhr

Wie lang meine Zyklen sind mhhhh also die letzte Mens war im August :-(

Beitrag von aires 24.10.10 - 22:19 Uhr

sag mal führst du zufällig eine kurve? oder hast du sogar schon mal einen SST gemacht?
bei meiner letzten SS hatte ich meine Mens im Januar(2008) und ich hab durch zufall mitte/ende März dann getestet - positiv!

nicht dass du schon #schwanger bist und es (so wie ich damals) noch nicht bemerkt hast!? - hatte damals auch nix an "anzeichen" oder ähnliches. war beim FA und "plötzlich" schon in der 8.SSW

Beitrag von nycy27 24.10.10 - 22:21 Uhr

Ich brauche ja leider keinen SST zu machen da sich *laut meiner FÄ* kein Ei einnisten kann da ich zu wenig SH habe :-(

Habe auch typische Anzeichen von zuvielen Männlichen Hormonen z.B Pickel -Brsutspannen , leisten ziehen usw und das JEDEN mnonat wenn eigentlich die MEns kommen soll :-(

Beitrag von wartemama 24.10.10 - 22:09 Uhr

Deine FÄ ist ja lustig.... zum Glück wechselst Du. Ich hoffe, Dein neuer FA nimmt Dich etwas ernster. #blume

Alles Gute! #klee

LG wartemama

Beitrag von jwoj 24.10.10 - 22:10 Uhr

Schau mal hier:

http://www.wunschkinder.net/theorie/therapie-der-sterilitaet/therapie-hormoneller-stoerungen/pco-syndrom/

(unter "Behandlung der Symptome und dort "mit Kinderwunsch")

Dort steht auch, dass die Pille oft erst einmal verabreicht wird um den Kreislauf der Überproduktion zu bremsen - auch bei Kinderwunsch.

Vielleicht wäre auch ein Gang in eine Kiwu-Praxis eine Lösung für dich.

Viele Grüße!

Beitrag von nycy27 24.10.10 - 22:15 Uhr

Danke :-) Werde nun erstmal mit meinen neuen FA darüber reden !!!

Meine FÄ sagte mir auch das ich die Pille nur für ca.6 Monate nehmen soll aber ich war immer dagegen !! ich denke es wäre viell. doch besser oder ??

Beitrag von jwoj 24.10.10 - 22:18 Uhr

Das kann ich nicht beurteilen. Ich würde nicht die Pille einnehmen um meinen Hormonhaushalt wieder in Gang zu bringen. Einerseits weil ich eine SD-Erkrankung habe und jegliche Hormonzufuhr ein Risiko darstellt und zum anderen, weil ich nicht daran glaube, dass die Pille solche Probleme unbedingt löst. Ich würde eher auf die Clomifen-Behandlung zielen.

Aber wie gesagt, das ist eine sehr persönliche Einstellung von mir! Du solltest das unbedingt mit deinem neuen FA durchsprechen!

Beitrag von nycy27 24.10.10 - 22:22 Uhr

Ja das werde ich auf jedenfall machen !!!!

Ich will ja auch nicht die Pille nehmen habe es ja wie gesagt mit Mönchspfeffer probiert aber die Eierstock- schmerzen nerven wirklich :-(