Warum aus der Flasche trinken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von clyde1978 25.10.10 - 01:24 Uhr

Da mein Kleiner tagsüber zu Hause kaum schläft und lieber im Kinderwagen herumgefahren werden möchte, hab ich an der frischen Luft viel Zeit zum nachdenken.

Die frische Luft ist aber auch daran schuld, dass ich mir total blödsinnige Fragen stelle ;-).

Ich hab überlegt, welche medizinische Notwendigkeit besteht, Babys die Flasche zu geben und ihnen die Milch nicht anderweitig "zukommen" zu lassen. Zum Beispiel haben sie in meiner Entbindungsklinik beim Zufüttern so kleine Becher genommen. Mein Kleiner hat sehr starke Blähungen und das kommt, weil er mit der Flasche zuviel Luft mit einzieht (trotz Anti-Kolik-Saugern u.a.). Wenn er also diese Becherchen bekommen würde... #kratz

Nee, jetzt mal im Ernst :-p. Das interessiert mich jetzt echt mal. Bin davon ausgegangen, dass es für die Verdauung besser ist, wenn die Milch langsam fliesst. Aber hat da jemand eine medizinische Erklärung für mich, warum das so ist?

So, das war jetzt auch mal ein silopo von mir #rofl.

LG und gute Nacht...

Beitrag von lienschi 25.10.10 - 01:36 Uhr

huhu,

na, du stellst ja Fragen... naja, is ja auch schon 1 Uhr irgendwas. #gaehn

Ich versuch mal ne halbwegs ernsthafte Antwort zu geben ;-) ...

Die eigentliche Nahrungsaufnahme ist ja nur ein Faktor bei der Säuglingsfütterung... genauso wichtig, wenn nicht wichtiger, ist ja das Saugbedürfnis zu stillen und das geht (mal abgesehen von Mama´s Busen) am Besten mit ner Nuckelflasche.

Aber klar, solange das Baby genug Schnuller, Daumen, Nuckeltuchzipfel oder sonstige Saugobjekte zur Verfügung hat, ist es wohl eigentlich egal, wie genau die Milch in den Magen kommt.

lg, Caro (die jetzt echt mal ins Bett muss #schein )

Beitrag von landaba 25.10.10 - 09:04 Uhr

Weil Babys ein Saugbedürfniss haben....beim Stillen schießt es ja auch nicht einfach in den Mund;-)

Beitrag von clyde1978 25.10.10 - 21:00 Uhr

Das mit dem Saugbedürfnis ist mir klar.

Es würde doch aber niemand auf die Idee kommen, seinem Kind schnell mal ein Becherchen Milch zu geben, weil man dringend wohin muss und es daher schnell gehen muss #rofl.

Daher die Frage, ob es eine medizinische Notwendigkeit der Flasche gibt.

Aber wie gesagt, das hier ist ein silopo und solche Fragen stellt man sich, wenn man mehrere Stunden auf einsamer Flur spazieren geht. Übrigens 13.600 Schritte hab ich da gemacht (nicht das hier jemand denkt, ich hab ne Macke und zähl meine Schritte - ich hab nen Schrittzähler am Handy ;-)).

Mal schauen, was für Fragen mir als nächstes einfallen...