SST negativ, aber noch keine Mens (NMT +3)

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von carianne 24.10.10 - 22:17 Uhr

Hallo, ich habe eine kurze Frage. Ich habe am 06.10. Ovitrelle gespritzt bekommen, um den #ei-Sprung auszulösen und am 07.10. haben wir die #schwimmer "auf die Reise" geschickt. Seitdem nehme ich Utrogest ein. Gestern Früh habe ich mit 2 verschiedenen Schwangerschaftstests ein negatives Ergebnis erhalten und bin mir nun recht unsicher #kratz, denn die Mens ist nach wie wie vor nicht in Sicht und die Tempi ist auch noch oben. Seit gestern habe ich irgendwie ein "flaues Gefühl" im Magen. Ab wann reagiert eigentlich ein SST positiv? Wann macht es denn eigentlich Sinn, nochmal zu testen oder soll ich mich gleich beim FA melden? Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben :-). Vorab #danke

Beitrag von lilie80 24.10.10 - 22:37 Uhr

wenn du Utrogest nimmst, ists klar, dass die Tempi oben ist und die Mens ausbleibt- denn das bewirkt das Utrogest.

wenn ich mich nicht verrechnet hab, bist du nun bei ES+16/17 in etwa? ich denke, du kannst den Tests glauben schenken und Utro absetzen- dann sollte die Mens in 2-3 Tagen kommen...

Beitrag von tritratrullalala 24.10.10 - 22:47 Uhr

Hallo,
ich würde auch sagen, dass der Test positiv sein müsste. Auf die Temperatur kannst du dich wegen dem Utro nicht verlassen, das hält die Temperatur künstlich hoch. Ich würde morgen bei deinem FA anrufen und die fragen. Dann hast du kein doofes Gefühl, wenn du das Utro absetzt.
LG

Beitrag von carianne 24.10.10 - 23:17 Uhr

Hmm, hatte noch keine Erfahrung mit Utrogest und diese Begleitumstände, die einem das Gefühl geben, #schwanger zu sein, sind ganz schon fies :-[. Naja, da werde ich wohl morgen das Utrogest absetzen und wieder von neuem hoffen #schmoll.

Wir "üben" nun schon 2 Jahre und irgendwie will es nicht klappen, obwohl körperlich alles i.O. ist. Der Arzt des KiWu-Zentrum kann es sich nicht so recht erklären, außer dass der OP-Bericht ergeben hat, dass die Eileiter leicht verdickt erschienen. Sie waren jedoch prompt durchlässig und ansonsten war alles in bester Ordnung. Bei meinem Liebsten haben wir die #schwimmer noch etwas mit Homöopathie "motiviert".